Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Tagebücher

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Mamadick » Donnerstag 7. Juli 2016, 21:30

Schönen Urlaub Minerva und eine gute Erholung. Das klappt bestimmt mit den Globuli. Einfach probieren. Vielleicht ist es die richtige Zeit. Hab viel Spaß und genieße die Auszeit!! :sunny: :flower: :zuwink:
Liebe Grüße Anja


Bild
Benutzeravatar
Mamadick
Topper
 
Beiträge: 1944
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 16:59
Wohnort: Sachsen

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Freitag 29. Juli 2016, 13:02

Hallo zusammen!

Ich habe einen wunderschönen, abwechslungsreichen Campingurlaub hinter mir. Nach Osteuropa. Von einem Land ins andere, mit wechselnden Währungen. Nach 20 Jahren zum ersten Mal wieder auf engem Raum und so nah an der Natur. Ich glaube, ich bin wieder auf den Geschmack gekommen. :rofl:
Da meine Reisebegleitung regelmäßig Kaffee und Kuchen brauchte, bin ich leider auch öfter schwach geworden und hatte heute Morgen 91 kg auf der Waage. :Oooooch:

Morgen startet die erste von zwei Seminarwochen, mit Vollpension, in netter Gesellschaft.
Keine Ahnung, ob es da Sinn macht, trotzdem mal einige Globuli einzuwerfen.
Mal schauen.
Aber Mitte bis Ende August bin ich auf jeden Fall wieder dabei.
Ich werde mich bemühen, wenigstens nicht weiter zuzunehmen.
Gestern, nach meiner Rückkkehr, habe ich mir erst mal ganz viel Gemüse im Wok gedünstet und auch einen grünen Smoothie hergestellt. Das Grünzeug hat mir wohl am meisten gefehlt. :rofl:

So, jetzt bin ich bereits bei den Vorbereitungen für die nächste Abwesenheit von zuhause. Wäsche ist gewaschen, da kann ich schon gleich wieder mit Kofferpacken beginnen.


Allen, die jetzt bereits am Dakeln sind, wünsche ich gaaaaaanz viel Erfolg! :partyhaha:

LG :zuwink:
Minerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 73 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Martina53 » Mittwoch 3. August 2016, 10:54

Liebe Minerva,

ich bin sicher, nach deinem Seminar packst du das wieder! Wenn man im Hotel lebt, ist es sauschwer, den Versuchungen zu widerstehen, das kenne ich auch...genieß jetzt einfach das nicht kochen müssen und dann guten Start!
Sei gedrücktt :kuss:
Martina
13 kg mit low carb , danach Start mit DAK am 18.5.2014 mit 158 kg
Uhu am 26.4.15 - Gesamtabnahme 70 kg
x. Neustart am 13.7.16 mit 115kg
766.Neustart mit zuviel kg 25.4.18
Ziel : Open end
Benutzeravatar
Martina53
Topper
 
Beiträge: 1518
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 11:03

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Mittwoch 7. September 2016, 14:23

Hallo Ihr Lieben!

Wollte mich nur mal kurz melden.

Alle Seminarwochen sind vorbei, der Alltag hat mich wieder (doch bei dem schönen Wetter versuche ich viel in der Sonne zu sein und gehe gleich ins Freibad.)
Abgenommen habe ich immer noch nichts, womöglich eher zugenommen. Ich war lange auf keiner Waage. :oops:

Vor knapp zwei Wochen ist etwas passiert, was meine Motivation, endlich wieder zu dakeln, schon wieder zunichte gemacht hat:
ich musste meinen süßen kleinen Stubentiger begraben! :sad:
Nach 17 Jahren an meiner Seite als Mitbewohner verfiel er zusehends, fraß zuletzt fast gar nichts mehr und selbst das Trinken fiel ihm schwer. Ich habe den Termin beim TA so gelegt, dass meine Tochter zu Besuch kommen und auch noch von ihm Abschied nehmen und in der schweren Stunde bei mir sein konnte. Noch fehlt er mir sehr, der kleine Kerl.

Jetzt hoffe ich, dass ich zumindest nächste Woche endlich die Kurve kriege mit den Dakeln loszulegen.
Drückt mir die Daumen!

LG
Minerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 73 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Tyra » Mittwoch 7. September 2016, 14:32

Lass Dich mal feste drücken :kuss:
Ich kann Deinen Schmerz gut verstehen. Mein Kater ist auch schon 17 und ich hoffe er bleibt noch ein wenig bei mir.
Viel Kraft und Trost für die schlimmen Momente des Vermissens wünsche ich Dir.
Mein Weg zum Wunschgewicht
Bild
HCG Start: 02.01.2016
1. Monat: - 8 Kg | 3. Monat: - 4,3 Kg | 5. Monat: -3 Kg | 7. Monat: - 2.7 Kg | 9. Monat : - 2.7
2. Monat: - 4,2 Kg | 4. Monat : -4,3 Kg | 6. Monat: - 3,1 Kg | 8. Monat : - 3.5 Kg
Benutzeravatar
Tyra
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3414
Registriert: Dienstag 12. Januar 2016, 16:53

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Halbmond » Mittwoch 7. September 2016, 17:42

Ach liebe Minerva, wie traurig :cry: . Fühl Dich ganz doll gedrückt, ich weiß, wie sehr man an seinen kleinen Mitbewohnern hängt und ich bin aktuell einfach nur glücklich, dass meine 12jährige Kitty ihren Brustkrebs letztes Jahr so gut überstanden hat und ich sie hoffentlich noch lange bei mir haben werde. Ich denk an Dich und drück die Daumen, dass Du auch ganz bald wieder voll mitDAKeln kannst. :kuss: :kuss: :kuss:
Mein Weg


Bild

Start DAK 10.01.2015: 105,0 kg - 10.7.15: 80,7
Start DAK 21.01.2017: 106,0 kg - 20.6.17: 87,6
NEUSTART 20.01.2018: 103 kg
1. M:-6,4 kg
2. M:-0,3 kg
3. M:-1,5 kg
4. M:-0,4 kg
5.-8. M: Stabi: -0,3 kg
9. M:-
Benutzeravatar
Halbmond
Topper
 
Beiträge: 1920
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 17:08
Wohnort: westlich von München

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Ela76 » Sonntag 11. September 2016, 07:54

Ich weiß, wie Du Dich grad fühlst. Mir hat es jedes Mal den Boden unter den Füßen weggerissen.
Fühl Dich unbekannterweise gedrückt! :cry:
Bild
Ladetage: 20. & 21.08.2016. Start in Phase 2 am 22.08.2016.
1. Monat: - 11,3 kg
2. Monat: - 7,6 kg
3. Monat: - 7 kg
4. Monat: ?
Benutzeravatar
Ela76
Star
 
Beiträge: 290
Registriert: Mittwoch 17. August 2016, 06:51

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Montag 10. Oktober 2016, 17:45

Hallo zusammen!

Danke für eure Anteilnahme. :-)

Inzwischen ist schon wieder ein ganzer Monat ohne Diät verstrichen.
Und ich war schon wieder etliche Tage in div. Tagungshäusern, wo ich keinen Einfluss auf die Ernährung hatte, meine Essensmenge gut mit anderen Frauen meines Alters vergleichen konnte (Ich esse eher weniger) und ich zumindest bemüht war, so wenig Kohlenhydrate wie möglich zu mir zu nehmen.
Außerdem gab es gleich mehrere Ereignisse beruflicher Art, die mich total runtergezogen haben.
Im Moment geht es mir überhaupt nicht gut. :sad:

Morgen starte ich meinen Herbsturlaub in südliche Gefilde und nicht mal die Aussicht auf Sonne und Meer und nette Gesellschaft konnte mich aufheitern. Ich hänge total in den Seilen und habe Angst, dass ich diesmal eine richtige Depression entwickle. Jedenfalls können die üblichen Aufputscher und Energiereserven (Natur, Kulturveranstaltungen, diverse Hobbies) mich auch nicht wirklich retten.
Mir ist übel, ich habe Schmerzen in der Brust (wahrscheinlich wegen Ernährungssünden und Ansätzen von Reflux), meine Stimme ist fast weg und mein neuer Hausarzt weiß auch keinen Rat - zur Behandlung meiner ewigen Benommenheit. Da meine Entzündungswerte seit Jahren permanent zu hoch sind (CRP 12 mg/BSG 40/90), soll ich jetzt doch noch mal eine Magenspiegelung und Darmspiegelung machen und auf Zöliakie testen lassen. Habe für Mitte November einen Termin vereinbart.

Und ich habe überlegt, was mich daran hindert, mit der hcg-Diät weiterzumachen und bin auf folgende Ursache gekommen:

Ich habe noch nie in so kurzer Zeit so viel zugenommen (20 kg in zwei Jahren) und hatte bisher keine hier im Forum so vertraute 'Diätkarriere' mit Jojo-Effekt. Ich glaube, ich habe Angst, dass ich nach jeder längeren hcg-Einnahme nach der Stabiphase dann besonders schnell wieder zunehme. Bisher gibt es ja noch keine Langzeituntersuchungen mit hHCG, oder doch?
Weiß jemand, ob es Matze gelungen ist, annähernd sein Gewicht zu halten? Ich habe sehr lange nichts mehr von ihm online gelesen.......

So, und jetzt werde ich meinen Koffer zuende packen.

Ich wünsche euch einen sonnigen Oktober!

LG
Minerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 73 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 690
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Martina53 » Dienstag 11. Oktober 2016, 08:53

Liebe Minerva,

schön, mal wieder etwas von Dir zu lesen...auch wenn sich manches nicht sooo toll anhört...ich wünsche dir von Herzen, dass du deinen urlaub trotzdem geniessen kannst und vieles schöne siehst und erlebst!
Deine Zunahme, 20 kg in 2 Jahren, finde ich nun gar nicht schnell...ich habe nach der 1. Kur mein Gewicht über ein Jahr gehalten...und dann innerhal von 6 Monaten 20 kg zugenommen...das lag aber nicht an der hcg Kur sondern an meinem Essverhalten :pfeif: nun bin ich seit einiger Zeit wieder konsequent dabei und zum Glück habe ich fast alles wieder runter...
ich hoffe, du findest deinen Weg wieder nach dem Urlaub!
Alles Liebe!
Martina
Martina
13 kg mit low carb , danach Start mit DAK am 18.5.2014 mit 158 kg
Uhu am 26.4.15 - Gesamtabnahme 70 kg
x. Neustart am 13.7.16 mit 115kg
766.Neustart mit zuviel kg 25.4.18
Ziel : Open end
Benutzeravatar
Martina53
Topper
 
Beiträge: 1518
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 11:03

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Pet er » Dienstag 11. Oktober 2016, 09:58

Hallo Minerva, :flower:
es ist leider so, wie Martina gesagt hat. :sad: Das Gewicht zu halten brauchen wir sehr viel Disziplin. :thumright: Leider die Fettzellen verschwinden nicht vollständig. Sie werden immer wieder gefüllt, wenn wir nicht gegensteuern. :motz: Etwas Sport oder mehr Bewegung ist immer gut. Wenn Du aber viel Stress hast ist die Sache fast hoffnunglos. Ich glaube Matze hat das Problem auch mit Sport gelöst. Vielleicht meldet sich noch bei Dir, aber Du kannst Ihm auch fragen. :thumright:

Einen schönen Urlaub wünsche ich Dir, aber bitte ohne Stress ! :laola: :laola: :laola:

Liebe Grüße :flower: :flower: :flower:
Peter
    Bild Wer nicht kämpft hat schon verloren. In der Ruhe liegt die Kraft. Bild
    Bild
17 Kg mit LowCarb
    und ab 99 Kg mit HCG mit 68 Kg weiter gemacht mit Globuli.
    Zweite Anlauf von 95 auf 83 Kg
    Dritte Kur mit 92 Kg
    Benutzeravatar
    Pet er
    Bin hier zu Hause
     
    Beiträge: 2925
    Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2014, 20:26

    Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

    Beitragvon Titan » Dienstag 11. Oktober 2016, 11:43

    Ja Stress ist tödlich - hatte dadurch auch wieder enorm zugenommen ...
    kann es dir gut nachfühlen, wenn die erfolgreiche Diät im Alltag zunichte gemacht wird
    Suche Alternativen um den Stress abzubauen (bei mir hilft klassische Musik, Massagen und natürlich Freude aller Art^^)

    Teu teu teu ;)
    Bild
    Benutzeravatar
    Titan
    Foren-Profi
     
    Beiträge: 146
    Registriert: Samstag 8. Oktober 2016, 09:57

    Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

    Beitragvon Minerva » Freitag 4. Mai 2018, 08:40

    So, liebe Leute! :zuwink:

    Da bin ich wieder! Wenn ich auf den Titel meines Threads schaue, muss ich leider zugeben, dass mein Weg nicht erfolgreich war. Ich bin im Kreis gelaufen statt voranzukommen. :cry: Fünf Jahre nach Beginn meiner hHCG-Diät bin ich wieder am Anfang: ich habe über 100 kg und null Kondition und jede Menge kleinere Beschwerden.

    An den letzten beiden Tagen im April hatte ich meine Ladetage und seit dem 1.Mai bin ich jetzt auf Diät. Noch ohne Abwiegen und Messen und allzu strenge Befolgung der Regeln, mehr so Pi x Daumen :pfeif:

    Vor anderthalb Jahren habe ich mich zuletzt gemeldet und mal nachgelesen, wie es mir damals ging. Leider schlecht, ich schrieb, dass ich kurz davor war, eine Depression zu bekommen. Ganz so schlimm ist es dann nicht geworden, sondern sogar erst deutlich besser. Dann aber habe ich beschlossen, umzuziehen in eine andere, größere Stadt. Das brachte jede Menge Stress mit sich! Ich musste einen Haushalt auflösen, der fast 30 Jahre bestand und in dem ich nur die letzten Jahre ganz alleine wohnte. 100qm, großer Keller, Waschküche, Balkon, Terrasse usw. Das waren schon allein 4 Sperrmülltermine. und mind. 12 bleischwere Kartons mit Altpapier zu entsorgen und weitere 15-20 Kartons zum Abgeben im Sozialkaufhaus oder beim Büchertrödel. Ungefähr 130 Kartons habe ich beim Umzug dann noch mitgenommen, in meinem Büro standen noch nach Wochen 50 Kartons und ich musste mir eine Schneise zum Gästebett schaffen (habe kein Gästezimmer mehr) und wenigstens schon mal meine Bürotechnik einrichten. Ohne die tatkräftige Hilfe meiner Flüchtlinge hätte ich das alles nie geschafft! Auch jetzt noch, nach 10 Monaten, sind leider noch Bücherstapel rundum in meinem Büro auf dem Boden, die immer noch nicht endgültig eingeräumt sind. :Oooooch:

    So, und all dieser Stress hat dann wieder zu den klassischen Ernährungssünden geführt: ich habe mich gehen lassen und habe Süßigkeiten gegessen. Dadurch habe ich in den letzten anderthalb Jahren fast 15 kg zugenommen. Wie das so geht, wenn man zuckersüchtig ist (wie bestimmt die Hälfte unserer Gesellschaft). Ich musste wieder Magentabletten nehmen wegen Reflux und hatte wieder mehr Probleme mit meinem Reizdarm. Denn leider habe ich im letzten halben Jahr auch aufgehört, regelmäßig grüne Smoothies zu trinken. :schwitz: Vor zwei Wochen habe ich endlich wieder damit begonnen - und siehe da: seitdem habe ich erst eine Pantoprazol-Tablette genommen, und in den letzten Tagen keine mehr. Aber natürlich sagt einem kein Hausarzt, dass man doch mal seine Ernährung umstellen sollte! Im Gegenteil! Obwohl im Beipackzettel steht, dass man solche Säureblocker nicht länger als 3 Wochen lang nehmen soll, wurde mir geraten, dann doch lieber mal 2 Wochen lang jeden Abend eine Tablette einzunehmen und statt 20mg wurden 40mg verschrieben. Der Gastroenterologe, bei dem ich vor 5 Jahren war, hatte auch keine Bedenken gegen eine Langzeiteinnahme und gab mir nur die Karte einer Kölner Klinik, in der ich mich notfalls operieren lassen könnte! :Oooooch:

    Jetzt muss ich erst mal den UHU schaffen und hoffe, dass ich wieder Erfolg habe, wie beim ersten Mal.
    Nur wie soll man das bloß schaffen, langfristig ohne gefährlichen Süßkram auszukommen??
    Ich würde so gern mein Wunschgewicht, sofern ich es noch mal erreiche, auch so lange wie möglich halten.

    Drückt mir mal die Daumen!

    Liebe Grüße an alle, die mich noch kennen

    Minerva
    Neustart am 1.5.2018
    Bild

    1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 73 kg

    Mein Kämmerchen
    Benutzeravatar
    Minerva
    Top-Star
     
    Beiträge: 690
    Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

    Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

    Beitragvon Halbmond » Freitag 4. Mai 2018, 09:12

    Liebe Minerva :zuwink: ,

    herzlich willkommen und :welcome: back, natürlich kenne ich Dich noch :kuss: . Keine einfache Zeit, die Du da hinter Dir hast, ich kann das gut nachfühlen, auch mit dem Umzug :kuss: . Aber jetzt bist Du angekommen und kannst nach vorne schauen und da siehst Du eine schlanke und gesunde, gut gelaunte Minerva :flower: .

    Insofern viel Spaß und Erfolg beim DAKeln, eine rasante Schmelze und gaaaaaaaaaaaanz liebe Grüße,

    Ilse :sunny:
    Mein Weg


    Bild

    Start DAK 10.01.2015: 105,0 kg - 10.7.15: 80,7
    Start DAK 21.01.2017: 106,0 kg - 20.6.17: 87,6
    NEUSTART 20.01.2018: 103 kg
    1. M:-6,4 kg
    2. M:-0,3 kg
    3. M:-1,5 kg
    4. M:-0,4 kg
    5.-8. M: Stabi: -0,3 kg
    9. M:-
    Benutzeravatar
    Halbmond
    Topper
     
    Beiträge: 1920
    Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 17:08
    Wohnort: westlich von München

    Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

    Beitragvon Martina53 » Freitag 4. Mai 2018, 09:32

    Hallo, Minerva,

    schön, dass du dich ( auch) wieder aufgerafft hast! Auch ich habe, peu a peu, in den letzen 3 Jahren wieder zugelegt, obwohl ich viele Dinge, wie z.b. Getreideverzicht beibehalten habe...aber die kleinen Ausnahmen, mal zu naschen, läppern sich zu Kilos, wenn man nicht sofort gegensteuert. So what, auf ein Neues, viel Erfolg wünsche ich dir!
    Alles Luebe!
    Martina
    13 kg mit low carb , danach Start mit DAK am 18.5.2014 mit 158 kg
    Uhu am 26.4.15 - Gesamtabnahme 70 kg
    x. Neustart am 13.7.16 mit 115kg
    766.Neustart mit zuviel kg 25.4.18
    Ziel : Open end
    Benutzeravatar
    Martina53
    Topper
     
    Beiträge: 1518
    Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 11:03

    Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

    Beitragvon süßebine 1 » Freitag 4. Mai 2018, 11:18

    :welcome: back Mineral, ich kenne dich auch noch. Ja diese Rückfälle sind , wenn man nicht aufpasst und nicht rechtzeitig gegensteuern nich toll. Glaub mir ich kenne das auch. Aber nichts desto trotz , hast du dich wieder aufgerafft und das ist schon mal der Anfang und wenn du jetzt durchnässt dann wird es auch wieder. Wir rocken das :flower:
    Bild
    süßebine 1
    Bin hier zu Hause
     
    Beiträge: 2172
    Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

    VorherigeNächste

    Zurück zu hcg * Erfahrungen

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste