Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Neu im Forum

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Die Sennerin » Freitag 7. April 2017, 08:18

Guten Morgen,

soooooo, alles neu macht der 7. April. Neuen Ticker, neues Ziel. Ich hab mich gedanklich von den 75 kg verabschiedet und als Endziel 85 angesetzt. Ich muss da mal etwas realistisch bleiben. 75 kg hatte ich das letzte mal mit 17. Ist ja schon ein paar Tage her. :pfeif:
Gestern hatte ich einen guten Tag und war standhaft. Die Nasche wohnt noch im Wohnzimmer, zieht heute aber in die Küche. Ich sag das mal keinem, mal sehen, wer als erster losheult. :rofl:
Ich bin gestern wieder mit den C30 Globuli eingestiegen. Hatte mir ja die hHCG in D12 besorgt, aber ständig Hunger. Hat nichts gebracht. Nach einer kurzen Rückfrage bin ich wieder bei C30. An dieser Stelle ein fettes Danke an Martina - Du bist die BESTE! :kuss:
Ansonsten war ich gestern faul, war auf dem Arbeitsamt, meine Arbeitsaufnahme am 16.5. verkünden und meinen Urlaub ab 26.4. anmelden. Jetzt muss ich nicht mehr hin und werde nur noch "verwaltet" bis ich wieder selbst verdiene. Kicher.
Dann war ich schnell Salat holen, hab mir meinen alten Essensplan angeguckt und ansonsten relativ faul. Musste sein. Ach ja, nachmittag war ich mit meinem Sohn beim Herrenfriseur. Immer wieder ein Erlebnis. Er will ja eigentlich lange Haare, aber sobald sie ca. 1,25 cm länger sind als gewohnt, kommt er nicht mehr damit klar. Dann wollte er, dass die Friseurin nicht so viel abschneidet, konnte ihr das aber nicht erklären. :rofl: Dazu sag ich nur, herzlich willkommen in der Welt der Frauen. Geh mal zum Friseur und sag nur die Spitzen - das bedeutet 3-5 cm - danach fehlen bei langen Haaren locker immer 10 cm. :rofl:

Abends war Solistenkonzert in der Schule meiner Kinder. Meine Tochter stand das letzte Mal auf der Bühne. Seufz. Neben der vor Stolz geschwellten Mutterbrust kam mir auch der Gedanke, dass ich sie seit der 7. Klasse da stehen sehe. Damals noch klein und süß. Inzwischen groß, mit blauen Haaren und Piercings, vermutlich an an Stellen ohne Tageslicht. Aber immer noch süß. Irgendwie.

So, heute ist Freitag und Hausputz angesagt. Abends muss ich mit meiner Hündin zum Tierarzt. Sie läuft total schlecht und hat Schmerzen. Vermutlich in der Hüfte. Das Tier wird im September 8 Jahre und ich hab ne Hundeoma zuhause. Schlimm. Ständig wässrige Augen und beim Kacken schlottern die Pfoten. Kein schöner Anblick.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! :kuss:
Hier rase ich den Berg runter: viewtopic.php?f=1&t=11549
1. Start P2 am 13.01.15 mit 127,7 kg - Tiefstgewicht September 2015: 95 kg
2. Start P2 am 06.04.2017 mit 115,5 kg
Bild
Benutzeravatar
Die Sennerin
Topper
 
Beiträge: 1041
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 17:08
Wohnort: Oberfranken/Bayern

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Serena » Freitag 7. April 2017, 08:35

Och das mit deiner Hündin tut mir leid. Ist das vielleicht ne Rasse, die dazu neigt Probleme zu bekomme, wie z.B. Hüftprobleme beim Schäferhund? Kann es nicht einfach sein, dass sie verrenkt ist oder Nerven eingeklemmt sind?

Ja mit den Kindern das kenne ich! Meine sind zwar erst 10 und 12, doch das geht alles so wahnsinnig schnell. Die wachsen echt wie Unkraut :nene:
Bild
Benutzeravatar
Serena
Top-Star
 
Beiträge: 747
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 18:34
Wohnort: Saarland

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon schwuppes » Freitag 7. April 2017, 08:35

Hallo Karin,
schön wieder was von dir zu lesen. :winke: :winke:
Auch ich bin wieder hier und gemeinsam mit den tollen Leuten hier, schaffen wir es Stück für Stück zu schmelzen.
Es hat sich ja viel getan bei dir in den letzten Monaten.
Für deinen neuen Job wünsche ich dir alles Gute und genieß die freie Zeit bis dahin und denk an dich.
Viele Grüße
schwuppes
Start: 13.04.2015
30.04.15: -5,4 kg; 31.05.15: - 4,5kg; 30.06.15: -2,1kg; 31.07.15: - 2,3 kg; 30.08.15: - 2,0 kg; 30.09.2015: +- 0 kg; 31.10.2015: -2,0 kg .....76,6kg
Neustart 01.03.17 mit 89 kg: 31.03:-5kg; 30.04:+1,5kg

Bild
Benutzeravatar
schwuppes
Top-Star
 
Beiträge: 603
Registriert: Montag 15. September 2014, 14:23

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Mamadick » Samstag 8. April 2017, 07:36

Huhu Karin :zuwink: :kuss: :kuss: :kuss: , ich finde, dass der 7. April ein perfekter Tag for Beginners ist. :thumright: :partyhaha: Komm schon meine Gute, das kriegst du jetzt hin. Pack die Naschis weit weg, zumindest soweit, dass die faule Karin in dir sich nicht erst in Bewegung setzt, um da ran zu kommen. Tschakka...auf gehts jetzt.

Apropos...heut zeigt die Diva minimum 500 g weniger an. :hide: Das hab ich vorhin noch gesehen, als ich in Tyras Vorschau geblickt habe. :thumright: :pfeif: :kuss:

Ich hoffe der Hundedame konnte geholfen werden. Es ist traurig, wenn die kleinen Fellnasen Schmerzen haben. Ich schau gern die Tierklinik auf Vox. Es ist schön, wenn den Tieren dann durch gute Therapien geholfen werden kann. Deswegen sind meine Daumen gedrückt, dass auch deine junge Dame wieder rumtoben kann ohne Schmerzen. :thumright: :kuss:
Liebe Grüße Anja


Bild
Benutzeravatar
Mamadick
Topper
 
Beiträge: 1944
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 16:59
Wohnort: Sachsen

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Tyra » Samstag 8. April 2017, 08:52

Huhu Karin :kuss:
Ich hoffe Du bist gut in der Spur und unser Anjaorakel hat recht mit dem Minuspfund.
Für Deine Hündin habe ich einen Tipp. Meine Hunde haben auch Arthrose. Daja sogar ganz schlimm. Sie bekommen jetzt collagile dog. Das wird auch von vielen Menschen genommen die Schmerzen in Gelenken und Muskeln haben. Es gibt sogar eine Fanseite bei Facebook mit vielen Erfahrungsberichten.
http://www.collagile.de/
Wäre das was für Deinen Goldieschatz?
Ich wünsche Dir einen schönen Schmelztag! :flower:
Mein Weg zum Wunschgewicht
Bild
HCG Start: 02.01.2016
1. Monat: - 8 Kg | 3. Monat: - 4,3 Kg | 5. Monat: -3 Kg | 7. Monat: - 2.7 Kg | 9. Monat : - 2.7
2. Monat: - 4,2 Kg | 4. Monat : -4,3 Kg | 6. Monat: - 3,1 Kg | 8. Monat : - 3.5 Kg
Benutzeravatar
Tyra
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3414
Registriert: Dienstag 12. Januar 2016, 16:53

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Baschi » Samstag 8. April 2017, 11:12

Hey Karin, ich sehe nun sogar, dass es -1.1kg sind, die du abgenommen hast :partyhaha: das nenn ich mal nen guten Start! Dann hoffe ich doch sehr, dass deiner Hündin gut geholfen werden kann, denn so ist das nicht gerade angenehm (weder für deine Hündin noch für dich) und schön zu sehen, wie Stolz die Mama da auf ihre Tochter ist. Ich wünsche dir weiterhin eine gute Schmelze und es ist echt klasse, dass der 7.4. der beste Tag für dich war um wieder ins DAKeln zu kommen. :zuwink:
Bild
Baschi
Star
 
Beiträge: 451
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2017, 10:06
Wohnort: Schweiz

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Die Sennerin » Samstag 8. April 2017, 14:50

Huhu,
danke für Eure zahlreichen Besuche. Bekanntlich ist heute Samstag und mein Mann ist seit gestern Abend im Lande. Er ist ja unter der Woche in Essen und nur am Wochenende zuhause. Und dann wird es diättechnisch sehr schwer und mein Lieblingswort ist quasi "Nein, ich will das nicht essen". Seit dem Weißwurstfrühstück (aber nur ein Stück) und einer völlig illegalen Breze hab ich ihn ausgebremst.
Gestern war ein guter Tag und die letzte Nacht war ich sehr aktiv. Bin locker 5 mal vom Bett zum Klo gependelt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen heute morgen. Es hat mir noch ein bisserl was von den Hüften gerissen. Anja, hast gut in die Kristallkugel geguckt! Kicher!

Die Nasche wohnt in der Küche. Der Weg dort hin ist sooooo weit! Quasi nicht zu machen. Das ist absolut hervorragend! Hätte mir ja schon vor Jahren mal einfallen können. :pfeif:

Der Tierarzt hat uns gestern gesagt, dass neben einer möglichen Arthrose meiner Hündin auch eine Gebärmutterentzündung in Frage kommen kann. Wir haben jetzt mit Schmerzmittel und Anabolika zum Muskelaufbau angefangen. Wenn sie bis Mitte nächster Woche nicht besser läuft, muss ich nochmal hin für einen Ultraschall der Gebärmutter. Sie ist ja nicht kastriert und hat noch alles. Mal sehen. Ansonsten in 3 Wochen nochmal Doping und dann auch die Impfung. Meine Familie fährt nach Pfingsten eine Woche in die Toskana und da muss die "Köterin" wieder fit sein.
Danke für Euer Mitgefühl!!!! Ich pack das auch nicht, wenn es den kleinen Fellknäulen mies geht. Aber ich könnt mich beim Tierarzt auch immer weghauen vor Lachen. Hund und Katze selten vereint nebeneinander. Hunde, die mit ihren Frauchen reden, um ihnen zu sagen, dass alles absolut in Ordnung ist und wir sofort wieder gehen können. Dazu kommen seltsame andere Tiere wie furchteinflösende Stallhasen in Kisten verpackt, die unheimliche Geräusche von sich geben. Kicher. Lilo hat 2 Angstfürze vom Feinsten gelassen und ich hab mir eine Gasmaske gewünscht. Nutzt ja aber nix!

Dieses Wochenende ist nichts weiter geplant. Ruhe und Frieden. Die Kids sind unterwegs. Was sonst.

So, ich hoffe, ich muss nicht mehr allzu oft "nein" sagen zu meinem Mann, dem Störer meiner Diät! :rofl:
Euch allen ein schönes Wochenende!
Hier rase ich den Berg runter: viewtopic.php?f=1&t=11549
1. Start P2 am 13.01.15 mit 127,7 kg - Tiefstgewicht September 2015: 95 kg
2. Start P2 am 06.04.2017 mit 115,5 kg
Bild
Benutzeravatar
Die Sennerin
Topper
 
Beiträge: 1041
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 17:08
Wohnort: Oberfranken/Bayern

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Die Sennerin » Sonntag 9. April 2017, 11:40

Mahlzeit,
den Samstag hab ich essenstechnisch halbwegs überstanden. Gestern Abend hab ich mir eine Quarpackung gemacht, sonst wär ich vor Gelüsten gestorben. Aber das hat mir weitergeholfen und war echt lecker. :mjam:
Heute Morgen hab ich einen Apfelkuchen gebacken und gebügelt. Meine Kids kommen heute Nachmittag nur kurz vorbei, um zu Oma und Opa nach Augsburg weiterzufahren. Mein Sohn macht 2 Wochen Ferienarbeit und meine Tochter will bei Oma im Garten fürs Abi lernen. Mein Mann haut Morgen früh wieder nach Essen ab. Ist mir sehr recht, dann haben meine Hündin und ich das Haus für uns alleine.
Ich hab den Eindruck dass es meiner Hündin wieder etwas besser geht. Heute Nachmittag werden wir einen etwas längeren Spaziergang starten. Nicht direkt bei unserem Dorf, sondern etwas weiter weg. Mal sehen, wie sie läuft. Immerhin hat sie keine so wässrigen Augen mehr und macht einen etwas lebendigeren Eindruck.

Ich hab nächste Woche ein paar Termine und ich möchte mein Wohnzimmer grundreinigen. Das hab ich letzte Woche nicht geschafft. Ansonsten steht noch Umtopfen und vor dem Haus kehren auf dem Programm. Doch dazu hab ich nur Lust, wenn die Sonne scheint und es halbwegs warm ist.

Mittwoch werd ich mit einer Freundin in die Sauna gehen. Und naja, Kuba rückt auch immer näher. Grins.

Meine Diva hat mir heute Stillstand angezeigt. Ist völlig ok. Irgendwie kann ich grad keine großen Geschäfte anleiern. Hoffentlich gibt sich das bald wieder.

Schönen Sonntag mit viel Sonne!
Hier rase ich den Berg runter: viewtopic.php?f=1&t=11549
1. Start P2 am 13.01.15 mit 127,7 kg - Tiefstgewicht September 2015: 95 kg
2. Start P2 am 06.04.2017 mit 115,5 kg
Bild
Benutzeravatar
Die Sennerin
Topper
 
Beiträge: 1041
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 17:08
Wohnort: Oberfranken/Bayern

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon süßebine 1 » Sonntag 9. April 2017, 16:55

Das mit dem Quark hört sich ja gut an. Was machst du da genau rein? Ich merke seit Freitag das ich so ein leichten bedarf an Schokolade hab. Dem geb ich nicht nach und hab auch nichts zu hause. Und Eis wäre auch was ich hab ja eine Eismaschine aber ich hab da noch nichts dieses jahr gestartet. Ich will das nur wurde aus meinem Köpfchen bekommen.
So du hast gebügelt ich hab da auch noch n Korb voll stehen und der muss noch dran glauben. Habe ich schon gesagt das ich bügeln nicht mag und zwar gar nicht :sad: euch auch noch eine schöne n :sunny: tag
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2243
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Die Sennerin » Montag 10. April 2017, 11:25

Mahlzeit,

heute Morgen hatte ich ein + 500 Gramm auf der Waage und schreckliche Bauchschmerzen. Das hat sich jetzt halbwegs gegeben und ich vermute, ich hab die 500 Gramm mit entsorgt. Ich frag mich echt, was da los ist. Stuhlgang gibt es nur noch einmal die Woche und dann sehr schmerzhaft unter Krämpfen. Mir ist schwindelig und ich bin zu nichts zu gebrauchen. Hoffentlich gibt sich das bald wieder. Aber egal, hauptsache ich war auf der Schüssel. :pfeif:
Ernsthaft wiegen werde ich mich Morgen wieder. Mit Pistole in der Hand, dass sich die Bodenzicke ganz genau überlegt, was sie anzeigt! :rofl:
Meiner Hündin geht es nicht besser. Hab beschlossen, einen Termin zum Ultraschall auszumachen. Nutzt nix.

Das Wetter ist der Wahnsinn. Und ich bin platt. Sollte mal den Winterdreck vor dem Haus kehren, aber ich bin mir sicher, der ist Morgen noch da. :hide:
Bine, meine Quarpackung besteht aus: 200 gr Magerquark mit etwas Mineralwasser glatt rühren, ca. 10 Stück Himbeeren, 2 Teelöffel Xylith und ca. 10 Gramm Zartbitter-Raspelschokolade. Das alles ordentlich verpampfen und genießen. Es stillt etwaige Schoki Gelüste und macht pappsatt. Geht alternativ auch mit Heidelbeeren, dann nehm ich etwas mehr. Echt der Hit! :mjam:
So, ich chill noch ein wenig, um meinen Kreislauf wiederzufinden.

Drück Euch!
Hier rase ich den Berg runter: viewtopic.php?f=1&t=11549
1. Start P2 am 13.01.15 mit 127,7 kg - Tiefstgewicht September 2015: 95 kg
2. Start P2 am 06.04.2017 mit 115,5 kg
Bild
Benutzeravatar
Die Sennerin
Topper
 
Beiträge: 1041
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 17:08
Wohnort: Oberfranken/Bayern

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Die Sennerin » Dienstag 11. April 2017, 09:50

Guten Morgen,
heute liege ich erfolgreich 1 kg über meinen Ticker. Seufz. Wundert mich nicht. Ich fühl mich total aufgedunsen und schwabbelig.Vermutlich spiele ich grad mal wieder Wasserspeicher für schlechte Zeiten. Menno!

Allerdings bin ich essenstechnisch wirklich brav. Meine Idee, die Nasche in die Küche zu verbannen ist einfach genial. Denn ich hab sie nicht nur in die Küche verbannt. Sie hat einen Platz in meinem nagelneuen Küchenbuffet bekommen. Und - hier ein Tusch - man muss in die Hocke gehen, um an das Zeug ranzukommen. Quasi erst eine Sporteinheit hinlegen, bevor man an Schoki & Co. kommt. An dieser Stelle kommt meine aktuelle Faulheit ins Spiel. Ich geh abends nur wenn ich unbedingt muss in die Küche und ich vergesse ständig, wo ich das Zeug jetzt bunker! :rofl:
Ansonsten bin ich brav bei Salat und Quark und wild entschlossen, das auszusitzen.
Die Gassi geh Runden werden immer kürzer. Meine Hündin und ich sind uns selten einig, dass Bewegung irgendwie schlecht ist. Na, egal, das kommt auch wieder.
Seit gestern bin ich mutterseelen allein im Haus. Das hat auch was. Ich räum nur meinen Dreck weg, es kommt kein neuer Kram hinzu. Allerdings ist es auch sterbenslangweilig, so ganz ohne Ansprache den ganzen Tag zuhause. Wird Zeit, dass ich wieder arbeiten darf.
Morgen geh ich zur Abwechslung mit meiner Freundin in die Sauna. In meiner Nähe hat eine neue Thermenwelt eröffnet und die hat was. Da kann man Stunden verbringen, ohne sich zu langweilen. Freu mich schon!
Euch allen einen schönen Dienstag! :kuss:
Hier rase ich den Berg runter: viewtopic.php?f=1&t=11549
1. Start P2 am 13.01.15 mit 127,7 kg - Tiefstgewicht September 2015: 95 kg
2. Start P2 am 06.04.2017 mit 115,5 kg
Bild
Benutzeravatar
Die Sennerin
Topper
 
Beiträge: 1041
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 17:08
Wohnort: Oberfranken/Bayern

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Mamadick » Dienstag 11. April 2017, 17:59

Huhu meine liebe Karin :kuss: , schick den Spongebob in die Wüste. Dieser Kerl ist zwar irre witzig und ich könnte mich immernoch - auch mit meinen 41 Lenzen - über diesen Schwachsinn im Quadrat zeräumeln. :rofl: :rofl: :rofl: Aber bei dir könnte er jetzt die Biege machen und gleich zu dem Kilo noch bissel was mitnehmen. Oder ich drück dich mal mit aller Kraft und wringe dich aus. :rofl: :kuss:

Genieß die Ruhe ohne deine Quälgeister im Haus. :kuss:
Liebe Grüße Anja


Bild
Benutzeravatar
Mamadick
Topper
 
Beiträge: 1944
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 16:59
Wohnort: Sachsen

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Die Sennerin » Mittwoch 12. April 2017, 08:32

Good morning in the morning!

Danke Anja, die Spongebob-Story fand ich echt Hammer! :rofl: Den hatte ich ja schon fast vergessen. Meine Kinder sind ja mittlerweile uralt (weshalb wohnen die überhaupt noch zuhause???) und wir gucken andere Sachen. Zeichentrick läuft nur noch in Form von Family Guy oder so etwas. :pfeif:
Gestern war ich bei der Heilpraktikerin. Seit ich diesen dämlichen Dauerhusten hatte/noch immer habe, geh ich da ab und zu mal wieder hin. Sie behandelt einen mit den Fußrefelxzonen. Und mein Nebenhölen-Punkt, sowie mein Magen-Darm-Punkt drehen da immer hohl. Bei letzterem lässt der Schmerz überhaupt nicht nach. Ich hab auch ständig Bauchweh.
Also haben wir gestern beschlossen, dass ich noch einmal eine Flasche Symbioflor für den Darm nehme und sie hat mir andere Globuli für die immerhin noch 1-2 mal täglich stattfindende Husterei aufgeschrieben.
Und weil wir so nett dabei waren, hab ich mir noch etwas gegen mein ständiges Hochwasser geben lassen. Ich muss meine Blutdrucksenker weiter herunter fahren, wenn ich diäte, sonst bin ich den halben Tag wie deppert im Schädel und dadurch bekomm ich das Wasser im Körper nicht mehr in den Griff.
Sobald das Zeug hier ist, geht es los.

Gestern Abend hab ich dann, weil es mir so elend ging, spontan beschlossen, eine Cola und Salzstangen einzuwerfen. Ich brauch das einfach, wenn ich Magen-Darm habe. Egal, ob das offiziell hilft oder nicht, mir geht es damit besser. Also hab ich das gemacht und siehe da, heute keine Bauchschmerzen und meine + 1000 Gramm (okay, das komplette Kilo) sind heute wieder verschwunden und ich bin auf dem Ticker. :pfeif:

Vielleicht muss ich meinen Salat einfach besser kauen, wie eine Kuh halt und nicht nur hinunterschlingen. Wäre einen Versuch wert. :Oooooch:
Meine Hündin ist gestern das erste Mal wieder locker und leicht gelaufen und sogar mal über ein Feld gerannt. Endlich schlagen die Medikamente an! Heute gibt es die letzte Schmerztablette, mal sehen, wie es sich entwickelt.

Ich für meinen Teil verschwinde ab Nachmittag bis zum Rauswurf in die Sauna. Freu mich schon. Das Wetter macht heute ja mehr auf Herbst als auf Frühling. Da gibt es nix besseres, als bei einem ordentlichen Aufguss zu schwitzen.

Viel Spaß Euch allen und ach ja, heute in 2 Wochen sitz ich im Flieger nach Kuba!!!!! :partyhaha:
Hier rase ich den Berg runter: viewtopic.php?f=1&t=11549
1. Start P2 am 13.01.15 mit 127,7 kg - Tiefstgewicht September 2015: 95 kg
2. Start P2 am 06.04.2017 mit 115,5 kg
Bild
Benutzeravatar
Die Sennerin
Topper
 
Beiträge: 1041
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 17:08
Wohnort: Oberfranken/Bayern

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Zentis » Mittwoch 12. April 2017, 08:52

Guten Morgen Karin :zuwink:

Eieiei, du hast da ja auch gesundheitlich ein Päckchen zu tragen. :schwitz: Hoffentlich geht es dir bald besser. Wäre es nicht eine Möglichkeit erstmal nur gekochtes Gemüse zu verspeisen? Hm runaway hätte sicher einen super Tipp für dich. Schade das sie nicht mehr dabei ist :sad: .

Das mit deiner Hundin ist ja schön. Ich drücke weiter die Daumen.

Ich wünsche dir einen schönen Tag :zuwink:

Schlumpfi :kuss:
Bild

Neustart am 11.07.2017
1. Monat - 7,2 kg
2 Wochen Pause wg. Krankheit
Benutzeravatar
Zentis
Topper
 
Beiträge: 1558
Registriert: Montag 1. September 2014, 22:48

Re: Die Sennerin auf dem Weg ins Gewichts-Tal

Beitragvon Die Sennerin » Donnerstag 13. April 2017, 10:47

Hallöle,

gestern war ich den ganzen Tag schwer am chillen in der Sauna. Von 14 Uhr bis zum Rauswurf (das war ziemlich hart um 22 Uhr - und wir waren noch lange nicht fertig). Gewichtsstechnisch habe ich heute Stillstand, aber das ist in Ordnung. Mein Brüste spannen noch immer ohne Ende und ich fühle mich, als könnte ich morgen anfangen zu stillen. Ächz. Das ist wirklich nicht schön. Meinem Magen-Darm-Trakt geht es nicht wirklich besser. Hab immer wieder Bauchschmerzen. Inzwischen hab ich den leisen Verdacht, dass das an den Globuli liegt. So habe ich mich das letzte Mal bei meiner ersten Dakelrunde gegen Ende gefühlt.
Ich sag Euch, ich fühle mich eine Mischung aus Schwanger, kurz vor dem Stillen und kurz vor der Periode gleichzeitig. Das ist nicht schön!

Aber ich hab heute Morgen den Gürtel ein Loch enger bekommen. Einfach so, schwupps. :rofl:
Naja, ich lass das jetzt mal so laufen. Gestern hab ich mich auch ganz tapfer für Salat mit Hühnchenbrust entschieden und gegen das Cordon Bleu, das mich echt angelacht hätte. Ich bin also brav. Und last but not least, ich hab in der ersten Woche 1,8 kg gemacht, das ist wirklich ein ganzer Haufen.

Für heute steht der Wochenputz an, wird aber nicht viel, war ja überwiegend alleine. Meine Tochter ist gestern wieder heim gekommen und recht mürrisch unterwegs. Das Leben scheint für Teenies kurz vor dem Abi wirklich ein wahrer Schrecken zu sein!

Uuuuund in 13 Tagen flieg ich auf Kuba. Kicher. Ich hoffe, bis dahin unter 110 kg zu sein. Ich freu mich mehr und mehr, vor allen Dingen seit der April mal wieder auf Anfang November macht. Geht gar nicht, kurz vor Ostern.

Morgen fahren wir zu meinen Schwiegereltern nach Augsburg. Ich hoffe, ich komm mit der Völlerei dort klar und kann zumindest mein Gewicht halten.

Ich wünsche Euch allen Frohe Ostern, viel Erfolg bei der Eiersuche und Finger weg von den Schokohasen! :zuwink:
Hier rase ich den Berg runter: viewtopic.php?f=1&t=11549
1. Start P2 am 13.01.15 mit 127,7 kg - Tiefstgewicht September 2015: 95 kg
2. Start P2 am 06.04.2017 mit 115,5 kg
Bild
Benutzeravatar
Die Sennerin
Topper
 
Beiträge: 1041
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 17:08
Wohnort: Oberfranken/Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste