Matze´s Erfahrungen mit DAK

Tagebücher

Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Matze » Freitag 22. Juli 2011, 11:20

Hallo Ihr lieben,

da jetzt jeder einen eigenen Fred für die persönlichen Erfahrungen aufmacht, denke ich, das ich das vielleicht auch tun sollte. Also starte ich hier mal meinen eigenen ;-).

Ich bin seit heute nach einer 6 tägigen Stagnation unter die 120 Kilogramm gerutscht. Exakt heute morgen 119,4 Kilo. Bis zu meinem Geburtstag will ich noch mal 10 kilo schaffen. Geplant ist die Abnahme bis auf 88 Kilogramm Ende Oktober/ Anfang November 2011.

Hier mal ein bischen Statistik für die technisch interessierten.

Begonnen habe ich am 10. Januar 2011 mit 188 kg. Meine Aufladetage brachten mir 600 g mehr auf die Waage. Ich hatte aber auch keinen Hunger und mußte ganz schön pressen, um das Geplante einzuwerfen.

Ich rechne immer in 10 Kiloschritten:

von 188 auf 180 habe ich es in 12 Tagen geschafft.
von 180 auf 170 waren es 23 Tage.
von 170 auf 160 in 29 Tage.
von 160 auf 150 brauchte ich 24 Tage.
von 150 auf 140 37 Tage. Hier hatte ich längere Stagnationsphasen.
von 140 auf 130 waren es 34 Tage. Auch mit längeren Plateaus.
von 130 auf 120 brauchte ich wieder 34 Tage. Plateaus.

Wenn ich das jetzt hochrechne, dann werde ich für die nächsten 30 + Kilo 110 + Tage brauchen. Kann aber auch schneller gehen. Schaun mer mal.

Grüsse

Matze
http://www.die-gruene-adipositas-kur.de
Eliminiert die EINZIGE Ursache für Übergewicht und Fettsucht. Ein für alle mal. https://www.preise-check24.de
Bild
Benutzeravatar
Matze
Moderator
 
Beiträge: 3017
Registriert: Samstag 6. September 2003, 14:37
Wohnort: Stassfurt

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Renan61 » Freitag 22. Juli 2011, 11:28

Hallo Matze,

das ist der Wahnsinn was ich da lese. Eine Frage habe ich an dich, warum machst du zwischendrin keine Pause? Im Buch steht doch, das man eine machen soll,

Renan
Renan61
 

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon püppchen » Freitag 22. Juli 2011, 11:29

:laola: Du bist DER WAHNSINN!!!!! Ich wünsche Dir so sehr, daß das alles so klappt wie bisher und daß DANACH Dein Gewicht stabil bleibt!!!! Danke, daß Du Dich für die Verbreitung dieser Informatione engagierst und Dir die viele Arbeit mit dem Übersetzen gemacht hast. Bist offensichtlich ein ganz Lieber!!!! :partyhaha:
püppchen
Topper
 
Beiträge: 1815
Registriert: Donnerstag 21. Juli 2011, 09:29
Wohnort: Klagenfurt

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon maria » Freitag 22. Juli 2011, 11:31

Hallo Matze :laola: :laola:
Hut ab und viel Erfolg für den Rest. Wenn ich mir den Fettberg vorstelle , muß ich immer an diese Sendungen im Fernsehen denken, wo die Trulla von Ernährungsberaterin (nichts gegen Redschnecke) einen Fettberg vor der Familie aufgebaut hat und dann sagte , die müssen nur mehr Sport machen und selber kochen!!!!! :pfeif: :pfeif: Maria
Liebe Grüße Maria Bild
"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang." Camus
Bild
Bild
Benutzeravatar
maria
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3234
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2004, 10:02

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Matze » Freitag 22. Juli 2011, 11:37

Hallo Renan, hallo Püppchen

na klar bin ich ein ganz lieber :laola: Coole Smilies.

Das ich zwischendurch keine Pause mache, liegt daran, das ich schnell mein krankhaftes Fett loswerden will. Ich habe jahrzehntelang damit gekämpft und die Schnauze gehörig voll. Das ging hin bis zu Depressionen und der krampfhaften und teuren Suche nach einer Lösung. Ich war fest entschlossen, das Geheimnis zu lösen. Das es ein Geheimnis geben musste, war mir zwar nicht immer klar, aber ich habe trotzdem nicht aufgegeben. Schon alleine, weil sich die Indizien immer mehr verdichtet haben mit der Zeit. Und dann bin ich durch Zufall auf die hcg Diät im englischsprachigen Netz gestoßen. Durch die Lektüre von Doc´s Protokoll war ich dann überzeugt, die Lösung gefunden zu haben. Gleichzeitig war ich angepi..., das man in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern fast gar nichts darüber lesen konnte. Sonst wäre ich doch schon eher darüber gestolpert. Das Ziel ist es jetzt, genügend Stolpersteine zu legen, das jeder darüber fallen muss. Und keiner mehr eine Ausrede hat, übergewichtig bleiben zu müssen.

Grüsse

Matze
http://www.die-gruene-adipositas-kur.de
Eliminiert die EINZIGE Ursache für Übergewicht und Fettsucht. Ein für alle mal. https://www.preise-check24.de
Bild
Benutzeravatar
Matze
Moderator
 
Beiträge: 3017
Registriert: Samstag 6. September 2003, 14:37
Wohnort: Stassfurt

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Matze » Freitag 22. Juli 2011, 11:38

Ja Maria,

die gucke ich mir auch immer zur Belustigung an. Genau wie Biggest Loser!!

Matze
http://www.die-gruene-adipositas-kur.de
Eliminiert die EINZIGE Ursache für Übergewicht und Fettsucht. Ein für alle mal. https://www.preise-check24.de
Bild
Benutzeravatar
Matze
Moderator
 
Beiträge: 3017
Registriert: Samstag 6. September 2003, 14:37
Wohnort: Stassfurt

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Susi » Freitag 22. Juli 2011, 11:49

Unser Matze lebe hoch, hoch, hoch! :partyhaha: :partyhaha: :partyhaha:

Deine irre Abnahme ist eine so unglaubliche Motivation für jeden von uns! :kuss:

Riesiger Glückwunsch!! :appl: :appl: :appl:
Liebe Grüße sendet
Susi
Bild

Die Träne, die Du lachst, mußt Du nicht weinen.

Bild

Hier sind SUSI'S ERFAHRUNGEN
Benutzeravatar
Susi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 9038
Registriert: Dienstag 28. Juni 2011, 16:04
Wohnort: Gaaanz hoher Norden

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Momo » Freitag 22. Juli 2011, 11:51

Mann o Mann. Seit Januar erst !!!!!!! Das war mir jetzt so nicht klar. Hammer. :five:

Hast Du zwischendurch mal Phase 3 probiert? Wegen der Setpoints und so?
Lausitzgrüße
von Momo -- hier gehts zu meinen Erfahrungen

Faktor Leben: http://www.faktor-l.de
Benutzeravatar
Momo
Ehemalige
 
Beiträge: 6202
Registriert: Montag 4. August 2003, 18:09
Wohnort: Freistaat Lausitz

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Matze » Freitag 22. Juli 2011, 12:07

Hallo Momo,

nee, Diät seit Jänner. Stabi kommt im November.

Grüsse

Matze
http://www.die-gruene-adipositas-kur.de
Eliminiert die EINZIGE Ursache für Übergewicht und Fettsucht. Ein für alle mal. https://www.preise-check24.de
Bild
Benutzeravatar
Matze
Moderator
 
Beiträge: 3017
Registriert: Samstag 6. September 2003, 14:37
Wohnort: Stassfurt

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Redschnecke » Freitag 22. Juli 2011, 12:33

Matze, Du bist unser Held! :laola:

LG Jutta
Wenn ein Arzt hinter dem Sarg seines Patienten hergeht, so folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung. (R.Koch)
Benutzeravatar
Redschnecke
Topper
 
Beiträge: 1938
Registriert: Dienstag 5. August 2003, 15:19
Wohnort: Speckgürtel von Berlin

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon zitronenjette » Freitag 22. Juli 2011, 12:42

Jo!
zitronenjette
 

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon angie64 » Freitag 22. Juli 2011, 13:16

Waaaaahnsinn, der absolute Hammer.

Vor allem finde ich toll dass Du die Aufstellung in 10kg-Schritten mal gemacht hast.
Dann wird frau nicht so ungeduldig, vor allem weil Ungeduld mein zweiter Vorname ist. :partyhaha:
Liebe Grüße

Angie

Angie entfettet wieder

Angies Erfahrungen

Bild

Restart: Mo, 06.09.2013 98,5 kg 1. Ladetag

Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe!
Benutzeravatar
angie64
Topper
 
Beiträge: 1290
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 15:11

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Mamsel » Freitag 22. Juli 2011, 13:22

Super Maze, :thx:
Du bist unser Häuptling :laola: Vielleicht sehen wir Dich ja mal in Stern TV :partyhaha: Dann rank und schlank stellst Du DAK vor. :tops:
Mamsel
 

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Matze » Freitag 22. Juli 2011, 13:56

Ja, den Halaschka wollte ich schon immer mal kennenlernen, hahaha.

Ihr Damen wisst aber, das die durchschnittliche Abnahme beim weiblichen Geschlecht nur um die Hälfte dessen beträgt, was Männer so im Schnitt abnehmen, oder? Das heisst, das eine Abnahme von 10 kg in 2 Monaten ca. noch der Norm entspricht. Jedenfalls bei längeren Runden.

In den ersten 60 Tagen habe ich überdurchschnittlich abgenommen. Dann kam die Schneidung der Soll-Abnahme-linie von 1 US-pfund pro Tag nach unten und seither laufe ich hinterher. Aber sicher nicht unnormal für lange Kuren.

Grüsse

Matze

PS: Und uffhörn mit de Lobhudelei, nu langsam, wa.
http://www.die-gruene-adipositas-kur.de
Eliminiert die EINZIGE Ursache für Übergewicht und Fettsucht. Ein für alle mal. https://www.preise-check24.de
Bild
Benutzeravatar
Matze
Moderator
 
Beiträge: 3017
Registriert: Samstag 6. September 2003, 14:37
Wohnort: Stassfurt

Re: Matze´s Erfahrungen mit DAK

Beitragvon Susi » Freitag 22. Juli 2011, 14:09

Matze hat geschrieben:Ihr Damen wisst aber, das die durchschnittliche Abnahme beim weiblichen Geschlecht nur um die Hälfte dessen beträgt, was Männer so im Schnitt abnehmen, oder? Das heisst, das eine Abnahme von 10 kg in 2 Monaten ca. noch der Norm entspricht. Jedenfalls bei längeren Runden.


Ja, Matze, das wissen wir aber :hauen: nett, wirklich nett, daß Du uns wieder erinnerst!
Liebe Grüße sendet
Susi
Bild

Die Träne, die Du lachst, mußt Du nicht weinen.

Bild

Hier sind SUSI'S ERFAHRUNGEN
Benutzeravatar
Susi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 9038
Registriert: Dienstag 28. Juni 2011, 16:04
Wohnort: Gaaanz hoher Norden

Nächste

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste