Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Tagebücher

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon frosch3 » Freitag 4. Mai 2018, 22:01

:welcome: back

Ich wünsche dir einen erfolgreichen Start und eine gute Schmelze :flower: :flower:
Bild

Start DAK 14.03.2018 92,5 kg
1. Monat 7,7 kg
2. Monat 7,1 kg
3. Monat
frosch3
Einsteiger
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 11. Juni 2014, 18:11
Wohnort: Niederbayern

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Mittwoch 9. Mai 2018, 08:14

Hallo zusammen!

Vielen lieben Dank allen für eure nette Begrüßung! :thx:

Jetzt dakle ich schon eine Woche lang und hab noch nicht mal den UHU geknackt. :schwitz:
In den ersten Tagen lief es ganz gut an. Doch am Wochenende hatte ich eine Freundin zu Besuch, die ich u.a. bekocht und zum Essen eingeladen habe. Das war mein Geburtstagsgeschenk an sie. Meine Diätsünde im indischen Restaurant hat mich wieder um ein Kilo zurück geworfen.
Ui, keine Zeit mehr, ich melde mich später wieder.

Ciao
Minerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 74 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 672
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon frosch3 » Donnerstag 10. Mai 2018, 13:36

Hallo Minerva,

Ich drück die Daumen, bis zum Wochenende knackst du den UHU :kotau:

Ja wenn Besuch kommt oder man außer Haus isst, da hab ich auch die meisten Schwierigkeiten. Man will sich nicht immer erklären oder blöde Kommentare zur Ernährungsumstellung erhalten. Jeder hat eine eigene Meinung ...

Find dein Geburtagsgeschenk aber eine super tolle Idee, muss ich mir merken :hide: Ich liebe so persönliche Geschenke

:zuwink: Schönen Feiertag :zuwink:
Bild

Start DAK 14.03.2018 92,5 kg
1. Monat 7,7 kg
2. Monat 7,1 kg
3. Monat
frosch3
Einsteiger
 
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 11. Juni 2014, 18:11
Wohnort: Niederbayern

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Danielswife2010 » Donnerstag 10. Mai 2018, 14:00

Hello.... und welcome back.
Ich wünsch dir auch einen guten Start....
Bin nicht so oft hier.....trozdem :zuwink: :zuwink: :zuwink:
LG Steffi
Bild
Start 16.11.2017 102,5kg
06.12.17 97,5kg
08.01.18 92,5kg
10.02.18 87,5kg
23.03.18 82,5kg
30.04.18. U80
77,5kg
75,0kg
72,5kg
U70
68kg
Danielswife2010
Foren-Profi
 
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 1. Dezember 2017, 18:01

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Montag 14. Mai 2018, 00:10

Hallo Steffi!

wow, du warst ja sehr erfolgreich!
Das habe ich auch schon mal geschafft, war das nun doch der Jojo-Effekt, dass ich jetzt nach 4 Jahren fast alles wieder drauf habe? :pfeif:

Inzwischen habe ich wohl den UHU erreicht, aber es hat auch anderthalb Wochen gedauert.
Wenn überhaupt meine Waagen stimmen.
Ja, richtig gelesen, ich habe jetzt zwei.
Da die bisherige ständig andere und mit Sicherheit falsche Zahlen zeigte, hab ich eine 2. Waage, die auch Körperfettanteil usw. anzeigen kann, wieder aktiviert. Leider zeigt auch diese nicht konstant dasselbe an, sondern die Zahlen schwanken, wenn ich die Waage einen halben Meter weiter rücke. Zuletzt hatte ich 4 verschiedene Zahlen und bin zwischen den Waagen hin und her gependelt.

In den letzten Tagen war ich in Münster auf dem Katholikentag und bin noch ganz erfüllt von den schönen Erlebnissen. Mein Essen habe ich mir fertig gekocht in Frischhaltedosen mitgebracht. Z.B. gekochten Spargel mit Hähnchenbrust und indisch gewürzten Chinakohl mit Tofu.
Daher habe ich mich noch nicht wieder wiegen können. Hoffentlich habe ich nicht schon wieder zugenommen.

Eins ist auf jeden Fall schon mal ein Erfolg: seitdem ich wieder so vernünftig bin und so wie früher täglich einen grünen Smoothie trinke,seit gut zwei Wochen, leide ich endlich nicht mehr unter Reflux und habe keine Magentabletten mehr nehmen müssen!!! Ich wusste ja, dass das das Einzige ist, was gegen den Reflux hilft. Wie konnte ich nur so dumm sein, das zu vernachlässigen? :Oooooch: Diese furchtbare Erschöpfung, die ich seit Anfang März hatte, dieses Gefühl, immer nur müde und kraftlos zu sein, verflüchtigt sich endlich. Gott sei Dank! Jetzt habe ich wieder so ein Gefühl, als würde etwas Frisches und Energiereiches durch meine Adern fließen! Bin ich froh!

LG
Minerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 74 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 672
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon süßebine 1 » Dienstag 15. Mai 2018, 09:50

Hi Minerva, das ist doch ein tolles Gefühl,sich endlich wieder fitter zu fühlen und ohne Reflux.
Ich kenne das mit dem verschiedenen Zahlenangaben der Waage auch, wenn ich sie nicht immer genau auf den selben Punkt stelle. Ich habe mir anhand meiner Kacheln schon lange einen Punkt gedanklich gemacht und da stelle ich die Waage immer hin und das klappt wunderbar. Manchmal schwankt sie auch und dann gehe ich 3 mal drauf und nehme das Gewicht was sie öfter angezeigt hat. Also total easy dann. Ich würde mich an deiner stelle aber für eine der beiden entscheiden. Weil jede etwas anders wiegt.
Was machst du in deinen grünen Smoothi denn rein?? :flower:
Bild
süßebine 1
Topper
 
Beiträge: 1754
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Freitag 18. Mai 2018, 09:01

Hallo Bine!

In meine grünen Smoothies tue ich folgendes:
An Grünzeug immer eine halbe Salatgurke und dann entweder Romanasalat, Feldsalat oder Spinat. Wenn ich habe, auch ein bisschen Möhrengrün oder Kohlrabi-oder Radieschenblätter.
An Obst immer einen Apfel und dann, was ich gerade da habe: Birne, Apfelsine, Erdbeeren, Kiwi, Physalis oder, oder ....
Außerdem etwas Chiasamen und Obstsaft, dann mit Wasser auffüllen.

Ich habe wirklich keine einzige Magentablette mehr gebraucht, seitdem ich die Smoothies endlich wieder regelmäßig trinke. Reflux ist äußerst übel, und ich könnte mich ohrfeigen, dass ich wider besseres Wissen aus reiner Trägheit mir selber die Refluxbeschwerden beschert habe. :Oooooch:

Ansonsten geht es mir soweit ganz gut. Ich habe nur keine Ahnung, was ich wiege. Nicht nur, dass meine beiden Waagen sehr unterschiedliche Werte zeigen - nein, sie zeigen auch bis zu einem Kilo Unterschied, wenn ich sie ein paar cm weiter auf dem Boden verschiebe. Die Standorte sind im Bad, neben der Toilette, und im Büro. Ich habe mal beide Waagen zum Spaß einmal im Kreis immer ca. 30 cm weitergeschoben und mich dann draufgestellt. Die Zahlen schwankten zwischen 98,8 und 100,2 kg. Aberr 99,2 war die Zahl, die am gleichen Standort bei beiden Waagen am häufigsten vorkam. 4kg in mehr als 2 Wochen ist nur leider bisher ziemlich wenig Abnahme. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. :-)

Gestern habe ich viel Leckeres gekocht. Ein indisches Masalaragout mit Hähnchen und Gemüse, ein Kilo Spargel im Thermomix, (reicht für 3-4 x) dazu gab es Rührei mit Würfeln von Räuchertofu und geräucherter Hähnchenbrust und Champignons. Dann Rhabarberkompott mit Zimt und Vanille und ein wenig Erythrit. Davon habe ich mir abends einen Löffel zusammen mit etwas Magerquark als Nachtisch gegönnt. :mjam:

Ein leckerer Snack war für mich manchmal eine Reiswaffel, dünn bestrichen mit Quark, mit Gewürzsalz bestreut, mit 1 Scheibe ger. Hähnchenbrust und mit Radieschen und Gurkenscheiben belegt.

Aber grundsätzlich komme ich bisher mit 1 Becher Kaffee und 1 Glas grünen Smoothie am Morgen und den 2 Mahlzeiten am Mittag und Abend aus. Ich lasse mir außerdem 2x pro Woche einen VitaminB-Komplex beim Hausarzt spritzen (medivitan) und trinke schon mal eine Brause von Multivitamin/Magnesiumtabletten.
Nahrungsergänzungsmittel habe ich ja noch nie genommen. Hat jemand denn gute Erfahrungen mit diesem OPC gemacht? Wenn ja, was genau bringt denn das?

Ich wünsche euch allen gutes Schmelzen und fröhliche Pfingsten! :sunny: :flower:

LG,
Minerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 74 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 672
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Minerva » Freitag 18. Mai 2018, 09:03

Hallo Bine!

In meine grünen Smoothies tue ich folgendes:
An Grünzeug immer eine halbe Salatgurke und dann entweder Romanasalat, Feldsalat oder Spinat. Wenn ich habe, auch ein bisschen Möhrengrün oder Kohlrabi-oder Radieschenblätter.
An Obst immer einen Apfel und dann, was ich gerade da habe: Birne, Apfelsine, Erdbeeren, Kiwi, Physalis oder, oder ....
Außerdem etwas Chiasamen und Obstsaft, dann mit Wasser auffüllen.

Ich habe wirklich keine einzige Magentablette mehr gebraucht, seitdem ich die Smoothies endlich wieder regelmäßig trinke. Reflux ist äußerst übel, und ich könnte mich ohrfeigen, dass ich wider besseres Wissen aus reiner Trägheit mir selber die Refluxbeschwerden beschert habe. :Oooooch:

Ansonsten geht es mir soweit ganz gut. Ich habe nur keine Ahnung, was ich wiege. Nicht nur, dass meine beiden Waagen sehr unterschiedliche Werte zeigen - nein, sie zeigen auch bis zu einem Kilo Unterschied, wenn ich sie ein paar cm weiter auf dem Boden verschiebe. Die Standorte sind im Bad, neben der Toilette, und im Büro. Ich habe mal beide Waagen zum Spaß einmal im Kreis immer ca. 30 cm weitergeschoben und mich dann draufgestellt. Die Zahlen schwankten zwischen 98,8 und 100,2 kg. Aberr 99,2 war die Zahl, die am gleichen Standort bei beiden Waagen am häufigsten vorkam. 4kg in mehr als 2 Wochen ist nur leider bisher ziemlich wenig Abnahme. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. :-)

Gestern habe ich viel Leckeres gekocht. Ein indisches Masalaragout mit Hähnchen und Gemüse, ein Kilo Spargel im Thermomix, (reicht für 3-4 x) dazu gab es Rührei mit Würfeln von Räuchertofu und geräucherter Hähnchenbrust und Champignons. Dann Rhabarberkompott mit Zimt und Vanille und ein wenig Erythrit. Davon habe ich mir abends einen Löffel zusammen mit etwas Magerquark als Nachtisch gegönnt. :mjam:

Ein leckerer Snack war für mich manchmal eine Reiswaffel, dünn bestrichen mit Quark, mit Gewürzsalz bestreut, mit 1 Scheibe ger. Hähnchenbrust und mit Radieschen und Gurkenscheiben belegt.

Aber grundsätzlich komme ich bisher mit 1 Becher Kaffee und 1 Glas grünen Smoothie am Morgen und den 2 Mahlzeiten am Mittag und Abend aus. Ich lasse mir außerdem 2x pro Woche einen VitaminB-Komplex beim Hausarzt spritzen (medivitan) und trinke schon mal eine Brause von Multivitamin/Magnesiumtabletten.
Nahrungsergänzungsmittel habe ich ja noch nie genommen. Hat jemand denn gute Erfahrungen mit diesem OPC gemacht? Wenn ja, was genau bringt denn das?

Ich wünsche euch allen gutes Schmelzen und fröhliche Pfingsten! :sunny: :flower:

LG,
Minerva
Neustart am 1.5.2018
Bild

1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 74 kg

Mein Kämmerchen
Benutzeravatar
Minerva
Top-Star
 
Beiträge: 672
Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

Beitragvon Pet er » Samstag 19. Mai 2018, 00:57

Hallo Minerva, :kuss:
ich nehme seit drei Jahre OPC. Ob es was bewirkt kann ich nicht beweisen, aber ich höre damit trotzdem nicht auf.
https://www.youtube.com/watch?v=Ldrq2Z3LG58

Schöne Pfingsten wünsche ich Dir ! :flower: :flower: :flower:

Liebe Grüße :zuwink: :zuwink: :zuwink:
Peter
    Bild Wer nicht kämpft hat schon verloren. In der Ruhe liegt die Kraft. Bild
    Bild
17 Kg mit LowCarb
    und ab 99 Kg mit HCG
    Benutzeravatar
    Pet er
    Bin hier zu Hause
     
    Beiträge: 2642
    Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2014, 20:26

    Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

    Beitragvon Minerva » Sonntag 20. Mai 2018, 17:14

    Hallo Peter!

    Dir auch frohe Pfingsten! Das Wetter ist ja perfekt. :sunny:

    Danke für die Infos zum OPC. Ein Versuch kann ja nicht schaden, also habe ich mir gerade mal welches bestellt. Welche positive Wirkung hast du denn gespürt?
    Ich habe auch gleich noch zu MSM nachgelesen, auf neutralen Infoseiten, und das hat mich alles nicht überzeugt. Durch die grünen Smoothies und das viele Obst und Gemüse, was ich sowieso esse, scheine ich keine Vitamine nötig zu haben.Bis auf die B-Gruppe, ich mache ja grade diese Medivitankur mit dem B-Vitamin-Komplex. Ich war nämlich von Februar bis Ende April extrem erschöpft, und dagegen soll das ja wirken. Ich fühle mich in der Tat endlich wieder fitter, aber das wird auch an den Smoothies liegen. Wenn man schon keine Refluxprobleme mehr hat und wieder beweglicher wird, fühlt man sich auch gleich besser. Ich hab auch noch Omega3-Kapseln hier irgendwo, die kann ich mal noch nehmen. Andererseits kommen in meine Smoothies ja immer auch Chiasamen hinein....

    Spargel ist derzeit mein Hauptnahrungsmittel. Ich trinke auch gern viel Spargelbrühe, auch kalte aus dem Kühlschrank. Noch hatte ich keine Gelüste auf was Süßes, da bin ich froh. Ich habe Spargel mal in Alufolie im Backofen gegart, mal in der Pfanne gebraten, mal im Varoma auf dem Thermomix gedämpft.
    Gestern habe ich Martinas Thunfischbrötchen ausprobiert, die waren genial. Mit einer großen Schüssel Salat zusammen bin ich von drei Stück prima satt geworden. Leider hatte ich hungrigen Besuch, sonst wären jetzt noch mehr übrig.
    Bestimmt mache ich bald mal größere Mengen Pizza, mit einem Boden entweder aus Thunfisch oder aus Blumenkohl oder aus Zucchini. Und ich hab bei Chefkoch noch eine Variante nur mit Quark und Ei gefunden, die finde ich auch interessant. Die kann man dann aufrollen zu Wraps und auch kalt essen und gut als Proviant mitnehmen.
    https://www.chefkoch.de/rezepte/2814751 ... rolle.html
    Ich mache am Wochenende ein kl. Party, da kommt also schon die erste Gelegenheit. Als ich vor 5 Jahren am Dakeln war, mussten auch alle meine Gäste notgedrungen gesund und kalorienarm essen. Außerdem wissen eigentlich alle, dass es bei mir immer was mit Spargel und auch mit Erdbeeren gibt.

    Meine beiden Waagen machen weiterhin, was sie wollen. Heute morgen zeigte die alte Waage sogar einmal weniger an als die neue. Aber 20cm weiter gesetzt, auf den Badezimmerfliesen, war es 1kg mehr! Zuletzt haben sich beide Waagen auf 98,2 kg geeinigt. :rofl:
    Ich hab also die Hälfte der ersten Runde geschafft, beim ersten Mal 2013 habe ich auch für die ersten 10kg sechs Wochen gebraucht.

    Bisher klappt alles auch ohne Abwiegen, Abmessen und Kalorien berechnen. toi, toi, toi

    LG
    und sonnige Pfingsttage euch allen!
    Minerva
    Neustart am 1.5.2018
    Bild

    1. hHCG-Diät von 11.5. 2013 mit 105 kg bis 18.3. 2014 mit 74 kg

    Mein Kämmerchen
    Benutzeravatar
    Minerva
    Top-Star
     
    Beiträge: 672
    Registriert: Freitag 5. April 2013, 01:35

    Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

    Beitragvon Pet er » Sonntag 20. Mai 2018, 20:55

    Hallo Minerva, :kuss:
    die zweite Versuch geht immer langsamer. Du kannst Dein Gehirn nicht so einfach austricksen. :rofl: Unsere Schutzmechanismus schützt uns von verhungern. :hide:
    Also ich nehme OPC mit Probiotika, auch Vitamin B-Komplex und Omega 3 sind nicht falscch. Ich kann sogar Vitamin D empfehlen möglich hochdosiert, oder jeden Tag eine halbe Stunde Sonne. Magnesium schadet auch nicht. MSM habe ich weggelassen, weil ich keine Schmerzen mehr habe. Chiasamen sind auch nicht schlecht, aber zu viel Kalorien. Spargel ist super zum Abnehmen. Es wird schon funktionieren, auch wen jetzt etwas langsamer geht. Vielleicht haben sich die Hormone auch etwas verändert. Wir werden alle nicht viel jünger. Ich habe noch niemanden erlebt wer zweitemal genau so schnell abgenommen hat wie bei erste DAK Anlauf.

    Schöne Pfingsten wünsche ich Dir... :sunny: :sunny: :sunny:

    Liebe Grüße :flower: :flower: :flower:
    Peter :zuwink: :zuwink: :zuwink:
      Bild Wer nicht kämpft hat schon verloren. In der Ruhe liegt die Kraft. Bild
      Bild
    17 Kg mit LowCarb
      und ab 99 Kg mit HCG
      Benutzeravatar
      Pet er
      Bin hier zu Hause
       
      Beiträge: 2642
      Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2014, 20:26

      Re: Das Wunschgewicht halten - Minervas Weg

      Beitragvon süßebine 1 » Sonntag 20. Mai 2018, 21:04

      Jetzt is mein Text an dich weg :hide:
      Also nochmal Hi Minerva :zuwink:
      Mir hat ein Arzt vor jahren Gluccosamine wg Arthrose verordnet als Kur. Ich habe letztes Jahr vor und nach meinen Schulter op Kur massig zum MSM und Opc Gluccosamine genommen und miss es jetzt auch wieder machen weil Probleme mit Hüfte da sind. Es wurde mir wider empfohlen und Grünlupmuschel dazu .ist beides für Gelenke und Knorpel und schmiere gut. Ich werde es aber wie letztes Jahr machen.
      Sag mal willst du nicht mal eine Diva entsorgen oder im Schrank lassen? Mich würde daa wuschig machen ständig verschiedene gewichte weil zwei Waagen da sind. Warum entscheidest du dich nicht für eine und bleibst bei der??? :pfeif:
      Ich wünsche dir schöne Pfingsten und wenn du Lust hast kannst du ja mal bei mir im Kämmerchen vorbei kommen , mich freut Besuch immer :sunny:
      Bild
      süßebine 1
      Topper
       
      Beiträge: 1754
      Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

      Vorherige

      Zurück zu hcg * Erfahrungen

      Wer ist online?

      Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste