Wer interessiert ist...

Bitte immer mal nachschauen

Beitragvon Momo » Montag 8. November 2004, 17:10

Was mit und umHamer geschehen ist und immer noch geschieht, ist eine Tragödie. Anders kann man das nicht ausdrücken. Ich sage immer er hat sich seine Paranoia redlich verdient.
Lausitzgrüße
von Momo -- hier gehts zu meinen Erfahrungen

Faktor Leben: http://www.faktor-l.de
Benutzeravatar
Momo
Ehemalige
 
Beiträge: 6202
Registriert: Montag 4. August 2003, 19:09
Wohnort: Freistaat Lausitz

Beitragvon Anita » Montag 8. November 2004, 17:38

Find ich auch, Momo, und die Berichterstattung ist einfach katastrophal. Als Außenstehende, wie ich, kommt man kaum an die Informationen und wenn man Unterlagen findet, sind sie miserabel. Ich habe mehrere Artikel aufgetrieben (u.a. gab es Veröffentlichungen in der Zeitschrift "MATRIX3000 Neue Wege in Wissenschaft, Medizin und Spiritualität") und trotzdem ist es schwierig, sich einen Überblick zu verschaffen. Meine Bemühungen, die neue Medizin ein paar Freunden zu erläutern, sind fehlgeschlagen, weil sie Hamer sofort als Antisemiten abgestempelt haben :shock: Euer Buch ist da wirklich mehr als nötig, um das Thema sachlich weiterzugeben.
:knuddeldich2:
Anita
Topper
 
Beiträge: 1159
Registriert: Dienstag 5. August 2003, 13:21
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon johnny » Montag 8. November 2004, 18:57

Ich stell mich ja wieder super an! :shock: Jetzt wollte ich mich registrieren und dann neugierig nachschauen, kennt das Forum mich nicht. Sagt, daß meine Userdaten falsch sind. Soll ich es später noch einmal versuchen?
Liebe Grüsse - Johnny
Bild
Benutzeravatar
johnny
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4659
Registriert: Dienstag 5. August 2003, 23:06
Wohnort: Wien

Beitragvon Poet » Montag 8. November 2004, 19:15

johnny hat geschrieben:Ich stell mich ja wieder super an! :shock: Jetzt wollte ich mich registrieren und dann neugierig nachschauen, kennt das Forum mich nicht. Sagt, daß meine Userdaten falsch sind. Soll ich es später noch einmal versuchen?



Jetzt sollte es gehen :knuddeldich2:
Nimms leicht! Schlank durch...
* Neugierig? Mehr gibt es hier...
* Faktor-L * No Guru...
______________________________________________
Tipp: Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos.
Benutzeravatar
Poet
Ehemalige
 
Beiträge: 10203
Registriert: Montag 4. August 2003, 21:15
Wohnort: Freistaat-Lausitz

Beitragvon Daisy » Montag 8. November 2004, 20:21

...hab mich auch grade registriert... Bild
Daisy
 

Beitragvon Poet » Montag 8. November 2004, 20:23

Daisy hat geschrieben:...hab mich auch grade registriert... Bild
:knuddeldich2:
Nimms leicht! Schlank durch...
* Neugierig? Mehr gibt es hier...
* Faktor-L * No Guru...
______________________________________________
Tipp: Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos.
Benutzeravatar
Poet
Ehemalige
 
Beiträge: 10203
Registriert: Montag 4. August 2003, 21:15
Wohnort: Freistaat-Lausitz

Beitragvon Daisy » Montag 8. November 2004, 20:24

Das ging ja schnell... Bild
Daisy
 

Beitragvon Sille » Montag 8. November 2004, 20:49

Das er mitlerweile voll auf "die Juden sind schuld" umgestiegen ist, halte ich schon für pathologisch. Du kannst ja mal hier nachlesen, was wir dazu meinen.


also was ihr dazu geschrieben habt , finde ich sehr gut.
aber "pathologisch " ich weiss ja nicht, das ist ein bisschen einfach, oder?-irgendwo hat doch auch jeder die wahl.
aber was mich mal interessieren würde,
kann denn keiner seiner unterstützer, die in besuchen da mal drauf einwirken und ihm klar machen. dass er sich da selbst im weg steht?
überhaupt, warum sagen sie ihm nicht , dass sie nicht bereit sind den müll mitzutragen? ich meine, ohne die wäre ihm das doch derzeit garnicht möglich. oder meint ihr, das geht sogar mehr von eben den unterstützern aus? und er lässt sich in seiner vielleicht psychisch unstabilen verfassung funktionalisieren? (oder isses umgekehrt? oder sind die einfach alle genau SO drauf?) falls man letzteres ausschliessen kann, sollte man ihm vielleicht mal persönlich schreiben/besuchen (oder auf die unterstützer einwirken) .

ich weiss nicht wie seine haftbedingungen so sind, er wird ja nicht unbedingt in isolationshaft sitzen, aber trotzallem wird die realität hier draussen, für jemandem da drinnen zu einem nicht unerheblichen teil von der handvoll unterstützer gefärbt, die direkten kontakt haben.und oft verfälscht. (die raf war z.b. zum schluss total abgegessen auf ihre antiimperialisitischen unterstützer draussen , die sie in ihrem dogmatismus bei weitem übertroffen - und ihnen jahrelang ein völlig einseitiges bild von draussen vermittelt haben - aber da war es längst zu spät)

wer weiss vielleicht vermitteln hamers unterstützer ihm , dass genau das der weg ist (antisemitismus und nazinähe), breite unterstützung zu kriegen und gegen den übermächtigen feind anzukämpfen. sich politische verbündete zu suchen ist ja richtig - bloss nicht die falschen. also so aus der entfernung würde ich sagen , pilhar ist selbst antisemit/nazi - oder er ist jemand der kritiklos alles mitmacht, was sein"herr und meister" sagt.
also ich denke es wäre gut, wenn hamer mal ein paar andere kontakte hätte. oder habt ihr noch kontakt?

ansonsten kann man wirklich nur hamer von der neuen medizin trennen - aber das würde ihn dann wirklich in seiner angst bestätigen, das andere die früchte ernten (während er die prügel kriegt)
[/code]
Sille
 

Beitragvon Momo » Montag 8. November 2004, 21:01

aber "pathologisch " ich weiss ja nicht, das ist ein bisschen einfach, oder?-irgendwo hat doch auch jeder die wahl.


Ich denke, dass Hamer selbst in einer schizophrenen Konstellation ist - das sollten wir aber tiefer gehend an anderer Stelle diskutieren 8) - und seine Konflikte kann er selbst nicht lösen, es sei denn er verzichtet auf dei Durchsetzung seines Lebenswerkes. Nur, was hat er dann noch? Sein Sohn tot, seine Frau tot, eine Tochter hat ihn für Geld verraten :frag:

Geht also nicht. Um das Kraut fett zu machen wird er durch seine Gegner in dieser Konstellation gehalten - man kann hier schon sagen - sie treiben ihn allmählich in den Wahnsinn.

Wenn man sich ansieht, was Hamer alles erlebt hat - das ist ja nicht aus der Luft gegriffen, es wurde ihm ja nach dem Leben getrachtet, aktiv - kann man seine Paranoia schon etwas verstehen. Die ihm Nahestehenden behaupten, er sei unbelehrbar.

Ich kann dazu nichts sagen, ich habe erst einmal mit ihm telefoniert, vor seiner Inhaftierung. Der Informationsfluss existiert praktisch nicht. Leider lassen sich dort seine nächsten Verwandten (Sohn) auch an der Nase herumführen. Aber sie sind die einzigen, die das Infotor zu ihm öffnen können.
Lausitzgrüße
von Momo -- hier gehts zu meinen Erfahrungen

Faktor Leben: http://www.faktor-l.de
Benutzeravatar
Momo
Ehemalige
 
Beiträge: 6202
Registriert: Montag 4. August 2003, 19:09
Wohnort: Freistaat Lausitz

Beitragvon Sille » Montag 8. November 2004, 21:45

Wenn man sich ansieht, was Hamer alles erlebt hat - das ist ja nicht aus der Luft gegriffen, es wurde ihm ja nach dem Leben getrachtet, aktiv - kann man seine Paranoia schon etwas verstehen

puh! das ist wohl wahr.
Ich denke, dass Hamer selbst in einer schizophrenen Konstellation ist ...- und seine Konflikte kann er selbst nicht lösen, es sei denn er verzichtet auf dei Durchsetzung seines Lebenswerkes.

allerdings finde ich; dass dann seine unterstützer doppelt in der verantwortung stehen, wenn er sich so verrennt.
stattdessen vermitteln sie das noch weiter. und helfen ihm damit bestimmt nicht.(himmel, wenn ich selbst mal in so ne schreckliche situation komme und solche filme fahre - dann hoffe ich meine freunde kleben mir den mund mit heftpflaster zu und rütteln mich wach!)
ich kenne dieses vorwort übrigens nicht - von daher versteh ich auch nicht, warum er ausgerechnet die juden hinter seinen gegnern sieht?(meint ihr es gibt wirklich keine möglichkeit ihn zu überzeugen, dass es besser ist , das raus zu nehmen?)aber okay , nicht hier, nicht jetzt. 8)
auf alle fälle bin ich mächtig gespannt auf euer buch! selbst wenn es ihm erstmal weh tut, wie chris meint, im endeffekt könnte ihm das sehr helfen,
schon alleine um bei leuten , wie anita sie beschreibt ne brücke zu schlagen... :winke:
Sille
 

Beitragvon Momo » Montag 8. November 2004, 23:37

stattdessen vermitteln sie das noch weiter. und helfen ihm damit bestimmt nicht


Leider gibt es offenbar eine ganze Menge, die sich damit sehr wohl fühlen, weil sie davon profitieren, keine echten Freunde also. Auch einGrund, weshalb wir dieses neue Forum aufmachen. Es gibt momentan nämlich nur zwei so halbwegs-Foren, wo sich aber diese etwas merkwürdige Klientel sehr gut eingenistet hat. :roll:
Lausitzgrüße
von Momo -- hier gehts zu meinen Erfahrungen

Faktor Leben: http://www.faktor-l.de
Benutzeravatar
Momo
Ehemalige
 
Beiträge: 6202
Registriert: Montag 4. August 2003, 19:09
Wohnort: Freistaat Lausitz

Hamer?

Beitragvon Siggi99330 » Dienstag 9. November 2004, 11:11

Ich denke, daß der alte Spruch, daß Genie und Wahnsinn immer sehr eng beieinander liegen, immer noch seine Gültigkeit hat. Das Ganze umso mehr, je härter die äußeren Bedingungen auf ein Genie einwirken und er indirekt zur Polarisierung "genötigt" wird, um seine eigene Psyche intakt zu halten. Wie häufig finden wir Genies, die auf ihrem Spezialgebiet alles überragend sind und sich zu Hause nicht mehr eine eigene Bemme/Stulle schmieren können? Wer auf einem Gebiet klasse ist, muß es auf einem anderen überhaupt nicht sein. Wie oft werden Sportler zu politischen Dingen in Interviews befragt und erweisen sich als totale Nieten - sehr oft. Häufig gibt es auch ganz klare zeitliche Korridore, wo ein Fachman an der Spitze steht und dann wieder folgende, wo er von seinen Schülern vollkommen überrannt und selbst zur Bremse wird. Denkt mal an Martin Luther, der eine sehr unrühmliche Rolle gespielt hat, als seine Ideen von Th. Müntzer übernommen wurden. Wer heute noch genial ist, kann also später durch äußere (und auch persönliche) Umstände sich selber auf den Füßen rumlatschen. Wichtig ist immer der Fortbestand der genialen Leistung/Idee.

Also laßt uns das beste aus dieser Situation machen und nach Kräften seine Ideen verbreiten, ohne sein Licht hinter den Scheffel zu stellen.

MFG Siggi
Siggi99330
 

Beitragvon Momo » Dienstag 9. November 2004, 12:08

Bei Hamer unterliegst Du einem Denkfehler - er ist kein Fachidiot. Hamer kann perfekt mehrere Sprachen, hat Patente auf mehrere Erfindungen und ist zudem ein sehr guter Psychologe - wenn er will. Außerdem hat er ein großes Charisma. Wie alle wahren Genies hat er viele Begabungen und Talente und die meisten davon in besonders ausgeprägter Form.

Nein, lies Dich mal in das Thema schizophrene Konstellation. Ich denke da wird Dir einiges klarer. ;-)

Hier entlang
Lausitzgrüße
von Momo -- hier gehts zu meinen Erfahrungen

Faktor Leben: http://www.faktor-l.de
Benutzeravatar
Momo
Ehemalige
 
Beiträge: 6202
Registriert: Montag 4. August 2003, 19:09
Wohnort: Freistaat Lausitz

@ Momo

Beitragvon Siggi99330 » Dienstag 9. November 2004, 23:01

das mag ja alles richtig sein. Offensichtlich hat er sich jetzt aber auf einen Bereich begeben, wo er nicht ein so geniales Händchen zu haben scheint - oder? Das soll natürlich nicht die Größe seines Werkes mindern.

MFG Siggi
Siggi99330
 

Re: @ Momo

Beitragvon Momo » Mittwoch 10. November 2004, 10:27

Siggi99330 hat geschrieben:das mag ja alles richtig sein. Offensichtlich hat er sich jetzt aber auf einen Bereich begeben, wo er nicht ein so geniales Händchen zu haben scheint - oder? Das soll natürlich nicht die Größe seines Werkes mindern.

MFG Siggi


Noch mal das Stichwort und dann lesen: schizophrene Konstellation
Lausitzgrüße
von Momo -- hier gehts zu meinen Erfahrungen

Faktor Leben: http://www.faktor-l.de
Benutzeravatar
Momo
Ehemalige
 
Beiträge: 6202
Registriert: Montag 4. August 2003, 19:09
Wohnort: Freistaat Lausitz

VorherigeNächste

Zurück zu Willkommen * Forum-News * Anregung und Kritik * Die ketario-Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste