wat mut dat mut - ran an den Speck

Tagebücher

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Montag 2. April 2018, 10:14

guten morgen meine Lieben und noch für die restliche Zeit frohe Ostern
Da ich in den letzten Tagen etwas Zeit hatte, habe ich Frau Google besucht und bin irgendwie nicht wirklich über meinen Salzkonsum fündig geworden.

Fakt sind:
...ich bin nicht süchtig, habe die Dosierung meiner Medis nicht verändert.
...habe kein Nierenleiden
...es gibt keine Entzündung im Körper
...hab kaum noch Schilddrüse, bin aber super eingestellt
...der sehr hohe Blutdruck ist unter der Diät eher zu nieder
,,,mein Stress hält sich sehr in Grenzen
...die B Vitamine werden eingenommen
aber es soll in Hungerzeiten vorkommen. Nur, ich esse zwar meistens nur meine 500ckal, aber ich habe keinen Hunger. Meistens jedenfalls.
also werde ich mir, wenn ich weiter abnehmen will, die Brühe verkneifen.
Hab ich die letzten Tage schon gemacht und was soll ich sagen - das Gewicht geht runter. Ich liebe den Ticker :pfeif:
So viel wie jetzt habe ich vor 5-6 Jahren gewogen, da hatte ich mit dem Rauchen aufgehört. Es ist ein tolles Gefühl. Jeden Morgen sehe ich einen flacheren Bauch und die Diva ist so gut zu mir. Das muss ich auskosten. Wie ich die Diät anfing, war Ostern der Zeitrahmen den ich mir gesetzt habe. Jetzt kann ich aber nicht einfach aufhören. Auf jeden Fall nicht ohne einen Bonus (Gewichtstechnisch) Jetzt ist Pfingsten dran. Auf jeden Fall erst mal. Das sind ja nur noch 6 Wochen.
Heute Morgen hab ich nackig an der Nähmaschine gesessen und ein T-Shirt kleiner gemacht. Auf Größe 44 - in etwa. Da ich mir sehr viel selber nähe kann ich das nicht immer sagen.
Seit ein paar Tagen trage ich so was wie Leggins. Denn bei den normalen Hosen muss ich mich nur einmal bücken, und ich stehe im Freien. Das will ich niemandem zumuten. Noch nicht. :rofl:
Ich wünsche euch eine schöne Zeit
Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Halbmond » Montag 2. April 2018, 10:19

:rofl: :rofl: :rofl: das liest sich ja herrlich, liebe Hanne und bis Pfingsten kannst Du ihn zeigen, Deinen knackig-nackigen Hintern :rofl: :rofl: :rofl:

Freu mich, dass Du bis (mindestens) Ostern weiter mit uns dakelst und wünsche Dir weiterhin eine frohe Schmelze und eine BrühefreiegelüstloseZeit :kuss: .

Alles Liebe,

Ilse
Mein Weg


Bild

Start DAK 10.01.2015: 105,0 kg - 10.7.15: 80,7
Start DAK 21.01.2017: 106,0 kg - 20.6.17: 87,6
NEUSTART 20.01.2018: 103 kg
1. M:-6,4 kg
2. M:-0,3 kg
3. M:-1,5 kg
4. M:-0,4 kg
5.-8. M: Stabi: -0,3 kg
9. M:-
Benutzeravatar
Halbmond
Topper
 
Beiträge: 1920
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 17:08
Wohnort: westlich von München

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Montag 2. April 2018, 10:45

1468
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Halbmond » Montag 2. April 2018, 10:56

:thumright: :thumright: :thumright: freches Foto :laola: und....
Halbmond hat geschrieben:Freu mich, dass Du bis (mindestens) Ostern

... ääääh Pfingsten :rofl: :kuss: :kuss: :kuss:
Mein Weg


Bild

Start DAK 10.01.2015: 105,0 kg - 10.7.15: 80,7
Start DAK 21.01.2017: 106,0 kg - 20.6.17: 87,6
NEUSTART 20.01.2018: 103 kg
1. M:-6,4 kg
2. M:-0,3 kg
3. M:-1,5 kg
4. M:-0,4 kg
5.-8. M: Stabi: -0,3 kg
9. M:-
Benutzeravatar
Halbmond
Topper
 
Beiträge: 1920
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 17:08
Wohnort: westlich von München

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Montag 2. April 2018, 11:20

danke Halbmond - irgendwie war das richtig angekommen :zuwink: :zuwink: :zuwink: :kuss:
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Freitag 13. April 2018, 13:39

Tag 90
mit allen seinen Höhen und Tiefen. Gestern Abend hatte ich einen Naturjoghurt mit Flohsamen angereichert, aber die sind irgendwie nicht richtig bei mir angekommen. Oder durchgekommen. In der Nacht musste ich mich mehrmals übergeben und heute Morgen bin ich mit einem Wahnsinns Sodbrennen aufgewacht.
Gerade hab ich die letzten Reste vom Natron in mich rein geschüttet und es wird besser. Aber gegessen hab ich noch nichts. Vor ein paar Tagen hatte ich ein Eiweißbrot gebacken. Ist nicht so schlecht wie ich dachte und Scheibenweise eingefroren.
Am Wochenende wage ich mich mal an Flohbrötchen. Die sollen so lecker sein. Wenn ich sie denn drin behalte. Seit 10 Tagen tut sich nichts mehr gewichtstechnisch. Vielleicht hat sich auch einiges eingeschlichen, was nicht wirklich konform ist.
Meine Haut leidet furchtbar und schlabbert an Beinen und Armen. Da wird sich auch nicht mehr so viel tun. In meinem Alter hab ich keinen Anspruch mehr auf jugendlich straffe Haut.
Also, fangt jetzt nicht alle auf einmal an zu schreien. :rofl:
Heute hüte ich das Haus. Gezwungenermaßen! Ikea hat sich mit meiner neuen Kommode und vielen Gewürzregalen angesagt. Da bin ich für die nächsten Tage voll ausgelastet.
Morgen Abend ist 70jähriges Bestehen meiner Landfrauen mit großer Gala. Da werde ich auf jeden Fall vor einem leeren Teller sitzen. Das tue ich mir nicht an, dazu habe ich zu sehr gekämpft um das an einem Abend kaputt zu machen.
Ich drück euch alle und bedanke mich für viele Tipps und Tricks
Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Domi » Freitag 13. April 2018, 14:48

Hallo
Oh das hört sich gar nicht gut an, komisch dachte flohsamenschalen würden eher gut tun, ich persönlich komme da nicht dran hab es mal versucht im Joghurt und das ging gar nicht. Weichst du das vorher ein?
Gute Besserung
Bild

Start P2 am 12.08.18 mit 92,6
Ziel u90
Ziel 87.5
Ziel 85
Ziel 82.5
Ziel 80
Ziel 77.5
Ziel 75
Ziel 72.5
Ziel 70
Ziel 68
Domi
Foren-Profi
 
Beiträge: 159
Registriert: Dienstag 25. April 2017, 21:28

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Sonntag 15. April 2018, 11:18

mir geht es wieder etwas besser. Die Flohbrötchen sind Fladen geworden. Aber lecker, trotzdem.
Hallo Domi
nein ich weiche nicht ein. Wie ich mal gehört habe, sollen die Flöhe erst im Bauch quellen und dadurch so wunderschön satt machen. So wie bei Chia.
Meinen Kaffee muss ich auch wieder mit Milch trinken. Komischerweise vertrage ich ihn schwarz nicht mehr gut. Da ich aber so eine Kaffeetante bin nehme ich die Milch in Kauf.
Vielleicht nehme ich deswegen nur so schwer ab.
Noch ein schönes Wochenende
eure Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Halbmond » Sonntag 15. April 2018, 19:54

Hallo liebe Hermine,

da rührt sich ja was bei Dir :kuss: . Wie war Dein Landfrauentreff und hast Du die Kommode schon eingeräumt?

Es freut mich, dass es Dir wieder besser geht und Hut ab für die "harten" Flöhe :rofl: Und nein, ich schreie nicht... - obwohl, ich sollte es. Denn bei mir schwabbelt auch alles... - aber wollen wir deshalb nochmal 25 sein? :schwitz:

Bald wird die Schmelze auch bei Dir wieder einsetzen, das glaub ich ganz bestimmt. Musst vielleicht nur wieder etwas mehr darauf achten, dass sich nix einschleicht :kuss: :kuss: :kuss: .

Alles Liebe,

Ilse
Mein Weg


Bild

Start DAK 10.01.2015: 105,0 kg - 10.7.15: 80,7
Start DAK 21.01.2017: 106,0 kg - 20.6.17: 87,6
NEUSTART 20.01.2018: 103 kg
1. M:-6,4 kg
2. M:-0,3 kg
3. M:-1,5 kg
4. M:-0,4 kg
5.-8. M: Stabi: -0,3 kg
9. M:-
Benutzeravatar
Halbmond
Topper
 
Beiträge: 1920
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 17:08
Wohnort: westlich von München

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Montag 16. April 2018, 09:07

guten Morgen,
das Wochenende war toll. Ich habe sehr genossen. Anregende Gespräche und neue Menschen.
Die Kommode ist mit rumgerenne, Wutanfällen und Flüchen nach elend langer Zeit aufgebaut. :motz: Die Monteure müssen bei der Produktion sehr schmutzige Hände gehabt haben. Überall weiße und graue Hand- und Fingerabdrücke. Also erst mal alles abgewaschen und drauf gehofft, dass man anschließend nix mehr sieht. Alles gut.
Heute Morgen kommt die Bohrmaschine zum Einsatz. Die Regale müssen an die Wand. Damit die vielen Kräuter ihren Platz finden. Aber ohne trixen geht auch da nichts. In der Küche habe ich gern alles griffbereit. :mjam:
Zur Entspannung heute Mittag Rheumaliga und ins Wasser. Ich brauche einen neuen Badeanzug. :hide:
Hab eine tolle Körpercreme entdeckt, oder besser wieder gefunden. Danach fühlt sich alles super an. Aber das ist nichts was das Schlabber weg macht. Trockenbürsten bekommt mir gut. Auch an meinem Truthahnhals. Aber das ist nur was für das gute Gefühl, die Durchblutung und eine reine Haut. :pfeif:
Hab den Ticker runter setzen können :laola:
Eure Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Danielswife2010 » Montag 16. April 2018, 13:09

Hi Hanne,
Ich hab mir jetzt die Q10 von Nivea gekauft..... verspricht in 10Tagen besseres Hautbild..... ich bin gespannt....
LG Steffi
Bild
Start 16.11.2017 102,5kg
06.12.17 97,5kg
08.01.18 92,5kg
10.02.18 87,5kg
23.03.18 82,5kg
30.04.18. U80
17.06.18. 77,5kg
75,0kg
72,5kg
U70
68kg
Danielswife2010
Foren-Profi
 
Beiträge: 155
Registriert: Freitag 1. Dezember 2017, 18:01

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Sonntag 22. April 2018, 03:14

Da musste ich gerade beim lesen dran denken Steffi :pfeif:
Diese Q10 Creme war schon mal vor , ich denke mal 7 Jahren up to date und ich hab damals fleißig gecremt immer nach dem sport und es geschah nichts. Hab gestern Abend auch die Werbung von der Creme gesehen und bevor ich es wusste das sie es ist , musste ich schon an das ewige Cremen denken.
Ja Hanne da ist ja schon einiges geschmolzen,seit ich das letzte mal bei dir war
Sorry, hab dich nicht vergessen aber ich hoffe deine Salzattacken sind jetzt weg und die floh Brötchen haben geschmeckt und sind dir gut bekommen. :kuss: :sunny: schönes Wochenende
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Samstag 5. Mai 2018, 01:02

Hanne, wo steckste denn??Ich hoff es geht dir gut und las dir mal ein paar :flower: :flower: :flower: da und die :sunny: in dein Kämmerchen :kuss:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Sonntag 20. Mai 2018, 10:29

guten Morgen ihr Lieben,
hier bin ich wieder. Aber, dakeln bis jetzt und Pfingsten hatte sich am Tag 95 erledigt. Was genau, oder mit welcher Begründung das passiert ist kann ich nicht wirklich sagen und schon gar nicht analysieren. Auf jeden Fall habe ich mich zuerst durch mehrere Kekspackungen und Marzipan von Weihnachten durchgefressen. Das reichte nicht und der Inhalt vom Kühlschrank wurde um mindestens die Hälfte dezimiert. Die Reste und angebissenen Sachen sind anschließend in der Tonne gelandet.
Irgendwie hatte ich erwartet mir würde schlecht werden und ich würde diese Mengen ins Klo bringen, aber ich war so zufrieden satt wie schon ewig nicht mehr. Natürlich war das wiegen am Morgen danach nicht mehr so berauschend. Ein gutes Kilo mehr. Da war der Ausspruch - Glück gehabt, damit kann ich leben - ein Selbstbetrug und nicht wirklich realistisch.
Obwohl sich solxche Anfälle nicht wiederholt haben, stieg das Gewicht bis zum Ende der Woche noch mal um 3 kg an. Inzwischen hat sich alles bei 85kg eingependelt und rührt sich nicht großartig. Vielleicht auch weil ich es endlich schaffe nicht mehr alles wahllos in mich rein zu stopfen.
Es gibt drei Mahlzeiten die ziemlich dicht aufeinander folgen. Na ja vielleicht nicht ganz so gut. Aber nach 18°° Uhr versuche ich gar nichts mehr zu essen. Die Salzgier ist weg und es gibt größtenteils gesund. Joghurt, Quark, Gemüse und Salat (Eigenzüchtung) und auch mal ein Löffel Müsli..
Aber die Dressings sind mit gutem Öl angemacht und im Gemüse schwimmt ein Stück Butter. Brot backe ich wieder selbst und Kartoffeln gibt es nur zwei mal in der Woche. Mittags reicht mir ab und an ein lecker angemachter Quark mit vielen frischen Kräutern vom Balkon.
Ach ja, ich hab keine Blumen in den Kästen sondern nur Kräuter und Pflücksalat. Eine grüne Oase, die ich gern genieße.
Ich wünsche euch schöne Pfinsten.
Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Sonntag 20. Mai 2018, 15:39

Hi Hanne, da bist du ja . Schön das du dich mal meldest, wollte schon ne vermissten Anzeige aufgeben :rofl: Ja das is natürlich nich so doll gelaufen, aber wenigstens hast du jetzt keinen salzheishunger mehr. Und wenn es so für dich besten passt , dann mach so weiter. Ich habe dieses mal auch von Anfang an die Dak Kuchen und Eiweiß Brot gegessen und ehrlich es geht zwar langsamer aber mir fehlt nichts und ich habe von anfange an das erste mal nicht den Gedanken von Verbot im Kopf gehabt. Und das ist mir echt gut gelungen wenn ich überlege das ich im Plan geblieben bin außer mal ein paar Nüsse und an Vatertag Saftschorlen weil irgendwann kein Wasser mehr ging :rofl: du liest dich damit genau so entspannt, wie ich mich gerade fühle :kuss:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

VorherigeNächste

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste