Stoffwechsel?

Von Atkins bis zu den Ketariern

Stoffwechsel?

Beitragvon Strawberry » Sonntag 19. Oktober 2008, 13:35

Guten Morgen,

ich habe vor kurzem noch mit Lowfat abgenommen. In der Zeit (ca 3 Monate) habe sehr wenig Kalorien konsumiert und vor allem Fett vermieden. Wie viel genau weiss ich nicht, mal mehr mal weniger. Ich schätze so zwischen 600-1200kcal.
Mittags gab es meistens Gnocchi mit Tomatensauce oder Gemüsepfanne, abends Eiweiss (z.B. Stück Harzer oder Hähnchenbrust) und sonst habe ich eigentlich nur Äpfel und Joghurt gegessen.
Daher denke ich, dass mein Stoffwechsel geschädigt ist.
In letzter Zeit habe ich viel über Ernährung gelesen und möchte jetzt als dauerhafte Ernährungsumstellung auf Lowcarb umgestiegen, um mein Gewicht zu halten.
Wie fange ich am besten an?
Ich bin 157 cm und wiege ca. 48 kg (weiss nicht genau,meine Waage ist kaputt).
Ist ein Kohlenhydratrefeed in der Woche sinnvoll um meinem Stoffwechsel auf die Sprünge zu helfen?
Strawberry
 

Na denn...

Beitragvon Poet » Sonntag 19. Oktober 2008, 20:58

Erstmal
[schild=14 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Herzlich Willkommen[/schild]

Wenn Du tatsächlich deinen Stoffwechsel auf ketogen umstellen willst,
dann hat das nur Sinn, wenn Due es dauerhaft durchziehst.

Dazu empfehle ich dir unser Buch:
Wir haben das Hungern satt
Mehr Infos zu den nutzbaren Lebensmitteln findest Du nicht.

Wenn Du dir noch mehr Hintergrundwissen aneignen willst, ist
"Wir haben das Fettsein dicke"
sicher auch sehr hilfreich.

Zusätzlich findest Du innerhalb des Forums jede Menge Tipps und Infos.

Soviel für den Anfang.

Willkommensgrüße
DerPoet

Ps. Die Bücher sind auf der Startseite www.ketario.de direkt mit Amazon verlinkt

--
"Leben ohne Brot " - ist ebenfalls empfehlenswert Hier!
Nimms leicht! Schlank durch...
* Neugierig? Mehr gibt es hier...
* Faktor-L * No Guru...
______________________________________________
Tipp: Für Blinde ist deine Unsichtbarkeit belanglos.
Benutzeravatar
Poet
Ehemalige
 
Beiträge: 10203
Registriert: Montag 4. August 2003, 21:15
Wohnort: Freistaat-Lausitz

Beitragvon Sleipnir » Dienstag 21. Oktober 2008, 15:48

hallo Strawberry und willkommen im forum

mir gings ähnlich wie dir. mein stoffwechsel hatte sich auch angepasst von zu lange hungern (unter 1000 kcal am tag). auch mit low fat.

anyway... bei mir hat nur das konsequent umstellen auf meinen gesamtumsatz (2300 - 2600 kcal am tag, je nach sporteinheit) erleichterung gebracht und ja natürlich, auch gleich mal 6 kg plus ;). war mir aber egal.
zur zeit nehme ich gut ab (umfang) mit ca. 2000 kcal am tag, ketogen.

da du aber nicht weiter abnehmen willst, musst du dir halt überlegen, ob du mit einer leichten zunahme leben kannst und so dafür sofort etwas für deinen stoffwechsel tust, oder ob du langsam über mehrere wochen/monate deine kcals wieder steigerst bis zum gesamtumsatz.

das ist wohl geschmackssache. ich war des hungerns um mein gewicht zu halten einfach müde... und wollte nicht langsam steigern.

bücher hast du ja schon einige empfehlungen erhalten.
mein lieblingsbuch ist lutz, leben ohne brot und was ich total gut und lustig zu lesen fand, ist nikolai worm, syndrom X oder ein mammut auf dem teller.

am besten, fängst du damit an, das eine oder andere buch zu lesen und dir einen groben masterplan zurecht zu legen.

die nährstoffverteilung ist wichtig... iss wirklich genug fett, so ca. 70-80% deiner kcals sollten aus fett kommen, ca. 20-30% aus eiweiss und idealerweise unter 10% aus kh. viel fett sättigt dich auch besser... zuviel eiweiss birgt die gefahr der eiweiss-verzuckerung und dann könnt es sein, dass du mühe hast, in ketose zu bleiben.

machst du sport?

liebe grüsse
Patricia
Sleipnir
 


Zurück zu LC * LowCarb - Die Basics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste