wat mut dat mut - ran an den Speck

Tagebücher

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Marie :o) » Mittwoch 3. Oktober 2018, 14:14

Boah, immer Pralinen im Haus.......nee, das gäbe hier ein riesen Unglück!!
Bild
Start: 12.07.18 / 1. Monat: -6,9kg / 2. Monat: -3,6kg / 3. Monat: -2,8kg /Woche 13: -0 /Woche 14: -100g /Woche 15: -400g
Benutzeravatar
Marie :o)
Star
 
Beiträge: 284
Registriert: Donnerstag 12. Juli 2018, 09:43

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Donnerstag 4. Oktober 2018, 09:40

:rofl: ob ich denen auch immer widerstehen könnte, weiß ich nicht. Aber so lange aus den Augen und aus dem Sinn geht , funktioniert das bei mir gut .
Darf ich dich fragen , warum du eher eine Stabi machst und nicht weiter dakelst?
@Marie , hier bei den Rezepten für dak gibt es ein tolles Lebkuchen Rezept, das hat mich schon manchmal gerade letztes jahr um Weihnachten gerettet und so war wirklich nur Weihnachten nur 1 Tag nicht konform . Und es gibt auch tolle Weihnachtstees mit Geschmack . Hab ich auch schon gehabt , musste mal gucken . :kuss:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2243
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Donnerstag 4. Oktober 2018, 15:21

Nach dem Schlachtfest habe ich drei Tage hintereinander versucht wieder rein zu kommen und bin nach ein paar Stunden gescheitert. Wenn ich das Gewicht halte bin ich schon glücklich.
Komischerweise stören mich die Pralinen überhaupt nicht. Wenn das Marzipan wäre :sad: Gerade, statt Kaffee trinken gibt es eine Hühnersuppe.
Der Milch Oolong schmeckt wie Karamell und ist oberlecker. Da man ihn mehrmals aufgießen kann, habe ich gestern drei Teekannen leer gemacht. Und heute Nacht geschlafen wie ein Baby.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 464
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Donnerstag 4. Oktober 2018, 19:53

Wie viel Milch macht man denn in eine Kanne Olong Tee? Wird der nicht bitter wenn er lange steht?
Das ist natürlich blöde, wenn du nicht mehr rein kommst. Ich kenne das Affentheater auch zu gut. Das ist bei mir oft bei solchen Versuchungen dann daa Resultat gewesen. Ich kann mich gut dran erinnern als ich 2 Wochen lang versuchte während meiner neuen Arbeit damals abzunehmen . And every Day the Same prodicer :hide: bis nachmittags nach Dak gelebt uns dann zur Schoko oder Bier gegriffen . Dann habe ich aufgehört und aich wie du eine Art Stabi gemacht mit dem Aussetzer am abend ging dann noch mal 4 Wochen lang. Irgendwann kommt dann wieder der Punkt und dann geht's mit Dak von innen heraus weiter. So war es bei mit gewesen. Deshalb will ich jetzt auch keine Ausrutscher mehr , ich denke mir das alles gibt es nächstes Jahr genauso lecker auch wieder und ich hab dann endlich auch meine Figur die ich haben will . Und dann so what :pfeif:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2243
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Freitag 5. Oktober 2018, 11:26

Milch Oolong hat den Namen von der Fermentierung und wird mit Wasser zubereitet.
Zubereitung
ca. 90° nicht kochendes Wasser
ca. 8-10g Tee (1 Esslöffel) für 1 Liter Tee
Blätter in ein Teefilter /Teesieb geben
Wasser drüber gießen
Ziehzeit ca. 3 Minuten
Sieb entfernen und für den nächsten Aufguss zur Seite stellen.
Der Tee ist hell aber sehr aromatisch - dunkelt beim abkühlen leicht nach - verändert aber nicht den Geschmack (da keine Blätter mehr drin sind)
mir schmeckt er sehr gut, auch ohne Zusätze.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 464
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Vorherige

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste

cron