Metamorphose

Was uns bewegt ;-)

Metamorphose

Beitragvon Fünftelweniger » Mittwoch 9. Mai 2018, 23:45

Liebe LowCarber,

weil's so schön war, melde ich mich mal wieder. Diesmal in der Rubrick "Sportplatz", dem JoJo-Effekt sei Dank! Nachdem ich letztes Jahr den Marathon in Hamburg mitgelaufen bin, ist nun alles wieder auf den Rippen, was vorher weg war. Bisschen ärgerlich, aber ist jetzt halt nu mal so.

Jedenfalls starte ich jetzt wieder ein Doppelprogramm: Fett weg, Fitness her. D. h.:

Aktueller Stand: Gewicht: 102kg, Ziel: unter 80kg (Herbst), Laufziel: Halbmarathon in Hamburg Sub 2h.

Hab' bisher keine großen Probleme gehabt in Ketose zu laufen. Anfangs fehlt die Spritzigkeit, man läuft eher mit angezogener Handbremse, nach ein bis zwei Wochen geht's dann aber. Momentan versuche ich, jeden Tag 1-1,5h zu laufen und so um die 10km+/- zu erreichen. Klappt bisher ganz gut. Ich dehne nach dem Laufen ausgiebig aber nicht zu heftig und fühle mich danach extrem wohl. Da ich abends laufe, fällt mir danach das Einschlafen etwas schwer, aber auch daran gewöhnt man sich ja mit der Zeit.

Ich werde das Forum hier ein wenig als Tagebuch nutzen. Vielleicht interessiert's ja den ein oder anderen.

Ahoi aus HH,
Charly
Bild
Fünftelweniger
Foren-Profi
 
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 19. März 2016, 08:40

Re: Metamorphose

Beitragvon Fünftelweniger » Freitag 11. Mai 2018, 23:47

Liebe LowCarber,

nach einem wunderschönen Vatertag mit der ganzen Familie im Hansapark und erfolgreichen Abwendung sämtlicher Verführungen (es gab zu Mittag zwei Scheiben Eiweißbrot und sonst nur geschnittenes Gemüse als Rohkost), bin ich heute wieder beim "normalen" Programm angekommen. Ein leckeres Frühstück, bestehend aus einer Tasse schwarzen Kaffee, einem großen Glas Wasser mit Apfelessig und einem kleinen Paleomüsli, versüßte mir den Start in den Tag. Nach einer langen Arbeitsphase gab es dann Hackfleisch-Spinat-Fetapfanne und abends dann vier kleinere Scheiben Eiweißbrot mit selbstgemachter Thunfischpaste. Danach hab ich's dann auch noch geschafft, laufen zu gehen. Nach 10min Aufwärmphase mit 8km/h, schaffte ich heute 60min 9km/h durchzuhalten. Mein kurzfristiges Ziel ist der St. Pauli Marathon "Lauf gegen Rechts" mit einer Distanz von 7,4km links um die Alster rum. Die Distanz sollte kein Problem sein, ich würde mir aber sehr wünschen, dass ich vielleicht unter 50min bleiben könnte.

Die Waage zeigte heute unfassbare 100g weniger an!

Naja, die Richtung stimmt jedenfalls!

In diesem Sinne,

Ahoi aus HH,
Charly
Bild
Fünftelweniger
Foren-Profi
 
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 19. März 2016, 08:40

Re: Metamorphose

Beitragvon Fünftelweniger » Montag 14. Mai 2018, 06:56

Guten Morgen, liebe LowCarber!

Nach einem wirklich wunderschönen Samstag, bin ich am Sonntag Nachmittag auf die glorreiche Idee gekommen, bei 27°C einen langen Lauf zu absolvieren. Ziel war es, den Fettstoffwechsel anzukurbeln. Dabei geht es eigentlich überhaupt nicht um Geschwindigkeit, sondern viel mehr um Konstanz. Für Langstreckenläufer sollte das Laufen in Ketose demnach ein ideales Training sein, da so eben nicht auf die im Körper vorhandenen Glykogenspeicher zurückgegriffen werden kann, sondern eben auf das Fett. Daran muss der Körper aber erst gewöhnen, somit fühlen sich die ersten Läufe auch an, als würde man mit angezogener Handbremse laufen.
So auch gestern. Ich lief deshalb seeeehr langsam los, hielt das Tempo bei ca. 8km/h und watschelte so vergnügt 12-13km in der Gegend rum, bis der "Mann mit dem Hammer" kam. Genau das ist der Punkt, wenn alle Speicher geleert sind und der Körper den Fettstoffwechsel anschmeißt. Jetzt galt es, weiter zu laufen. Und das kann echt hart sein.
Es gelang mit trotzdem noch ein paar Kilometer, irgendwann musste ich aber dann einen Strategiewechsel vornehmen. D. h. ich lief nur noch 500m und bin dann 500m gegangen. Dies im Wechsel, sodass ich dann knapp 22km voll hatte.
Das Gefühl nach so einem Lauf ist wirklich unglaublich. Ausgepowert und mega glücklich ging ich unter die Dusche und dann in die Küche. Nutzt man nun den "Nachbrenneffekt", sollte man auch jetzt darauf achten, nicht wieder Kohlehydrate zu essen. Ich machte mir also eine große Schüssel voll mit in Wasser aufgequollenen Chiasamen, 250g Quark, einem Apfel und zwei gehäufte Esslöffel Eiweißpulver. Zur Süßung gab es auch ein bisschen Xucker in den Quark. Das alles vermischt auf dem Sofa mit einen halbwegs erträglicher Tatort - was will man mehr?
Danach gönnte ich mir auch noch eine gute Handvoll Erdnüsse. Ob die jetzt ketogen sind oder nicht, war und ist mir eigentlich wurscht. Sicherlich wesentlich besser als eine Tafel Schokolade.

Schaue ich heute auf die Waage, habe ich insgesamt schon gute 2 Kilo verloren. Sicherlich ist da auch viel Wasser dabei gewesen, trotzdem fühlt es sich sehr gut an. Vor allem aber - und das liebe ich an der Ketose ganz besonders - habe ich das Gefühl, fitter und konzentrierter zu sein und dafür nachts schlafen zu können, wie ein Baby (eigentlich ein dummer Vergleich, wenn ich's mir so recht überlege, zumal ich kein Baby kenne, das länger als 7h durchschlafen kann).

In diesem Sinne wünsche ich euch einen gute und erfolgreiche Woche,
Charly
Bild
Fünftelweniger
Foren-Profi
 
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 19. März 2016, 08:40

Re: Metamorphose

Beitragvon Fünftelweniger » Montag 21. Mai 2018, 11:56

Liebe LowCarber!

Bis auf einen Rückfall (Gartenparty) war ich bis jetzt wirklich brav und habe mich an die Vorgaben gehalten. Da ich ja allerdings viel Sport mache, purzeln die Pfunde nicht so, wie ich das gerne hätte. Die Waage zeigt nach wie vor Werte knapp unter 100 an, die Klamotten sprechen allerdings eine andere Sprache. Vielleicht sollte ich mal meinen Bauchumfang messen, damit ich wieder etwas mehr Motivation erhalte.
Ich kann mir das nur damit erklären, dass durch den Sport eben Muskeln aufgebaut werden, die das schwindende Fett dann auf der Waage kompensieren. Ich bin letzte Woche ca. 60km gelaufen und 60km mit dem Rad rumgedüst. Der Umfang könnte schon auf Muskelzuwachs hindeuten.
Wäre das der Fall, würde das auch meinem Vorhaben (Metamorphose) entsprechen.

Wie auch immer, ich wünsche euch noch schöne Restpfingsten,
Charly
Bild
Fünftelweniger
Foren-Profi
 
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 19. März 2016, 08:40


Zurück zu Sportplatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron