Matzes Adipositas Kur und ich

Neu im Forum

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon süßebine 1 » Donnerstag 17. Mai 2018, 16:41

Hi Toni, das Daily ist ein Vitaminpulver mit Bifilactobakterien und Ballaststoffen. Ist ein sehr hochwertiges Produkt für die Kur für mich genauso unerlässlich wie MSM und Opc. Ich nehme alle Produkte von Life plus. Hatte auch das Eiweißpulver gehabt war top mir aber , weil ich damit auch Kuchen backe zu teuer. Deshalb nehme ich bestelle ich meine bei Myprotein Milk smooth heißt es und da hat eine Portion ca 100 cal.
Las bitte Almased weg, wenn du Dak machst. Da sind zu viele Kohlenhydrate drin durch den Honig und es ist eine eigenständige Diät wo du ein essen durch den trink ersetzt. Wie gesagt ist absolut nicht Dak tauglich
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon Toni » Freitag 18. Mai 2018, 20:07

Liebes Bienchen,

wozu nimmst Du MSM ? Bei wiki steht, es wäre entzündungshemmend gegen Schmerzen und Allergien. Ich habe nichts dergleichen. OPC will ich mir anschaffen, das ist zur Hautstraffung, oder ? Aber bei lifePlus bin ich erstmal hinten übergefallen, als ich die Preise gesehen habe..

Ansonsten geht es gerade unheimlich langsam bei mir. Mittlerweile brauche ich 4-5 Tage um ein einziges Kilo zu schaffen. Musste meine Kalkulation wieviel ich wann wiegen werde, schon mehrfach über Bord werfen. Planen lässt sich da wohl gar nichts. Dabei wäre ein erreichtes Etappenziel so motivierend.

Naja, ich hoffe, es läuft bei Dir besser
Bild
Toni
Einsteiger
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 17:11
Wohnort: FFM

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon süßebine 1 » Samstag 19. Mai 2018, 09:06

Guten morgen Toni, 6 kg in 12 Tagen ist echt super. Mach weiter und auch wenn s mal zäh läuft. In meiner aller ersten Dak runde hatte ich nach 21 Tagen 8 kg verloren und dann ging 8 oder 10 Tage gar nichts. Dann kamen die nächsten 2 kg aber ich hatte in 3 Monaten dann trotzdem 15 kg runter. Mach dir nicht so n Stress . Oder hast du dein Gewicht in einem Monat zugenommen? Gib deinem Körper und deinem Kopf auch die Chance gescheit abzunehmen . Du machst das wirklich gut . Nur halte durch.
Also bei Dak entgiftest du ja auch und es geht an die ollen Fett Zellen wo di sonst nicht gut ran kommst und das MSM schützen da deine Zellen . Wenn du dir daa Buch von Matze nochmal nimmst guck mal da wird das glaube ich alles gut erklärt. So ich hoffe und wünsche dir ein bisschen Gelassenheit dann geht es strssfreier mit dem abnehmen. Ach einen Tipp möchte ich dir noch ans Herz legen, mach die erste Runde komplett mit Dak und nicht zusätzlich das fasten dazu. Dein Körper steht im Moment eh schon unter Arbeit da er 24 Stunden Fett verbrennt und die ersten 3 Wochen benötigt er und der Hypothalamus zur Umstrukturierung. Wenn du Erfolg haben möchtest gib ihn die zeit. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und gut zureden. :flower:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon Martina53 » Sonntag 20. Mai 2018, 10:30

Hallo, Toni :zuwink:

jetzt muss ich hier auch mal meinen Senf dazu geben...das MSN ( gibt's in guter Qualität auch bei Ama...wesentlich günstiger, auch OPC sehr hochdosiert..beides von gloryfeel) enthält hauptsächlich Schwefel...diesen benötigt der Körper für die Aktivität des Zellstoffwechsels, also auch zum Entgiften, aber auch, wie Süssebiene schreibt, zum "Entleeren" des Fettes...also wichtig! Mir persönlich waren die LP Produkte viel zu teuer, habe sie nie genommen und vor 4 Jahren habe ich in einem Jahr 70 kg abgenommen...auch damals habe ich nur 2 Mahlzeiten gegessen pro Tag, aber nicht soooo konsequent ganz ohne Zwischensnacks...das hat übrigens mit " Fasten" im ursprünglichen Sinne nichts zu tun...aber es ist nun mal so, Globuli hin oder her, dass der Körper an die eigenen Fettdepots nur ran geht, wenn er über die Nahrung nichts bekommt...wenn ich ständig im Bauch für Nachschub sorge, womöglich auch noch mit KH, klappt das nicht gut..zum Umprogrammieren des Hypothalamus kann ich nur sagen, dass auch das nur bei wenigen funktioniert, sonst wären hier nicht soviel Wiederholungstäter, so wie ich...die Globuli sind sicher gut, nehmen das Hungergefühl und formen die Figur...
Eine schleppende Abnahme ( für Frauen sind übrigens 1 bis 1,5 kg pro Woche realistisch) kann auch eine Übersäuerung verantwortlich sein, je älter man ist, desto größer die Wahrscheinlichkeit! Hier helfen Basentabletten und Basenbäder! Stress , egal in welcher Form, erhöht den Cortisolspiegel...auch das hemmt die Abnahme...also Stress dich nicht, das wird schon ! :partyhaha:
Martina
13 kg mit low carb , danach Start mit DAK am 18.5.2014 mit 158 kg
Uhu am 26.4.15 - Gesamtabnahme 70 kg
x. Neustart am 13.7.16 mit 115kg
766.Neustart mit zuviel kg 25.4.18
Ziel : Open end
Benutzeravatar
Martina53
Topper
 
Beiträge: 1518
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 11:03

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon Toni » Freitag 1. Juni 2018, 09:37

Hallo, Ihr Lieben, nachdem 16 (!) Tage lang gar nichts ging, obwohl ich wahnsinnig wenig gegessen haben, scheint jetzt wieder Bewegung in die Sache zu kommen. Ich esse höchstens 700 Kal pro Tag, gestern waren es nur 557, aber ich habe gemerkt, ich komme ohne Kohlenhydrate nicht aus. Ich fühle mich schlapp und kraftlos und schlurfe hier völlig elendig rum. Also habe ich wieder Kohenhydrate in meine Ernährung gelassen. Ich esse jetzt auch Vollkornbrot mit Normalfett-Käse. Und wenn ich was mit Kartoffeln und Gemüse inkl. Erbsen für meine Familie koche, dann esse ich auch eine kleine Portion mit. Mein Mann und meine Tochter sind Gott sei Dank beide sehr schlank. Ob das für meine Tochter wohl so bleibt und sie diesen Fluch, dass alle Frauen in meiner Linie gewichtsmäßig so kämpfen müssen, besiegt ? Ich würde ihr das so wünschen ! Naja, jedenfalls fühle ich mich mit meinen Kohlenhydraten viel wohler. Ich habe mich damit abgefunden, dass es wohl nicht so ein Überraschungserfolg, wie es anfangs schien, werden wird, aber das ist okay. Ich bin schon stolz auf mich, dass ich immerhin einen Anfang gefunden habe und dabei geblieben bin. Nach 33 Tage habe ich 8.6 Kilo verloren. Ich gebe nicht auf und mache weiter, mit für meine Verhältnisse immer noch Low carb aber eben nicht nearly-non-carb. Sicherheitshalber habe ich die Globulis aber weggelassen, einfach, weil ich es nicht schaffe, mich an Matthias´ Lebensmittelliste zu halten. Oder sollte ich die trotzdem weiter nehmen ?
Bild
Toni
Einsteiger
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 17:11
Wohnort: FFM

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon süßebine 1 » Freitag 1. Juni 2018, 15:09

Hi Toni, schön wieder von dir zu lesen :zuwink:
Also ich weiß noch als ich das aller erste mal und such beim 2 mal die Kur gemacht hab, waren die ersten 21 Tage fürchterlich,war ständig müde und schnell erschöpft. Das hatte such danach aber gelegt und mir ging es gut.
Hast du denn mit dem LC ohne Globuli abgenommen und wie lange machst du es jetzt so?Wenn du dich damit wohler fühlst und abnimmst dann hast du deinen Weg für dich gefunden . Ich finde aber 500 Kalorien zu wenig guck das du dich zwischen 700 und 800 bewegst selbst 1000 Kalorien führen noch zum abnehmen und es soll ja auch Spaß und satt machen.
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon Toni » Freitag 1. Juni 2018, 21:39

Liebe Biene,
ich habe die 21 Tage (allerdings inkl. 2er Ladetage) wohl fast ziemlich genau so wie angegeben durchgezogen, nach 19 Tagen hatte ich 6,6 Kilo runter, danach der totale Stillstand. Ich habe dann wieder Kohlenhydrate gegessen und dachte schon, ich gebe auf, aber irgendwie habe ich es zumindest in Bezug auf die Kalorien geschafft, am Ball zu bleiben. Dann passierte 14 Tage nichts mehr und es war dann auch irgendwann zu deprimierend für mich, täglich mein unverändertes Gewicht aufzuschreiben, also habe ich mich die letzten 5 Tage gar nicht erst gewogen, weil ich dachte, das bringt mich nur vom Weg ab, so nach dem Motto, wenn ich hier rumhungere und nichts abnehme, dann kann ich genausogut essen. Heute habe ich dann nach 5 Tagen erstmalig wieder geschaut und 2 weitere Kilos waren runter. Es ging halt mit den Globulis am Anfang so wahnsinnig schnell. Aber diese Lebensmittelliste, außer Obst und Tomaten steht da eigentlich gar nichts drauf, was ich gern allein esse. Also Blumenkohl mit Kartoffeln sehr gern, aber nur Blumenkohl ? Oder Reis mit Hühnchen, super, aber nur Hühnchen ist mir direkt widerlich. Ich liebe Thunfisch in Öl, aber Thunfisch in Wasser oder tiefgefroren und schließlich gebraten, riecht er plötzlich nach Fisch und schmeckt ganz anders. Mir ist noch nie so deutlich bewusst geworden, dass ich Fisch und Fleisch unbearbeitet wohl eigentlich generell nicht mag. Ich bin eher ein Wurst-Esser. Da geht es aber weniger um das Fleisch, als um die geräucherte Note, genauso wie bei Räucherfisch, den ich auch mag. Also was soll ich sagen, ich bin einfach zu mäkelig für Matzes Lebensmittelliste. Heidelbeeren mit Magerquark sind okay, aber als ich nicht mehr abnahm, sagte jemand, wenn das der Fall ist, sollte man zuerst das (süße) Obst weglassen, ja und dann war ich richtig aufgeschmissen. Die Globuli habe ich irgendwann in den letzten 15 Tagen weggelassen als gar nichts mehr ging. Vielleicht probiere ich es nochmal mit den Globuli, die Schnelligkeit der Abnahme war wirklich beeindruckend. Normalerweise gilt bei allen anderen Diäten immer nur ca. 1 Kilo pro Woche, hier waren es 2. Keine Ahnung, was dann in Verbindung mit z.B. Vollkornbrot passiert - ob ich es ausprobiere ?
Bild
Toni
Einsteiger
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 17:11
Wohnort: FFM

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon Same » Freitag 1. Juni 2018, 22:06

Hi Toni, schade das es nicht klappt aktuell mit der Dak.

Wobei du aufpassen musst ist wenn du niedrig Kalorien fährst mit Kohlenhydraten ist der Blutzzucker (heisshunger usw.) und der JoJo effekt weil evtl. Der Stoffwechsel in den Keller gerät.

Wenn du mit den Lebensmitteln vom DAK nicht klar kommst wäre vllt die DOC Fleck Methode etwas für dich. Ich hatte das Buch letztens gelesen und es ist auf jeden fall nicht so Eintönig und hart wie DAK, und so wie ich mitbekommen habe, haben sehe viele guten erfolg damit. Des geht in die Richtung schlank mit Darm.

Aber ich bin mir sicher dass du deine Ziele erreichen wirst, die meissten hätten es nicht wie du weiter durchgezogen wenn Waage so stagniert und komplett wieder angefangen zu essen.

Bleib am Ball

grüsse Same
Bild

Start DAK 13.02.18 156,7kg
Ziel 13.08.18 85 kg <-- knapp verfehlt 89kg
Ziel neu 30.09.18 85kg
Benutzeravatar
Same
Star
 
Beiträge: 288
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon süßebine 1 » Samstag 2. Juni 2018, 19:49

Hi Toni, das ist ja wirklich schade und Ich muss Same recht geben. Was Kohlenhydrate und Heißhunger betrifft. Ich hätte mir auch nie vorstellen können , auf meine geliebte Nudel oder Kartoffeln zu verzichten. Aber ich habe Ersatz für Nudel und auch für Reis. Nudeln und Reis aus der Konjaknudel. Hat keinen Geschmack und keine Kalorien, aber für den Verstand und die Augen liegen dann Nudel oder Reis auf dem Teller. Für Kartoffelbrei habe ich Sellerie oder Blumenkohl Püree gemacht und schon hat es funktioniert. Also falls du nochmal Dak machen möchtest dann hol dir die Anne Hild Kochbücher . Die sind für mich eine echte Bereicherung gewesen denn ich hab auch gerne abwechslungsreiche Kost. Und bevor du auf normales Brot umsteigst, versuch mal hier das Rezept vom Mandelroses Zauber/Eiweißbrot. Ich esse es selbst und backe es auch für meinen Mann und mach Leinsamen mit rein. Ich experimentiere mittlerweile auch sehr gerne.
Wenn daa nicht daa richtige ist dann versuch doch Happy oder Low carb oder das was Same schreibt.
Ich finde es aber sehr gut das du die Globuli abgesetzt hast. Versuch macht kluch :kuss: und vielleicht ist es auch gut wenn du so Hänger bei Dak hast hier einfach zu Scheiben da können wir dich unterstützen und natürlich auch wenn du was anderes machst. Bleib einfach am Ball und las von dir hören für was du dich entscheidest.
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon Toni » Mittwoch 6. Juni 2018, 13:15

Liebe Biene, Lieber Same,
Dankeschön für Eure Bestärkung und den Kontakt, das hilft sehr, dabei zu bleiben. Abnehmen ist für mich kein Spaß, aber ich hoffe wirklich, ich habe meinen Weg gefunden. Keine Ahnung, wie lange ich das durchhalte, heute ist Tag 38, 10,2 Kilo sind runter. Aber so ist es mir insgesamt leichter. Ich mache schon low carb Tage, so gestern zB. da hatte ich 200g Heidelbeeren mit 100g Magerquark und 250g Tomaten mit 50g Schafskäse und dazu eine winzig kleine Scheibe Weißbrot von 15g und noch 80g magersten Kochschinken und eine kleine Scheibe Gryer (Käse), 15g. Da kam ich insgesamt auf 600 Kal und fühlte mich okay. Diese Lebensmittel stehen aber eben trotzdem mehrheitlich nicht auf der DAK Liste, aber dafür esse ich sie halt gern und nicht nur, um was in den Magen zu bekommen.

Ich rechne zwar schon mit, aber hinsichtlich der Lebensmittel mache ich das eigentlich nach Schnauze und langsam bekomme ich ein Gefühl dafür. Wir fahren auch in knapp 3 Wochen in den Urlaub und da habe ich dann weder ne Küchen- noch ne Personenwaage und ich will unbedingt vermeiden aus dem Trott zu kommen, weil dann nicht mehr zurück finde, da kenne ich mich. Und so wie ich das jetzt mache, denke ich, kann ich es auch im Urlaub handhaben. Wir fliegen nach Schottland und da gibt es auch viele Inder und ich stelle mir das so vor, dass ich am Tage Früchte mit Quark esse und abends Chicken Tikka oder Salat oder sowas.

Ich will das Gewicht im Urlaub nur unbedingt halten. Das würde mich echt nerven, wenn ich zurück käme und dann irgendwas von meinem hart erkämpften Erfolg wieder abgeben müsste. Dieser Ticker einfach, ich will den nicht zurück stellen müssen. Und ich will endlich wieder normal sein, nicht mehr so auffallen in der Menge. Ich bin mit 178 cm recht groß und dicke große Leute fallen immer auf. Wenn man schon das Pech hat, dick zu sein, dann kann man als kleine Frau wenigstens in der Masse verschwinden, mit mir kommt eine Walze, furchtbar.
Das dumme ist, dass ich hier wirklich gegen meine Genetik kämpfe, ich sehe exakt aus, wie alle Frauen aus meiner Linie. Und wir waren alle in der Jugend schlank, aber so ab 40 gings dann los mit den Kilos, bei allen von uns, das ist eigentlich die totale Blaupause, sehr krass.
Ich bin auch nicht unbedingt ein totaler Vielesser, mir schmecken nur die total falschen Sachen, möglichst viele KH halt. Mein Mann ist schlank und sein Freund ist recht dick (beide sind über 1,90 und Männer haben zudem den Vorteil, dass sie statt dick eher "stattlich" wirken, solange sie nicht wie Heinrich der 8. sind). Also jedenfalls, wenn die beiden essen gehen, dann bestellt mein Mann irgendwas buntes, so Tafelspitz mit etwas Sauce, Kartoffeln und Brokkoli und sein Freund bestellt das gelbe, was ich nehmen würde, Pizza, Burger, Pasta. Mein Mann sagt, er bestellt das, weil er Lust drauf hat und nicht, weil er schlank bleiben möchte. Ich wünschte, das wäre bei mir so !!!!
Insofern, ehrlich, auch wenn ich mit Matzes Lebensmitteln nicht klar komme, für mich ist das absolut Low carb und an anderen Tagen schaffe ich das nicht, dann esse ich den ganzen Tag eben nichts als einen Teller Spaghetti Bolognese mit schön Parmesan. Das ist dann natürlich nicht Low carb, aber dafür bin ich nicht so verzweifelt. Ich brauch das zwischendurch.

Im Moment trage ich Sheego oder Tchibo und sowas, keine schönen Sachen. Aber ich habe alle Kleidergrößen zwischen 38 und 50 im Schrank, ich muss mir nichts kaufen. Und ich freu mich schon auf die lila Bluse, für die ich unter 87 Kilo wiegen sollte oder ein bestimmtes Kleid, was ab 84 Kilo richtig gut aussieht. Ab 75 Kilo passt ein wunderschöner Max Mara Hosenanzug und 2 weitere Designer-Kleider aus Seide warten auf mich mit unter 72, falls ich da jemals wieder hin komme:-) - sonst erbt sie halt eines Tages meine Tochter, denn es sind zeitlose Klassiker. Ich weiss nicht mal, ob 69 Kilo mit 49 noch so gut aussieht wie mit 39, vielleicht hab ich dann ja ganz furchtbare Falten im Gesicht und aus meinem Doppelkinn ist ein Hängekinn geworden. Aber im Moment sieht einfach gar nichts gut aus und so gestatte mir, zu träumen.
Babysteps, ich will mit jedem einzelnen zufrieden sein. Mal sehen, wie weit mich das bringt. LG.
Bild
Toni
Einsteiger
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 17:11
Wohnort: FFM

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon süßebine 1 » Mittwoch 6. Juni 2018, 23:27

Ach Toni , ich drück dich einfach mal nur :kuss: und ich finde wenn du für dich so deinen Weg gefunden hast dann bleib dabei. Ich finde es super ,das du dir für den Urlaub keine Auszeit nimmst. Hut ab. Gib dem Körper die zeit die er braucht um die Haut zurück zu bilden. Und leg den Focus nicht auf ein schrumpeliges Schreckgespenst , du ziehst das dann nähmlich gedanklich an. Stell dir vor wie hübsch du sein wirst ohne Doppelkinn und mit klatter haut . Ubd Visualisier dir das das macht gleich glücklicher und positive Gedanken sind immer gut.
Machst du eigentlich auch sport? Ich wünsche dir eine gute Nacht :flower:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon Toni » Donnerstag 7. Juni 2018, 21:53

Bienchen, hab Dank für Deine herzlichen Worte. Okay, ich werd positiv denken, kann mir aber schlecht vorstellen, dass sich Haut mit 50 echt noch zurück bildet .. Andererseits, ich hatte immer gute Haut, vielleicht klappts ja. Nee, ich mach keinen Sport, ich war immer eine gute Schwimmern, habe früher auch Wasserball gespielt, aber so traue ich mich gerade nicht raus. Ich muss erst noch weitere 10 Kilo schaffen, dann gehe ich vielleicht auch wieder ins Freibad.
GLG !!!!
Bild
Toni
Einsteiger
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 17:11
Wohnort: FFM

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon frosch3 » Samstag 9. Juni 2018, 20:16

Hallo Toni,

Ich stell dir mal ein paar Blumen her :flower: :flower: :flower:

Jeder muss seinen eigenen Weg finden, du machst das prima
:partyhaha: :partyhaha: 10 Kilo sind bereits weggeschmolzen :partyhaha: :partyhaha:
ich drück dir die Daumen, dass es weiterhin schön schmilzt

Gruß Michaela
Bild

Start DAK 14.03.2018 92,5 kg
1. Monat 7,7 kg
2. Monat 7,1 kg
3. Monat 6,4 kg
4. Monat 2,8 kg
5. Monat 1,3 kg
6. Monat +0,1 kg ( Urlaub :sunny: )
7.Monat
frosch3
Spezi
 
Beiträge: 80
Registriert: Mittwoch 11. Juni 2014, 18:11
Wohnort: Niederbayern

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon Toni » Sonntag 10. Juni 2018, 14:17

Oh, wie lieb, Dankeschön Michaela !!!!
Bild
Toni
Einsteiger
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 17:11
Wohnort: FFM

Re: Matzes Adipositas Kur und ich

Beitragvon Domi » Sonntag 10. Juni 2018, 15:56

Hallo Toni
Hab schon bei mir dir geantwortet, aber schreibe dir auch noch mal was rein.
Ich finde dass abnehmen mit jedem Jahr schwerer wird, Alter Hormone usw machen es uns einfach alles schwer. Aber wenn man bedenkt dass wir bis zum Ende unseres Lebens auf die Ernährung achten müssen weil wir diese Veranlagung haben, sollte die Ernährung auch schmecken und uns gefallen, ich finde also dass du es genau richtig machst! :laola:
Wir kommen trotzdem an unsere Ziele, da bin ich mir sicher! :zuwink:
Bild

Start P2 am 12.08.18 mit 92,6
Ziel u90
Ziel 87.5
Ziel 85
Ziel 82.5
Ziel 80
Ziel 77.5
Ziel 75
Ziel 72.5
Ziel 70
Ziel 68
Domi
Foren-Profi
 
Beiträge: 159
Registriert: Dienstag 25. April 2017, 21:28

VorherigeNächste

Zurück zu Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Halbmond und 2 Gäste