Warum habt ihr wieder zugenommen?

Erfahrungen - Thesen - Fragen

Warum habt ihr wieder zugenommen?

Beitragvon Same » Sonntag 5. August 2018, 11:55

Hallo liebe Forumsgemeinschaft.

Noch 8 mal Dakeln dann ist meine 500kcal Phase zu ende und ich geh hoch auf die nächste Stufe. 1-2 Wochen 700-800kcal, erhöhung durch Eiweise.

Was mich aber beschäftigt ist wie es auf Dauer weitergehen soll. Es gibt viel zu viel theorien und Meinungen warum was so ist, meisstens auch nicht besonders aussagekräftig, ich kann z.B einen tollen Bericht darüber schreiben, dass scharf essen schlank macht, alle werden davon überzeugt sein und im endeffekt was keiner weiss, die ergebnisse sind Laborwerte und für die Praxis völlig irrelevant und haben kaum auswirkungen. (Nur als Beispiel, ich weiss nicht wie es wirklich mit scharfem ist)

Dann verteufeln die einen Kartoffeln die anderen sagen super gesund... usw.

Klar sind einige Menschen tatsächkich krank, aber ich persönlich halte mich für Gesund und ich muss für mich aus der Fülle an Ernährungsempfehlungen herausfinden was tatsächlich relevant ist, und am besten geht das mit Erfahrungen. Hier kommt ihr ins Spiel, habt ihr euch mal kritisch hinterfragt warum ihr zugenommen habt, oder der JoJo-Effekt gekommen ist?

Ich meine nicht, dass der Stoffwechsel ursächlich ist. Ich habe seit meiner letzten längeren Diät ca 700g pro Monat zugenommen, dass ist nicht viel, nach 7 Jahren ist dass dann aber schon ein riesen Butterberg!

Zu mir, ich habe massiv Cola getrunken, öfters mal Fast Food, zuhause eher Gerichte die schnell und einfach zuzubereiten sind, schnelles essen + schlingen vor dem TV = grosse Portionen, Heisshunger Attacken, so gut wie keine Bewegung. Da brauch ich nicht meine zunahme auf den Hypothamalus oder so etwas schieben.

Als erstes nehme ich mit, Zeit nehmen zum Kochen und gesunde Zutaten (öle, fette, viel Gemüse) statt Süssis Obst, ausserhalb essen (also Fast Food) nur im Notfall, Bewegung, bewusst und langsam essen, nur Wasser trinken (cola nicht mal mehr im Verdurstungafall mitten in der Sahara wenn es sonst nichts gibt!!!), auf Zucker so gut es geht verzichten. Dann Darm und Ballaststoffe nicht vernachlässigen.

Wo die Fragen momentan bei mir sind:

1. Zusatstoffe, haben die tatsächlich so einen Einfluss auf das Gewicht? (Klar versteckter Zucker ist übel, ich meine die anderen Dingen)

2. Kartoffeln, kann es so schlimm sein gelegentlich mal Salzkartoffeln zu essen?

3. Brot, dasselbe gelegentlich Backwaren sollten doch auch gehen.


Ich hoffe auf eure Erfahrungen und einen regen und kreativen Gedankenaustausch!
Bild

Start DAK 13.02.18 156,7kg
Ziel 13.08.18 85 kg <-- knapp verfehlt 89kg
Ziel neu 30.09.18 85kg
Benutzeravatar
Same
Foren-Profi
 
Beiträge: 242
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
Wohnort: Stuttgart

Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

Beitragvon Pet er » Sonntag 5. August 2018, 14:31

Hallo Same,
Du hast eine gute Thema rausgesucht. Ich vermute dass fast alle verarbeitete Lebensmittel mit versteckte Zucker und andere Zusatzstoffe zubereitet sind. Die Zusatzstoffe erkennt unsere Körper nicht als Lebensmittel, deshalb wird zwischen die Fettzellen einfach abgelagert, und der Körper wartet darauf ob irgendwann verwerten kann. Es ist aber meistens nicht der Fall, also die Fettzellen werden als Mülllager benutzt, wo auch Schwermetalle und andere Umweltgifte, Weichmacher warten auf Verwendung. Das bringt natürlich unsere Hormone auch schön durcheinander, was unsere Gewicht auch beeinflussen kann. Scharfe Sachen und viel Ballaststoffe helfen aber immer bei Gewicht halten oder bei abnehmen. Kartoffeln sind eigentlich gesund, aber nicht mit viel Fett zusammen. Faustregel ist: Dein Kartoffeln pro Mahlzeit sollte nicht mehr wiegen als Dein Fleisch was Du gegessen hast. Also ohne Eiweiß keine Mahlzeiten. Bei Kartoffeln kann man die KH reduzieren, wenn man sie eine Nacht abkühlen lässt. Man kann sogar wieder aufwärmen. /Resistente Stärke/ Es funktioniert sogar mit Nudeln. Die Kalorien bleiben aber trotzdem drin nur die KH wirken nicht so stark.
Natürlich kann man später Salzkartoffeln essen. Es kommt nur auf die Menge an. Mit Brot habe ich leider schlechte Erfahrungen gemacht, aber viele haben mit selbstgemachte Eiweißbrot keine Schwierigkeiten. Es kommt wieder auf die Menge an. Man sollte vielleicht nicht jeden Tag Brot essen. Der Körper muss aber langsam wieder dran gewöhnen lassen. Meine Meinung nach mit viel Gemüse, Salat und möglich viel Eiweiß kann man das Gewicht halten. Die Kalorienbedarf darf aber nicht höher sein als bei schlanke Leute. Auch wen Du jetzt 90 Kilo wiegst, sollst Du nur soviel Kalorien zu Dir nehmen wie jemand mit 70 Kilo Gewicht. Dann wirst Du wahrscheinlich das Gewicht halten. Mit Sport kannst Du natürlich etwas Muskeln zulegen und als Belohnung auch mal etwas verbotenes essen. Wenn Du aber merkst, dass es wieder nach oben geht, dann musst Du eben 1-2 Tage die Kalorien reduzieren. Du kannst das Gewicht nächste Tag immer noch korrigieren. Unsere SD braucht mindestens 72 Stunden bis reagiert. Mit Brot, Zucker und süßes Obst bin ich immer vorsichtig. Es kommt aber nur auf die Menge an. Viel kleine Mahlzeiten immer mit etwas Eiweiß und pro Mahlzeit möglich nicht mehr als 300 Kalorien kann man bestimmt das Gewicht halten. Das ist meine Meinung dazu, aber wir sind verschieden, und manche vertragen sogar die KH ohne Zunahme. Ich kann aber nur mit viel Eiweiß abnehmen und das Gewicht halten. Ohne Disziplin kann das aber langfristig nicht funktionieren.
Weiterhin viel Erfolg ! :laola: :laola: :laola: :laola:

Liebe Grüße
Peter :zuwink: :zuwink: :zuwink: :zuwink:
    Bild Wer nicht kämpft hat schon verloren. In der Ruhe liegt die Kraft. Bild
    Bild
17 Kg mit LowCarb
    und ab 99 Kg mit HCG mit 68 Kg weiter gemacht mit Globuli.
    Zweite Anlauf von 95 auf 83 Kg
    Dritte Kur mit 92 Kg
    Benutzeravatar
    Pet er
    Bin hier zu Hause
     
    Beiträge: 2838
    Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2014, 20:26

    Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

    Beitragvon Same » Sonntag 5. August 2018, 15:59

    Hallo Peter,

    Das dass die zusatzstoffe nicht erkannt werden hab ich nicht gewusst, das problem bei denen ist dass es nur extreme meinungen gibt, von unbedenklich bis massivst gesundheitsgefährdend.

    Vorerst werde ich sie weglassen, habe mal geschaut in denen für mich in nächster zeit relevanten Lebensmitteln sind keine drin, nur wegen den eiweissshakes hatte ich mich das gefagt, da sobald ich mit dem Training beginne die wieder brauche. Habe aber auch schon welche entdeckt ohne Zusatzstoffe welche nicht arg teurer sind wie normale shakes. —> alpenpower
    Bild

    Start DAK 13.02.18 156,7kg
    Ziel 13.08.18 85 kg <-- knapp verfehlt 89kg
    Ziel neu 30.09.18 85kg
    Benutzeravatar
    Same
    Foren-Profi
     
    Beiträge: 242
    Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
    Wohnort: Stuttgart

    Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

    Beitragvon Pet er » Sonntag 5. August 2018, 17:03

    Hallo Same,
    ich denke Eiweißpulver ist geprüft auf Schadstoffe. Trotzdem habe ich irgendwo gelesen, dass alle künstliche Stoffe von unsere Körper nicht erkannt werden. Hormonähnliche Produkte täuschen sogar unsere Gehirn. Die schlimmste sind aber Schwermetalle was unsere Fettgewebe speichert. Es wäre nicht so gefährlich wenn die Giftstoffe ausschneiden würden wie die Ballaststoffe. Deshalb ist Entgiftung so wichtig. Du hast aber schon garantiert Dein Körper gut entgiftet, also jetzt musst Du nur noch das Gewicht halten. Nur mit Transfette würde ich vorsichtig sein, was Du in fast alle Öle finden kannst. Bei Fisch lieber Wildlachs als gezüchtete Fische. Du kannst leider nicht auf alles aufpassen, aber die erste Schritt hast Du schon gemacht. Ich bin sicher, dass Du es schaffst. Wenn Du aber Erfahrungen suchst, kannst Du ruhig Matze fragen, wie Er sein Gewicht gehalten hat. Ohne Sport klappt es sicher nicht, weil der Körper viel Zeit braucht für die Umstellung. Ich denke in Anfang mit 1000 Kalorien kannst Du schön Dein Gewicht halten, aber ich würde die Globuli noch nicht weglassen. Das hilft gut gegen Hunger und Muskelabbau. Dein Stoffwechsel braucht aber noch einige Monate bis alles wieder richtig funktioniert. Mit Sport kannst Du dann Dein Stoffwechsel langsam ankurbeln.

    Liebe Grüße
    Peter :zuwink: :zuwink: :zuwink:
      Bild Wer nicht kämpft hat schon verloren. In der Ruhe liegt die Kraft. Bild
      Bild
    17 Kg mit LowCarb
      und ab 99 Kg mit HCG mit 68 Kg weiter gemacht mit Globuli.
      Zweite Anlauf von 95 auf 83 Kg
      Dritte Kur mit 92 Kg
      Benutzeravatar
      Pet er
      Bin hier zu Hause
       
      Beiträge: 2838
      Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2014, 20:26

      Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

      Beitragvon Same » Sonntag 5. August 2018, 17:40

      Ok,

      Meintest du oben Zusatzstoffe allgemein oder nur dass sich die schwermetalle anlagern?

      Ich glaub mit 1000 kalorien sollte man sogar noch weiter abnehmen. Bei matze hat glaube ich nichts funktioniert so wie ich mich erinnere und er musste auf grüne smoothies umschwenken, was für mich keine dauerhafte option ist
      Bild

      Start DAK 13.02.18 156,7kg
      Ziel 13.08.18 85 kg <-- knapp verfehlt 89kg
      Ziel neu 30.09.18 85kg
      Benutzeravatar
      Same
      Foren-Profi
       
      Beiträge: 242
      Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
      Wohnort: Stuttgart

      Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

      Beitragvon Pet er » Sonntag 5. August 2018, 17:55

      Hallo Same,
      Schwermetalle haben meistens nur Seefische. Mit Zusatzstoffe meine ich alle industriell hergestellte Produkte. Auch Gemüse hat Pestizide. Spanien verbraucht zehnmal soviel Giftstoffe für Obst und Gemüse als unsere deutsche Bauern. Sie hatten sogar Verträge mit Monsanto. Die Nervengift was die Schädlingen tötet kann für uns Menschen auch nicht gesund sein. Meine Empfehlung wäre, dass Du mit 1000 Kalorien anfängst und nur ganz langsam steigerst. Wenn Du die ersten Wochen noch etwas abnimmst, ist auch nicht schlimm. Dann kannst Du wenigstens zwischendurch Dein Lieblingsessen probieren. Was im Buch steht über Hypothalamus, das kannst Du vergessen. Bei manche funktioniert zwar, aber wir sind alle verschieden. Also, sei lieber vorsichtig. :hide:

      Liebe Grüße
      Peter :zuwink: :zuwink: :zuwink:
        Bild Wer nicht kämpft hat schon verloren. In der Ruhe liegt die Kraft. Bild
        Bild
      17 Kg mit LowCarb
        und ab 99 Kg mit HCG mit 68 Kg weiter gemacht mit Globuli.
        Zweite Anlauf von 95 auf 83 Kg
        Dritte Kur mit 92 Kg
        Benutzeravatar
        Pet er
        Bin hier zu Hause
         
        Beiträge: 2838
        Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2014, 20:26

        Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

        Beitragvon Same » Sonntag 5. August 2018, 23:30

        Sonst keiner mit Erfahrungen für mich? Peter vertritt die Anti Kohlenhydrat Koalition, vllt ein Paleo Vertreter hier? Martina ist doch wieder aufgetaucht :welcome: du hattest doch auch die 70 runter du hast bestimmt gute Tipps<-- v.a die Negativ Erfahrungen!
        Bild

        Start DAK 13.02.18 156,7kg
        Ziel 13.08.18 85 kg <-- knapp verfehlt 89kg
        Ziel neu 30.09.18 85kg
        Benutzeravatar
        Same
        Foren-Profi
         
        Beiträge: 242
        Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
        Wohnort: Stuttgart

        Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

        Beitragvon Martina53 » Montag 6. August 2018, 09:22

        :zuwink:

        Ja, Same, gute Frage...

        Eins vorweg: wenn wir mehr Kalorien zu uns nehmen als wir brauchen nehmen wir zu! Nun kommt es darauf an, festzustellen, wovon wir besonders schnell und viel zunehmen. Und das wird wieder bei jedem anders sein! Dazu kommt, dass durch jede Diät der Stoffwechsel runterfährt, nicht umsonst kommt Jo-Jo zu fast jedem, dennoch glaube nicht, dass jeder nach DAK wieder hemmungslos frisst :mjam:
        Ich habe damals nach DAK Paleo gemacht, das hätte ich auch beibehalten sollen! Doch dann kamen die kleinen "Ausnahmen", Geschäftsessen, Feiern etc. und somit auch die für mich bösen KH , vor allem in Form von Mehl bzw. Getreide...und schwups so schnell mal übers Wochenende 3 Kilo drauf...und ich habe bestimmt nicht nonstop gefressen...
        Dazu kommt bei mir eine Histaminintoleranz und andere Unverträglichkeiten, auf die ich anfangs akribisch geachtet habe...dann nicht mehr soooo...und schwups wieder plus.jetzt kannst du sagen, ja, wenn du das weißt, warum achtest nicht drauf... :Oooooch: ....weil ich nicht immer auf alles verzichten will...weil gutes Essen für mich auch ein Stück Lebensqualität ist, weil ich fast mein ganzes Leben Diät gemacht habe ohne Erfolg, weil ich manchmal auch spontan Appetit auf z.b. ein Eis habe ohne vorher die zutatenliste zu lesen oder zu erfragen...
        Ich hätte bloß früher die Bremse treten müssen, dann wäre das plus nicht so groß geworden. Das habe ich mir ganz fest vorgenommen, nicht erst warten bis es 5 oder 10 kg sind sondern sofort gegensteuern. Meine HP empfiehlt zum Halten übrigens 5/2. aber auch dafür brauchst Disziplin :kotau:
        Ich denke, jeder muss seinen Weg ausprobieren und finden...die meisten, die damals mit mir abgenommen haben, haben ALLES wieder zugenommen...also Hypothalamus Märchen funzt nicht...
        Martina
        13 kg mit low carb , danach Start mit DAK am 18.5.2014 mit 158 kg
        Uhu am 26.4.15 - Gesamtabnahme 70 kg
        x. Neustart am 13.7.16 mit 115kg
        766.Neustart mit zuviel kg 25.4.18
        Ziel : Open end
        Benutzeravatar
        Martina53
        Topper
         
        Beiträge: 1518
        Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 11:03

        Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

        Beitragvon süßebine 1 » Montag 6. August 2018, 09:28

        Guten morgen Same,
        bei mir ist es auch das unkontrollierte Essen und trinken gewesen, wie auch bei dir. Ich weiß nicht meine Mutter hatte mit mir zusammen erstmals Diät gemacht nach WW , ich denke da war ich 8 oder 9. Ich war kein dickes Kind, aber war pummelig. Heute have ich meine Mutter vom Gewicht her um bestimmt 40 kg übertroffen, sie war nie an der 100 Grenze. Da wurde daa Samenkorn meiner Diäten gelegt. Gefolgt von einer 1000 Kalorien Diät, die ich dann so übertrieben hab, das ich ein paar jahre an einer Anorexi kratzte. Dann lernte ich meinem Mann kennen und nahm stetig zu. Worauf viele diät versuche folgten, Abe immer ohne das ich mich hinterfragt habe. Bei meinen 10 Jahren WW Erfahrung von 2000 bis 2010 hab ich nicht wirklich abgenommen sondern eher mein Gewicht gehalten. Damals wurde mir von einem Homöopathen gesagt ich soll Zucker weg lassen. Meine SD fing 2009 an mir 15 kg zunahme am Stück zu schenken , darauf wurde ich gut mit Tabletten eingestellt. Aber es gab auch immer Zeiten wo ich echt gefrustet war , weil ich nichts abnahm und bin aus den Plänen mit Junkfood ausgebrochen. Da gab es dann Croisant und Schokolade ect.. Pizza und Softgetränke. :Oooooch:

        Erst bei meinem ersten dakel versuch haben ich gemerkt das ich super abnehmen kann,wenn ich Kh weglasse. Dann kamen ja durch inkonsequentheit immer mal pausen wo ich nicht gedakelt habe. Da ich mich aber täglich wiege , habe ich gemerkt, daß ich manche Sachen wieder vermehrt essen kann und andere zb lieber auch in Zukunft meide weil sie mir sofort Wasser Zunahme bescheren und wenn ich sie trotzdem weiter esse (hab ich ja auch gemacht )wächst mein Oberbauch rasant und ich bekomme die altbekannte Schnappatmung und das trotz sport.

        Bei mir gehören zu den Nahrungsmittel die ich weitgehend meiden werde und das aich bei meiner letzten Pause schon genacht habe, Weissmehlbrötchen, Nudeln, Pizza aus dem Restaurant ,Biergetränke Gummibärchen . Der Rest geht wirklich gut , aber es kann sich im.er was ändern. Und ehrlich gesagt ich habe auch gar keine intersse mehr diese paar Dinge zu mir zu nehmen . Da ist die Angst zu groß vorm zunehmen. Nur wenn ich mal nicht anders kann wie bei den Wanderurlauben da greif ich dann zu Brötchen und merke das sofort am nächsten Tag. Habe mal ne Zeit die Dinkelbrötchen von Lidl gegessen , sie habe mir gar nichts ausgemacht.

        Mein Mann hält sein Gewicht seit nem Jahr und nimmt teilweise ab, er isst gerne Chips und gekauften Kuchen regelmäßig und merkt wenn er zunimmt oder er ne pause machen will. Gekocht wird hier ja auch Dak konform , aber er hatte das auch im griff als ich 5 Wochen weg war. Ich glaube nach so einer Abnahme wie du sie jetzt hast oder bei den Erfahrungen die ich für mich genacht hab, bleibt eine Art Schutz vor ich will nicht mehr zunehmen. Wie gesagt ich kenne einige die ihr Gewicht 4 Jahre halten und 40 kg abgenommen haben, die essen mit bedacht und genießen auf Events . Und das ist das was ich dir als Erfahrungen erzählen kann. Ein Tipp noch ; wenn du dich täglich wiegst und auf einmal wie ich bei essen direkt mit Zunahme reagiere , (ich merk das komischer weiße und mir damals unbekannterweide schon wenn ich es im Mund hab )am nächsten Tag reagierst,schreib dir auf , was du als neues zu dir genommen hast. Und wenn es irgendwann mal wieder passiert und du wieder das selbe zu dir genommen hast , dann weißt du Du verträgst es nicht. Und da ist jeder anders , ich kann lange zeit Schoko essen aber nur 1 Gummibärchen und das Gewicht steigt sofort , bei meinem Mann ist es genau umgekehrt wirklich jeder Mensch ist anders.
        Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen was dazu sagen.
        Eiweiß nehme ich von Myprotein das cremige und habe lange das von lifeplus genommen. Mir geh es darum , das kein Asparthan drin ist, das ist ein Nervengift und da hab ich als ex Cola Light junki keine Lust mehr drauf.

        Deine Idee für diesen Treat finde ich übrigens wirklich super :partyhaha:
        Bild
        süßebine 1
        Bin hier zu Hause
         
        Beiträge: 2062
        Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

        Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

        Beitragvon Same » Montag 6. August 2018, 18:14

        Hallo ihr beiden,

        danke für die Antworten.

        Im Endeffekt läufts ja immer auf alte Essgewohnheiten hinaus. Eigentlich beruhigt mich das.

        Stoffwechsel weiß ich auch noch nicht was da sache ist, Theorie 1 Stoffwechsel dauerhaft ruiniert, Theorie 2 dauert ca 1 Jahr bis er wieder normal ist, Theorie 3 relative schneller Erholung. Ist bestimmt auch individuell anders.

        Paleo reizt mich momentan auch sehr. Im Endeffekt ist es eine ausgewogene Ernährung ohne verarbeitete Lebensmittel. Ich werde mir als Urlaubslektüre "Perfect Health Diet" holen und mich mal vertiefter damit befassen. Doc Fleck ist auch interessant aber für die Dauerhaftigkeit hat mir das zu viel regeln. Nur die Zusatzstoffe bringen mich zum grübeln. Aus gesundheitlichen Gründen würde mich ein Verzicht nicht so reizen eig. nur weil ich nicht wieder zunehmen will und bei dem Selbstkochen bleiben will. Und natürlich weil Lebensmittel mit Zusatzstoffen heißt auch zu viel versteckten Zucker haben.

        Das mit der Lebensqualität ärgert mich auch, war gestern in Paris und dort auf Diät zu sein...ja war traurig

        Des mit dem DAK hat sich so gut eingebürgert, hab mir als grenze mal 3kg zunahme gelegt, wenn die erreicht sind 21 Tage DAK. Das mit dem Fasten hatte ich mir auch überlegt falls Paleo nicht klappen sollte.


        WW habe ich mir zum Glück nie angetan... 15kg in einem Jahr ist aber schon rekordverdächtig dass kann tatsächlich nur auf Krankheit zurückzuführen sein, weil da müsst man tatsächlich non stop extrem viel und ungesundes essen.

        Ja so wie dein Mann würde Ichs nicht schaffen mal ab und zu Chips und dann aufhören.. ich darf es erst gar nicht soweit kommen lassen sonst bin ich wieder drin und die Ausnahmen häufen sich, ich finde immer einen Anlass für Chips. Genauso mit Eis, wenn wir daheim Magnum hatten gabs dann schonmal 3 Stück an einem Tag.

        Cola light hat mir nie geschmeckt, ich warte jetzt mal ab wie des eiwess von Alpenpower ist. Vielleicht taugt es ja was



        So mal schauen ob es noch mehr Berichte gibt :welcome:
        Bild

        Start DAK 13.02.18 156,7kg
        Ziel 13.08.18 85 kg <-- knapp verfehlt 89kg
        Ziel neu 30.09.18 85kg
        Benutzeravatar
        Same
        Foren-Profi
         
        Beiträge: 242
        Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
        Wohnort: Stuttgart

        Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

        Beitragvon Pet er » Montag 6. August 2018, 18:50

        Hallo Same,
        ich denke mit Paleo und Selbstkochen kannst Du ruhig Dein Gewicht halten. Wenn Du auch noch etwas Sport machst kannst Du fast normal essen. Trotzdem musst Du aufpassen. Wenn Du mit Globuli aufhörst, kann passieren, dass die nächste Anlauf nicht mehr klappt. Der Körper gewöhnt sich auf die Droge. Viele haben hier schon versucht hier eine zweite Kur machen, und die Enttäuschung war groß, weil sie die Hunger nicht mehr im Griff gekriegt. Die C30 Globuli ist angeblich etwas zu stark. Du kannst bei Anne Hild nachlesen. Sie möchte aber wahrscheinlich auch ihre Tropfen verkaufen. Dein Plan ist aber richtig. Paleo könnte Dir passen. Die drei Kilo mehr was viele haben kommt von die KH weil 1 gr KH 2,5 gr Wasser speichert und irgendwann ist Dein KH Speicher wieder aufgefüllt.

        Liebe Grüße
        Peter :zuwink: :zuwink: :zuwink:
          Bild Wer nicht kämpft hat schon verloren. In der Ruhe liegt die Kraft. Bild
          Bild
        17 Kg mit LowCarb
          und ab 99 Kg mit HCG mit 68 Kg weiter gemacht mit Globuli.
          Zweite Anlauf von 95 auf 83 Kg
          Dritte Kur mit 92 Kg
          Benutzeravatar
          Pet er
          Bin hier zu Hause
           
          Beiträge: 2838
          Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2014, 20:26

          Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

          Beitragvon Same » Montag 6. August 2018, 19:11

          Aber ich glaube die Globuli sollte man nicht weiter nehmen wenn man von den Kalorien wieder auf ein normales Niveau geht oder?
          Ich meine gelesen zu haben dass man dann noch mehr zunimmt, weil sie fett speichern
          Bild

          Start DAK 13.02.18 156,7kg
          Ziel 13.08.18 85 kg <-- knapp verfehlt 89kg
          Ziel neu 30.09.18 85kg
          Benutzeravatar
          Same
          Foren-Profi
           
          Beiträge: 242
          Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
          Wohnort: Stuttgart

          Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

          Beitragvon Pet er » Montag 6. August 2018, 19:36

          Hallo Same,
          natürlich wenn Du über 1000 Kalorien essen willst sollst Du lieber mit Globuli aufhören. Ich kann Dir aber verraten, dass Du mit Globuli und 1000 Kalorien wenigstens keinen Hunger hast. Du kannst aber für die Übergang in Phase 3 mit Globuli nachhelfen. Dann versuchst Du mit Globuli die Kalorien ganz langsam steigern, bis Du nicht mehr abnimmst. Dein Stoffwechsel braucht aber einige Monate bis so funktioniert wie früher. Du musst eigentlich doppelt so lang die Phase 3 und 4 testen wie Dein Phase 2 war. Irgendwie merkt unsere Gehirn die Hungerzeiten und die Stoffwechsel und die Hormone brauchen viel Zeit. Die Hypothalamus Theorie kann vielleicht funktionieren wenn die Umstellung lang genug dauert. Es heißt aber nicht, dass Du mit ungesunde Ernährung nicht wieder zu nimmst. Auch bei diese Kur gibt es Jojo Effekt wenn man sich nachher wieder genau so ungesund ernährt wie früher. Das willst Du natürlich nicht. Du kannst Dein Gewicht nur so lange halten bis Du Disziplin hast. Es ist fast egal welche Methode Dir passt. Du kannst fast normal wieder essen, aber die Anpassung dauert ziemlich lange. Du kannst Dich nicht vergleichen mit Leute, die höchstens 10 Kilo abgenommen haben, weil vorher ziemlich falsch gegessen haben. Es ist auch nicht nur Deine Schuld, dass Du zugenommen hast. Es ist gewollt von unsere Lebensmittel Industrie.

          Liebe Grüße
          Peter :zuwink: :zuwink: :zuwink:
            Bild Wer nicht kämpft hat schon verloren. In der Ruhe liegt die Kraft. Bild
            Bild
          17 Kg mit LowCarb
            und ab 99 Kg mit HCG mit 68 Kg weiter gemacht mit Globuli.
            Zweite Anlauf von 95 auf 83 Kg
            Dritte Kur mit 92 Kg
            Benutzeravatar
            Pet er
            Bin hier zu Hause
             
            Beiträge: 2838
            Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2014, 20:26

            Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

            Beitragvon Same » Dienstag 7. August 2018, 12:39

            Die Globuli ist auch so ne Sache bei mir, ich weiß nicht ob die eine Wirkung haben oder nicht (ich war bis vor 6 Monaten noch so ein typischer Anti-Natur, Anti-Homöapathi Mensch und der Meinung was wirkt muss auch Nebenwirkungen haben)

            Aber ich trau mich trotzdem nicht die Globuli wegzulassen :schwitz:
            Bild

            Start DAK 13.02.18 156,7kg
            Ziel 13.08.18 85 kg <-- knapp verfehlt 89kg
            Ziel neu 30.09.18 85kg
            Benutzeravatar
            Same
            Foren-Profi
             
            Beiträge: 242
            Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 13:57
            Wohnort: Stuttgart

            Re: Warum habt ihr wieder zugenommen?

            Beitragvon Pet er » Dienstag 7. August 2018, 12:59

            Hallo Same,
            Die Unterschied merkst Du erst, wenn Du eine Woche ohne Globuli versuchst. Du musst vorher ganz langsam Deine Stoffwechsel etwas hochfahren, sonst klappt es nicht. Du willst keinen Hunger haben, aber zunehmen möchtest Du auch nicht. Dazu brauchst Du aber viel Geduld und Disziplin. Du denkst, dass ohne Globuli Sport machen kannst ? Du wirst dazu gar kein Kraft haben. Ich will Dich nicht überreden und Du musst es mir auch nicht glauben. Ich kann nur meine eigene Erfahrungen erzählen. Ich wäre einfach nur vorsichtig. Einige sind hier schon auf die Schnauze gefallen, und ganz schnell wieder alles zugenommen. Es heißt aber nicht, dass Du es nicht schaffen kannst. Wenn Du alles langsam angehst, und Dein Disziplin behältst, klappt es bei Dir auch.

            Liebe Grüße
            Peter :zuwink: :zuwink: :zuwink:
              Bild Wer nicht kämpft hat schon verloren. In der Ruhe liegt die Kraft. Bild
              Bild
            17 Kg mit LowCarb
              und ab 99 Kg mit HCG mit 68 Kg weiter gemacht mit Globuli.
              Zweite Anlauf von 95 auf 83 Kg
              Dritte Kur mit 92 Kg
              Benutzeravatar
              Pet er
              Bin hier zu Hause
               
              Beiträge: 2838
              Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2014, 20:26

              Nächste

              Zurück zu Ernährung und Gesundheit

              Wer ist online?

              Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste