wat mut dat mut - ran an den Speck

Tagebücher

wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Freitag 20. Juni 2014, 07:39

Übersetzung : was muss. dass muss
hallo, hallo
wie einige schon wissen, hab ich Pfingsten wieder angefangen zu dakeln. Gleich aus mehreren Gründen. Zum ersten, weil das Gewicht am UHU kratzte, zum zweiten weil ich traumatische Erfahrungen mit hohen Sommertemperaturen vermeiden wollte.
Aber der eigentliche Grund war, weil ich wütend auf meinen Kardiologen war/bin. Der letzte Termin war nur Frust. Blutdruck zu hoch - na kein Wunder. Untersuchung gefrustet. Das Herz ließ sich unter der dicken Schicht nicht finden. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen kippte ich nach drei Minuten und mit hängender Zunge vom Fahrrad.
An dem Nachmittag schwor ich tausend heilige Eide, oder so etwas in der Art. (der arme Mann konnte ja gar nichts dafür)
Da ich DAK schon mal vor ein paar Jahren gemacht hatte, bin ich ein alter Hase. Aber auch der ist nicht viel schlauer geworden.
An den Ladetagen war der UHU verschwunden, ich hab geheult und die meiste Zeit im Bett verbracht. So viel wollte ich nie wieder wiegen. Zu meinem Entsetzen blieb das Gewicht auch noch vier weitere Tage so stehen. *noch mehr heul*.
Aber dann - es ging runter, der Blutdruck gleich mit. Trotz engmaschiger Kontrolle keine Ausreißer mehr. Die neue Lebensmittel Tabelle hat mir Mut gemacht. Denn, ich kann keinen Kohl mehr sehen, egal in welcher Form. Da ich aber Probleme mit der Keramik bekam habe ich gesucht und gefunden (für mich entdeckt). Chia-Samen - Quellsamen, geschmacklos aber reich an Omega 3 und Mineralstoffen.
Seit ein paar Tagen fahre ich jeden Morgen 5 Min. auf meinem alten Trimmrad. Der Doc will mich im November wieder sehen. Bis dahin kipp ich ihm nicht mehr runter. :pfeif:
Noch einen schönen Tag
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 364
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 21:16
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon besote » Freitag 20. Juni 2014, 07:53

Hallo Hermine!

Ich wünsche dir viel Erfolg für deinen weiteren Anlauf!
Vor allem wünsche ich dir aber, dass du deine Gesundheit in den Griff bekommst! Mit Übergewicht, Bluthochdruck und einer zu dicken Schicht über dem Herz ist mit Sicherheit nicht zu spaßen!
Alles Liebe :zuwink:
-17 kg durch Sport / Ernährungsumstellung

Der Rest muss weg - Start mit 1. Diät-Tag DAK am 11.01. --> 83.8 kg
1. Ziel U80: 22.1.
2. Ziel U75: 8.2.
3. Ziel U70:12.3.
4. Ziel U65: 1.7.
5. Ziel U60: 25.10.

Mein Zimmerchen: ketario.de/viewtopic.php?f=38&t=10517
Bild
Benutzeravatar
besote
Topper
 
Beiträge: 1411
Registriert: Dienstag 14. Januar 2014, 12:35

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Chaosmama » Freitag 20. Juni 2014, 07:57

Hallihallo :welcome: back!!!

Um dein Herz zu schützen, erhöh bitte deine Eiweißportion! 1g EW pro KG Körpergewicht muss es täglich sein.

Und dann zeigst du es dem blöden Kardiologen!! pah... du wirst so gesund und fitt, dass er arbeitslos wird und Harz IV beantragen muss :motz:

3 min... was hat der für ein Mistfahrad?
Gruß Chaosmama

Bild

Ich brauch keinen Alkohol, ich bin auch so laut, lustig und ungeschickt...
Benutzeravatar
Chaosmama
Topper
 
Beiträge: 1580
Registriert: Donnerstag 23. Januar 2014, 15:54

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Freitag 20. Juni 2014, 08:15

Mistfahrrad - genau das trifft es. Oh, das ist so was hypermodernes, halb sitzend/liegend, schwenkbar. Sch...teil. Die Beine können aber super an der Seite runterbaumeln.
Und ich? Untrainiert bis in die Zehenspitzen. :motz:
Oh man, vor 30 Jahren bin ich das letzte mal gefahren.
Hier in den Hügeln brauchst du mindestens ein Rennrad mit 24 Gängen.
Wenn ich manchmal die Radfahrer unsere 15% Steigung auf 5km hochschnaufen sehe wird mir ganz bange. Das ist nix mehr für mich. Ich wink denen lieber zu :pfeif:
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 364
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 21:16
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Chaosmama » Freitag 20. Juni 2014, 08:48

Ist ja kein Wunder, dass du damit nicht klarkommst...
du warst völlig verwirrt... :rofl: :rofl:
Gruß Chaosmama

Bild

Ich brauch keinen Alkohol, ich bin auch so laut, lustig und ungeschickt...
Benutzeravatar
Chaosmama
Topper
 
Beiträge: 1580
Registriert: Donnerstag 23. Januar 2014, 15:54

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Xelape » Freitag 20. Juni 2014, 11:00

Hey das mit dem radeln wird.. langsam und stetig..

Ich habe angefangen mit 2,5km mit wenige Hügeln.. und gestern habe ich 2x 5km mit 14% Steigung geschafft…. Chakka.. ich habe das seit April angefangen.. wirklich konsequent und regelmässig radeln..

Einen guten Start Dir.

Betreffend der Krämpfe, vielleicht kann dir ein guter Cranio Therapeut oder Osten helfen?
Ich neige auch dazu Zwerchfell und die Muskulatur um den Brustkorb zu verspannen.. und habe den Schmerzen - da helfen solche Behandlungen super.
There is no way to happiness, HAPPINESS is the way "Buddha"
In diesem Sinne - ich fühle mich schon schlank und bin glücklich, dass ich es jetzt auch werde!

Bild
Benutzeravatar
Xelape
Star
 
Beiträge: 404
Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 15:35
Wohnort: Bayern

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Freitag 20. Juni 2014, 11:40

im Moment fahre ich mit dem Trimmrad noch Bergrunter :pfeif: Leichteste Stufe.
Beim Doc war ich wirklich verwirrt, was ??? in die Pedale treten mit Kopf nach unten und die Beine in die Luft? :rofl:
Hab mal mein Eiweiß erhöht. Heute Mittag 150g Quark, 2 Löffel Chia Gel, 100g süße Blaubeeren - miamm :mjam: lecker, bin pappsatt obwohl der Becher noch nicht leer ist.
Reste gibt's dann zum Kaffee.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 364
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 21:16
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Samstag 21. Juni 2014, 08:01

hallo , hallo
nachdem sich in den letzten drei Tagen üüüüüberhaupt nichts auf der Waage getan hat, ist heute morgen ein ganzes Kilo verschwunden. Jippiiiiiiiiii :partyhaha:
Na gut, ich gebs ja zu - hab die Geduld nicht mit den Löffeln gefressen. Bei mir muss immer alles klappen, möglichst auf der Stelle. :nene:
Dabei ist mein Wochenschnitt super. Der Verstand weiß ganz genau, dass es bei mir langsamer geht/ gehen muss. Der Stoffwechsel ist total im A...
Das Herz und Kreislauf nicht mehr so super, Gelenke verkalkt usw. Aber nur so kann ich das beste draus machen. Warum soll ich jammern und heulen? Es ändert nichts an meiner Situation, da nehme ich das Leben lieber lachend und mit (etwas) Schwung. :pfeif:
Oh man, ich fühl mich leicht wie eine Feder.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 364
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 21:16
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon tombuloerdek » Samstag 21. Juni 2014, 14:57

ja, ungeduld bringt uns nicht weiter.
weiterhin viel erfolg.
hauptsache, du fühlst dich gut dabei!!
Für einen Neuanfang ist es nie zu spät.
Benutzeravatar
tombuloerdek
Star
 
Beiträge: 360
Registriert: Freitag 7. März 2014, 17:14

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Daria » Samstag 21. Juni 2014, 16:35

Hallo Hermine,

möchte Dir kurz viel Erfolg und eine gute Schmelze wünschen! Du hast ja schon einen top Start hingelegt!
Ich bin mir ganz sicher, dass Du im November Deinen Kardiologen mehr als erstauen wirst! Der wird denken, er hat jemand anderen vor sich - Deine geheime Zwillingsschwester! :rofl:

Ich hab hier auch ein Trimmrad stehen... so ein ganz normales :-) Allerdings hab ich ein Ödem am Steißbein (schon länger, keine Ahnung woher) und kann nicht lange darauf sitzen. :-( Habe sogar ein Kissen mit Paketklebeband auf dem Sitz befestigt :rofl: - nützt aber leider nix. Also muss ich mich anders sportlich betätigen. Wenn ich es denn tuen würde. Bis auf reiten (da geht es einigermaßen mit dem Steiß)... ich bin leider in der Woche abends oft so kaputt :-(


Liebe Grüße
Daria
**************************************************
Neu-Start mit DAK am 10.11.2014
Benutzeravatar
Daria
Foren-Profi
 
Beiträge: 129
Registriert: Samstag 26. April 2014, 18:43

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Sonntag 22. Juni 2014, 08:19

hallo, hallo
einen Schönen Sonntag ihr Lieben. Heute Tag 15 und mein Gewicht fliegt.
-1100g
Leider ist das nicht DAK zu verdanken. Gestern oder Vorgestern muss ich mir einen Virus eingefangen haben. Der hat mich gezwungen alle 2-3 Stunden einen Eimer vors Gesicht zu halten. Essen und Trinken war nicht möglich. Nichts ist drin geblieben. Der Kater hat mich ziemlich nervös wie einen Satelliten umrundet. Leider war er manchmal nicht schnell genug und ich hab ihn umgerannt.
Noch nicht mal fluchen war möglich. Wenn ich den Mund aufgemacht hätte......
Heute Morgen geht es mir verhältnismäßig gut. Außer, dass ich das Gefühl habe, ich hätte einen ausgewachsenen Kater. Die Medis sind drin geblieben und die 3. Tasse Kaffee auch. Bevor ich wieder anfange zu essen, werd ich erst mal Flüssigkeit auffüllen. Irgendwie gibt es leider keine DAK konforme Schonkost.
Daria@
Das mit dem Steißbein hatte ich vor Jahren und hab mich lange damit herum gequält. Bis ich noch nicht mal mehr Autofahren konnte ohne Kissen :-)
Bei mir:
Die Seitenbänder zum Steißbein waren verspannt und haben den letzten Wirbel nach oben stramm gezogen. Autsch!!!!!! Verordnung vom Orthopäden - Therapie bei einem, der mit den Fingern so lange kräftig auf die wunde Stelle piekt bis man aufhört zu schreien.
Also, ich nur in sexy Unterwäsche auf der Liege. Er, noch nicht einmal 30, lächelnd zwischen meinen Beinen. Hmmm, lecker. Sein Daumen neben meiner intimsten Stelle in der Leiste. Locker lassen, ausatmen und zugedrückt. Ich hab ziemlich unerotisch gequiekt wie ein Schwein und er hat gegrinst. Schon nach dem 3. Mal wurde es besser, nach dem 10. Mal war es weg und ist bis heute nicht mehr zurück gekommen.
Mein Trimmrad ist auch schon mindestens 30 Jahre alt und ganz ohne Schickimicki. War das Geschenk einer Kundin, was ich sehr gern angenommen habe.
Was ich mir gern anschaffen möchte ist so eine Rüttelplatte. Man hat mir gesagt das mit dem Beckenboden und der undichten Stelle würde damit besser werden.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 364
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 21:16
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Dienstag 24. Juni 2014, 07:29

guten Morgen,
Tag 17 und +400g - schluchz. Aber eigentlich logisch, mein Körper versucht nach der K...Orgie die verlorene Flüssigkeit aufzufüllen. Wäre auch zu schön gewesen, wenn es so weiter gegangen wäre.
Gestern musste ich einige Sachen aus dem Kühlschrank verwerten. Da habe ich mir eine Sülze gekocht.
Geschichtet wurden:
gekochte Eier, Tomaten, Gewürzgurke (wenig), Krabben, geschmorter Lachs, Schnittlauch - dann mit einem vorgekochten Sud - Wasser, Wachholderbeeren, Lorbeer, Pfefferkörner, Gemüsebrühe, Essig und Sulzenpulver. Dabei hab ich gar nicht darüber nachgedacht, darf ich eigentlich Gelatine oder Sulzenpulver?
Heute Morgen ist alles fest und von der Leckerei kann ich mindestens drei Tage schlemmen. Oh Man ich denke nur noch an Essen, Essen, Essen. Nein - Hunger hab ich keinen, es sind nur die Wahnsinnsgelüste. :kotau: Hab mal gehört Essen sei der Sex des Alters - Mensch, da brauch ich aber viel Sex. :rofl:
Mein Bauch ist um 5cm geschrumpft. Leider müssen noch 50cm. :pfeif: Das war noch ein Scherz.
Meine Krämpfe haben sich auch gebessert. Gestern hatte ich gar keinen. Na also - wird doch. Ich denk mal ein bisschen positiv und schreib das einfach den Chia Samen zu.
Heute hab ich frei und da werd ich mich auf dem Balkon lümmeln und die Sonne auf den (dicken) Bauch scheinen lassen.
Oh- man geht es mir gut.
in diesem Sinne grüß ich euch
Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 364
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 21:16
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Dienstag 24. Juni 2014, 07:36

Das mit der dicken Schicht über dem Herz - damit war meine Haut gemeint :kotau:
in diesem Sinne grüß ich euch
Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 364
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 21:16
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Mittwoch 25. Juni 2014, 07:57

hallo, hallo

es geht weiter abwärts, den Ticker hab ich kleines Stück nach unten stellen können. Scheinbar hat mir die Gelatine nix getan. Bisher hatte ich noch keinerlei Nebenwirkungen, außer - mein Blutdruck ist ziemlich normal, hab rundherum abgenommen - nicht irgendwo speziell, die Haut ist nicht mehr ganz so trocken (kann aber auch die Lotion sein die ich neuerdings benutze).
Die Salznäpfchen sind ein kleines bisschen fühlbar, der Süßhunger ist weg.
Da sagt man immer ältere haben kaum eine Chance abzunehmen (nach den Wechseljahren, gesenkter Stoffwechsel usw) - alles Quatsch. Mit DAK geht das super.
Wenn ich die vielen Gegenargumente höre, wird mir ganz schlecht. - Wie du bist siehst du gut aus, warum tust du dir das in deinem Alter noch an, vor allem für wen?

Für mich natürlich, alles nur für mich. Ich muss an keinem Putenrennen mehr teilnehmen. Dafür aber - um lange fit und möglichst beweglich zu bleiben - um blind in ein Klamottenregal greifen zu können und alles passt - um mich bücken, oder Treppenstufen laufen können.
Wenn ich eine liebe gute Freundin sehe, zieht sich bei mir alles zusammen und mein Herz tut weh. Sie ist inzwischen 56 geworden wiegt 130kg bei 155cm Größe. Beide Knie sind operiert und sie kommt kaum die eine Treppe zu mir hoch, muss sich am Geländer hoch ziehen. Letzte Woche hat sie mir ganz stolz berichtet, dass sie es geschafft hat in den letzten 3 Monaten 5kg abzunehmen. Langsam wäre immer besser, was ich mache wäre Mord und das könnte sie nie.
Sie träumt von Größe 44 und eiert damit schon über 10 Jahre rum. Wie oft hab ich es versucht, wollte ihr Atkins oder DAK näher bringen. Hat nichts gebracht und ich hab es aufgegeben sie missionieren zu wollen. Ihr ist nicht zu helfen und ihr Leidensdruck ist noch nicht hoch genug.
Abnehmen beginnt wirklich im Kopf.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 364
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 21:16
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon glory » Mittwoch 25. Juni 2014, 09:39

Hallo, liebe Hermine, habe einmal ein wenig bei Dir herumgestöbert und den Tag bereits mit einigen Schmunzlern beginnen dürfen. Herrlich!!! Sag einmal: wie heißt die Massage genau, die Du verschrieben bekommen hast? :rofl: :rofl: :rofl:

Hermine hat geschrieben: Scheinbar hat mir die Gelatine nix getan.


Warum sollte sie? Ich habe sie mir immer in den "Zauberbrei" getan, damit er etwas fester wurde.

Hermine hat geschrieben:Für mich natürlich, alles nur für mich.


Genau richtig!!! :tops: :tops: Denn solange wir das für andere machen (Ehemann, Arzt, etc.) ist das zum Scheitern verurteilt.

Hab einen schönen Tag!!! :zuwink:
Bild
Alles ist machbar, Du mußt es nur wollen!!!
Ladewoche (Urlaub!): bis 05.03.13
Erste Runde: 06.03.13 - 06.06.14
Stabiphase bis 17.08.14
Zweite Runde: 18.08.14 -
Benutzeravatar
glory
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2029
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 18:59
Wohnort: Herten

Nächste

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

cron