wat mut dat mut - ran an den Speck

Tagebücher

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Sonntag 8. Februar 2015, 09:27

moin, moin
Das mit dem Sport ist kein Stress und auch keine Anstrengung. Auf dem Laufband ist eine kleine Stufe eingestellt, also etwas schneller wie spazieren gehen. Das Schwimmen brauch ich um den Rücken zu entspannen und Schmerzfrei zu werden. Aber da gibt es auch keine Rekordversuche.
Geschmeidig bleiben ist das Zauberwort.
Natürlich sind wir keine Maschinen. Jeder reagiert auf jedes anders. Oder gar nicht. :mjam: Gestern hab ich versucht einigermaßen DAK konforme Brötchen zu backen.
Aus dem alten Atkins Buch von 1977. Bestehend aus 3 Eiern und 3 Essl. Quark - Ergebnis, sie fallen auseinander und schmecken zum Abgewöhnen.
Ich wollte einfach mal wieder was um die Putenbrust drum rum. Gibt es da von eurer Seite Vorschläge?
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Serena » Sonntag 8. Februar 2015, 09:39

Mir ist die Sache mit der tollen Freundin länger durch den Kopf gegangen. Ich finde das krass! Eine gute Freundin hätte gesagt:" Wieviel hast du schon abgenommen?--Oh toll, ich freu mich für dich."
Aber es gibt halt auch "Freunde" die definieren sich dadurch andere runter zu machen... Sie hätte auch sagen können:"du hast abgenommen? kann ich gar nicht glauben. Es ist doch eh zwecklos, du wirst immer so dick bleiben!"
So was tut man nicht, schon gar nicht wenn man sich Freundin schimpft. Wahrscheinlich kommt sie mit ihrer eigenen Unzulänglichkeit nicht zu recht oder ist eifersüchtig!
Lass dir nichts gefallen! Und schon gar nicht runterziehen! :kuss:
Bild
Benutzeravatar
Serena
Top-Star
 
Beiträge: 747
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 18:34
Wohnort: Saarland

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Sonntag 8. Februar 2015, 12:21

Ich lass mich nicht runter ziehen. Dazu habe ich mein Leben lang schon zu viele dumme Sprüche gehört. Die DAK Diät, oder besser die Erfolge fallen in der ersten Zeit wirklich nicht auf. Dabei will ich meine Freundin nicht in Schutz nehmen.
Weil, im Gesicht nimmt man im Anfang nicht ab. Das formt sich mit der Zeit nur etwas anders. Im Moment scheint erst einmal der Bauch und mein breiter Rücken dran zu sein. Ich merke das an der Unterwäsche und dem Hosenbund. Der BH kneift nicht mehr und die Jeans muss, wenn ich etwas gelaufen bin, hochgezogen werden.
Da hab ich erst gestern auf dem Parkplatz vor dem Einkauf einen tollen Anblick geboten. Die ganze Zeit hatte ich schon die rutschende Hose gespürt. Der elende Bund zog auch gleich den Slip mit nach unten und ich hatte Angst kurz vor dem Auto im Freien zu stehen.
Also, Jacke nach oben gerafft, unter den Pulli gegriffen und zuerst den rosa Slip und anschließend die Hose wieder über den Po gezogen. Der junge Mann hinter mit hat etwas unverschämt gegrinst, aber so was nehme ich mit Humor. Vielleicht hat er so einen tollen Hintern schon lange nicht mehr gesehen.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Isi » Sonntag 8. Februar 2015, 12:26

:rofl:

Sehr lustige Vorstellung.

Ich nehme immer im Gesicht als erstes ab, zumindest empfinde ich es so und das ist auch ok für mich.

Gruß

Isi
Rund und weich, mit vielen Ecken und Kanten.

Bild

NeuStart 02.01.2018 mit 105 KG
ohne Globulis
Benutzeravatar
Isi
Topper
 
Beiträge: 1286
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 11:17
Wohnort: Tauberfranken

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Montag 9. Februar 2015, 09:13

seit 4 Tagen Stillstand, es nervt. Dabei war ich doch ganz brav. Aber so kurz über 90kg hatte ich bei jedem Kilo einen Set Point. Vielleicht hänge ich deswegen so lange hier fest.
Nein, ich will mich nicht stressen.
Morgen oder Übermorgen kommt meine Belohnung - hibbel, hibbel. Nach sehr langen Überlegungen lege ich mir eine Super Küchenmaschine zu. Die vielen verschiedenen Geräte auf der Arbeitsplatte haben viel Platz weg genommen. In Zukunft habe ich alles in einem. Hoffentlich. Dafür musste der Entsafter, der Thermomix und der Omniblend weichen. Das mit dem Thermomix habe ich mir sehr lange überlegt und alle möglichen Alternativen angesehen. Mit dem TM hatte ich immer Probleme mit Brotteigen, er hat sich damit recht schwer getan. Jetzt bekomme ich etwas zugkräftigeres. Wenn ich alles voll Stolz aufgebaut habe mache ich mal ein Foto.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon besote » Montag 9. Februar 2015, 09:20

Hallo Hermine!

Was hast du denn da für ne super Küchenmaschine bestellt, wenn die den TM und deinen Omniblend ersetzen?
Hast du schon eine Verwendung für den Omniblend? Falls du ihn loswerden möchtest, ich bin schon länger am überlegen mir einen zuzulegen...

Eiweißbrötchen kann ich dir auf jeden Fall die von runaway empfehlen! :tops:
Mach ich mittlerweile nur noch als Brot, schmeckt mir noch besser!
-17 kg durch Sport / Ernährungsumstellung

Der Rest muss weg - Start mit 1. Diät-Tag DAK am 11.01. --> 83.8 kg
1. Ziel U80: 22.1.
2. Ziel U75: 8.2.
3. Ziel U70:12.3.
4. Ziel U65: 1.7.
5. Ziel U60: 25.10.

Mein Zimmerchen: ketario.de/viewtopic.php?f=38&t=10517
Bild
Benutzeravatar
besote
Topper
 
Beiträge: 1411
Registriert: Dienstag 14. Januar 2014, 13:35

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Isi » Montag 9. Februar 2015, 12:25

Huhu Hermine,

welchen TM hast du denn? Ich habe einer der Ersten, mindestens 15 Jahre alt... glaub ich.
Magst du deinen los werden?

LG

Isi
Rund und weich, mit vielen Ecken und Kanten.

Bild

NeuStart 02.01.2018 mit 105 KG
ohne Globulis
Benutzeravatar
Isi
Topper
 
Beiträge: 1286
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 11:17
Wohnort: Tauberfranken

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Montag 9. Februar 2015, 15:43

Omniblend und Thermomix sind schon weg - tut mir leid Mädels.
Der/die Neue ist ein Kenwood Cocking Chef KM096 mit - Schnitzler/Reibe/Hacker - Blender - Rühren mit Induktionsfeld - bis zu 5kg Teig. Das einzige was dieses Teil nicht hat ist eine Waage.
Aber da habe ich schon lange ein tolles Gerät. Vorteil auch noch - in der Rührschüssel gibt es keine Schneidwerkzeuge, sondern alles glatt, kann man gut entnehmen.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Sonntag 15. Februar 2015, 12:35

jetzt hat es mich auch erwischt. Seit drei Tagen liege ich mit einer Grippe im Bett und wenn ich Hunger bekomme, gibt es richtige, fettige Hühnersuppe. Auf der Waage bin ich nicht mehr gewesen um nicht umzufallen. Bin absolut nicht mehr Diätfähig und versuche einfach zu überleben.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Martina53 » Sonntag 15. Februar 2015, 12:40

Liebe Hermine,

Ich wünsche dir einfach nur gute Besserung!
:flower: :flower: :flower:
Martina
13 kg mit low carb , danach Start mit DAK am 18.5.2014 mit 158 kg
Uhu am 26.4.15 - Gesamtabnahme 70 kg
x. Neustart am 13.7.16 mit 115kg
766.Neustart mit zuviel kg 25.4.18
Ziel : Open end
Benutzeravatar
Martina53
Topper
 
Beiträge: 1518
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 11:03

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Mamadick » Sonntag 15. Februar 2015, 12:46

Gute Besserung auch von mir. Und ich denke, die Hühnerbrühe wird nicht allzu viel auf der Waage anrichten. Wenn das Fieber weg ist, probier mal ein heißes Bier, abends direkt auf der Bettkante getrunken. Da fällst du sofort um und es treibt alles an Viren raus, was da ist. :tops:
Liebe Grüße Anja


Bild
Benutzeravatar
Mamadick
Topper
 
Beiträge: 1944
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 16:59
Wohnort: Sachsen

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Mittwoch 18. Februar 2015, 10:07

ich liege und kämpfe immer noch. Dabei hoffe ich, dass es am Wochenende endlich besser ist. Da ist meine Nagelmesse für den Jahreseinkauf. Es wäre blöd, wenn ich das verpassen würde.
Angesteckt habe ich mich garantiert in der letzten Woche wo Mutti mit ihrem kranken Kind bei mir war. Die kleine Nervensäge sollte aussuchen was Mutti für Nägelchen haben sollte. Dabei hat er immer ganz ungeniert über den Tisch gehustet und Bazillen verteilt. :motz:
Ich hatte noch nicht mal richtig angefangen da kam schon - wie lange dauert es denn noch? :schwitz: :schwitz:
Jetzt verbringe ich die meiste Zeit im Bett und auf dem Sofa. Zwischen zwei Hustern versuche ich ein paar Krümel Zwieback einzuschieben. Außerdem gibt es viel heißen Holunder.
Die Diva hat sich nicht gerührt. Heute muss ich unbedingt den Kühlschrank ausmisten. Ich hatte zum letzten Wochenende eine Menge eingekauft, das kann/muss entsorgt werden, weil ich nichts davon gegessen habe. Ich hatte mir auch nicht die Mühe gemacht irgend etwas einzufrieren.
Ich danke euch für die Genesungswünsche.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Sonntag 22. Februar 2015, 10:31

ich bin immer noch nicht durch. Kein Fieber mehr, aber Husten und Schnupfen. Ich war auf meiner Messe. Dabei bin ich einen Batzen Geld los geworden.
Aber, ich darf mich nicht beschweren - war alles so gewollt. Auf jeden Fall habe ich den Tag genossen. Auch mein Auto hat sich gefreut, es durfte endlich mal wieder auf die Autobahn und nicht nur die kleinen Strecken rund ums Dorf. :pfeif:
Für DAK muss ich mir einen neuen Anfang suchen. Bin total raus. Aber erst wenn die Augen nicht mehr so tränen. Bisher war die Diva gnädig zu mir. :tops:
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Isi » Sonntag 22. Februar 2015, 11:22

Huhu Hermine,

ja kuriere dich erst mal wieder richtig aus und dann starte mit neuem Elan ins Frühjahr.

LG

Isi
Rund und weich, mit vielen Ecken und Kanten.

Bild

NeuStart 02.01.2018 mit 105 KG
ohne Globulis
Benutzeravatar
Isi
Topper
 
Beiträge: 1286
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 11:17
Wohnort: Tauberfranken

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Montag 2. März 2015, 12:54

moin, moin
nach gefühlten ewigen drei Wochen bin ich endlich wieder durch. Diesmal hatte es mich richtig erwischt. Gegen meine Rückenschmerzen bekomme ich seit letzter Woche manuelle Therapie die wirkt. Dafür wurde ich auch mit diversen Hausaufgaben betraut. Ausnahmsweise bin ich brav und mache die Übungen regelmäßig.
Es geht mir also entschieden besser.
An DAK mag ich nicht denken - im Moment. Ansonsten halte ich mich an KH arm ohne Nascherei. Die Diva mag mich (noch). In dieser Woche geht es auch wieder ins Schwimmbad.
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

VorherigeNächste

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste