Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Tagebücher

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Rocker-Tweety » Montag 16. Januar 2017, 13:40

Hallöchen ihr Lieben,

ich melde mich mal kurz.
Ich habe vor einer Woche mit der grünen DAK begonnen. Hatte sehr heftige Entgiftungserscheinungen. Das ist jetzt zum Glück weg. 1,6 kg sind weggeschmolzen.

Mein Englisch Kurs ist leider vorbei. Er war sehr anstrengend, aber man hat viel gelernt. Ob ich bestanden habe, weiß ich erst in 8 Wochen.

Ich wünsche euch was und frohes Schmelzen oder Halten :thumright:
Liebe Grüße Yvonne

Bild

Bild
Benutzeravatar
Rocker-Tweety
Moderator
 
Beiträge: 4211
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 16:09
Wohnort: Borbetomagus

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon süßebine 1 » Montag 16. Januar 2017, 14:49

:welcome: back du lebst ja noch :laola: wie schön mal wieder von dir zu lesen. Warst ja richtig abtrünnigen :kuss:
Bild
süßebine 1
Topper
 
Beiträge: 1579
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 10:36

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Flausi » Dienstag 17. Januar 2017, 15:21

Na Dich kenn ich doch auch noch :rofl: Oh ja, Entgiftung kan fies sein. Ich macje grad parallel mit dem 7x7 Tee, da war ich die ersten Tage dermassen müde, ich hätte im Gehen schlafen können. Dafür gehts mir jetzt um so besser.

Bin gespannt was Du zu berichten hast von der grünen Seite. Alles Gute weiterhin
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4190
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 19:07
Wohnort: Wildnis.....

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Rocker-Tweety » Samstag 28. Januar 2017, 19:22

Hidiho meine Lieben

07.01. + 08.01.2017 waren meine Ladetage
09.01.2017 begann die Abnehmphase

Ich bin zufrieden bisher. Es ist aber eine krasse Umstellung von Kochnahrung zu 90% roh vegan. die anderen 10% sind Nüsse die halt nicht bio und nicht in Rohkostqualität sind.

Als Frühstück habe ich im Moment einige Varianten zur Auswahl:

grüner Smoothie
Smoothie Bowl
Buchweizen Porridge
Chia Pudding
Obstsalat

Sonst stehe ich voll auf Gemüse Nudeln. Hatte schon Zucchini Nudeln, Kohlrabi Nudeln, Rote Beete Nudeln, Karotten Nudeln. Der Lurchi vor 5 Jahren, lohnt sich jetzt noch mehr :rofl: Dazu gibt es Pesto, Kräuter Soße, Tomatensoße, Avocadosoße oder Alfredo Soße ... natürlich alles roh.
Gestern hab ich das erste mal eine rohe Suppe getestet aus Champignons. Die war echt mega lecker :mjam:
Natürlich auch viele Salate wie roher Brokkoliesalat mit Avocado Dressing, Rosennkohlsalat, Selleriesalat usw. hätte nicht gedacht das das schmeckt :rofl:
Gestern habe ich auch meine erste Rohkosttorte gebacken.
Die war so hammer lecker. Die wird es öfter geben!!! Waren zum Abschieds Kaffee und Kuchen geladen und da musste ich mir natürlich etwas vorbereiten.
Süßen kann man auch schnollen. Die tollen rohen Energybites aus Datteln zb. Die gibt es im Bioladen. Zwar nicht ganz günstig, kann man aber auch selbst herstellen.
Ein Pudding ist auch leicht aus Banane und Avocado hergestellt ... Jammy :mjam:

Hätte echt nicht gedacht das Roh Vegan so vielseitig sein kann.

Mein Gewicht vom Oktober habe ich bald wieder eingeholt.
Bis bald
Liebe Grüße Yvonne

Bild

Bild
Benutzeravatar
Rocker-Tweety
Moderator
 
Beiträge: 4211
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 16:09
Wohnort: Borbetomagus

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Flausi » Sonntag 29. Januar 2017, 13:57

Huhu Tweety. Das klingt ja interessant. Ich hatte mal ne vegane Detoxwoche versucht, allerdings waren das zu viele KHs für mich, ich musste nach 4 Tagen abbrechen.... Aber für Dich scheint es perfekt zu sein :laola:
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4190
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 19:07
Wohnort: Wildnis.....

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon süßebine 1 » Sonntag 29. Januar 2017, 15:50

Das hört sich doch gut an. Rohkosttort?gibt es da ein Rezept? Würde ich gerne ad ich mal probieren. Aber ist das nicht komplett Umstellung wenn du alles nur kalt essen darfst?
Bild
süßebine 1
Topper
 
Beiträge: 1579
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 10:36

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Zentis » Montag 30. Januar 2017, 06:29

Hallo Rocker-Tweety,

Wow das klingt alles echt krass. Ich habe echt Rezept davor, wie du das durchhält. Ich bin ja auch von Natur her ein Rohesser, aber alles roh und dann auch noch Veganer :schwitz:

Ich wünsche dir viel Erfolg :thumright:

Liebe Grüße Schlumpflippe
Bild

Neustart am 11.07.2017
1. Monat - 7,2 kg
2 Wochen Pause wg. Krankheit
Benutzeravatar
Zentis
Topper
 
Beiträge: 1555
Registriert: Montag 1. September 2014, 21:48

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Rocker-Tweety » Montag 30. Januar 2017, 11:37

Hi ihr Lieben :zuwink:

die Umstellung war verdammt hart.
Ich vermisse aber kein Brot, Nudeln, Fleisch etc. komischerweise.

Hatte am 21.-22. Burritos mit meinem Mann gemacht, die waren leider nicht ganz konform. Käse, Hackfleisch, Tortilla :pfeif: und wir haben uns Maitai`s gemixt :pfeif: :pfeif: :pfeif:
Habe jetzt aber ein tolles Rezept gefunden für rohe Wraps und werde einen rohveganen Burrito mir mal machen.
Dazu kam das Tom vor der Tür stand und die Woche dadurch etwas schleppend war.

Ich würde die rohvegane Tortur nicht machen, wenn bei der Endometriose Diät mehr erlaubt wäre.
Dachte das ist ein verdammt guter Zeitpunkt um Matzes grüne DAK zu testen :kotau:

Bisher nehme ich besser und schneller ab als bei der blauen. Warum auch immer. Es funktioniert jedenfalls :partyhaha:

Heute ist die 4. Woche rohvegan und es sind schon 4,3 kg weg, der absolute Hammer! 1,8 kg (davon sind 1,3 kg Tom Wasser) habe ich in einer Woche verloren :partyhaha:


@ süßebine: es gibt viele Rezepte für Rohe Torten auf verschiedenen Blogs und natürlich auch auf Rohkost Info Webseiten. Diese habe ich gemacht Cchocolate-Cheese-Cake

@ Flausi: hattest du damals mehr Obst gegessen oder mehr Gemüse? Ich futtere nur Morgens Obst, Mittags den grünen Smoothie bzw. Obst Gemüse Mix und Abends nur noch Gemüse und Salat kein Obst mehr.

@ Schlumpflippe: Danke, wenn es im Kopf klick gemacht hat (wieder), dann hält man das auch durch und wenn man weiß was einem schmeckt :-)

Ich habe meine Ticker mal aktualisiert und meinen aller ersten Post. Jetzt ist meine Signatur so schön grün.

Eine erfolgreiche Schmelz-Woche euch allen!
Liebe Grüße Yvonne

Bild

Bild
Benutzeravatar
Rocker-Tweety
Moderator
 
Beiträge: 4211
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 16:09
Wohnort: Borbetomagus

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Flausi » Montag 30. Januar 2017, 12:47

Huhuuu
Also das Problem war bei mir das Zeugs wie Quinoa etc. was ich da in den Rezepten hatte. Obst esse ich kaum, Gemüse und Salat täglich. Ich hab mir eben den Link der Endometriose Diät angeschaut. Ich seh da null Nutzen, denn die Endometriose ist ja kein Problem der Ernährung. Und mir erschliesst sich auch keine Logik, warum eine Roh-vegane Ernährung da helfen soll. Es handelt sich um wildes Gewebe welches mit TOM reagiert. Da hilft letztendlich nur OP oder Meeikamente. Ich weiss das, weil ich selber Betroffen bin. Ich hab nun ein Medikament welches das Östrogen unterdrückt, dadurch hab ich keinen ES mehr und kein TOM mehr zu Besuch. Anfangs hatte ich etwas Mphe mit den Nenebwirkungen, aber der Körper gewöhnt sich daran. Ich würde nix anderes mehr wollen. Bin dennoch gespannt was Du für Erfahrungen machst mit dieser Ernährung bezogen auf die Endometriose.
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4190
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 19:07
Wohnort: Wildnis.....

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Rocker-Tweety » Montag 30. Januar 2017, 14:16

ok, Getreide esse ich zb nur in gekeimter ungekochter Form. Denke das macht einen Unterschied.

Ich wurde schon operiert und die *** ist wieder zurück :motz: und habe Cerazette genommen.

Mir wurde in der Endometriose Sprechstunde gesagt, das die Ernährung viel mit Endometriose zu tun hat.

Viele Frauen mit Endo haben eine Gluten Unverträglichkeit. Deswegen sollte man Gluten haltige Lebensmittel vermeiden.
Lebensmittel mit hohem Histamin Gehalt sind schmerzverstärkend.
Tierische Lebensmittel aus Massentierhaltung greifen in den Hormonhaushalt ein, durch die starke Belastung mit Hormonen und Medikamenten (Östrogen anregend). Des weiteren übersäuern sie den Körper und sind entzündungsfördernd und schmerzfördernd. Wenn Fleisch soll man auf Bioqualität zurückgreifen und nur 2-3 mal die Woche essen und weißes Fleisch bevorzugen.
Selbe gilt für Zucker und alle anderen schlechte säurebildende Lebensmittel, diese würden schmerzfördernd und entzündungsfördernd sein.
Mal so ein kleiner Auszug aus diversen Büchern die eine Ernährungsumstellung bei Endometriose empfehlen. (Hab ein paar nach dem Termin im Endometriosezentrum verschlungen. Dachte genauso wie du und jetzt gibt es den Selbsttest a la Probieren geht über studieren)

Der momentane Tom ist nicht so schmerzhaft wie mein letzter. Diesmal brauchte ich keine starken Schmerzmittel nehmen.

Ich mache die rohvegane Ernährung wegen Matzes Buch.
Sonst würde ich die blaue bevorzugen und die Lebensmittel meiden die schmerzfördernd und entzündungsfördernd sind.
Vll werde ich die blaue an einem Shitday machen. Das heisst mal ein Salat mit Geflügelfleisch oder Lachs oder mal gekochtes Gemüse etc.
Vll auch eine 80% roh-vegan und 20% gekocht und Fleisch ... mal abwarten. Noch bin ich am testen, ob mir diese Art Ernährung liegt und zu mir und meinem Alltag passt.
Liebe Grüße Yvonne

Bild

Bild
Benutzeravatar
Rocker-Tweety
Moderator
 
Beiträge: 4211
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 16:09
Wohnort: Borbetomagus

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon moviestar » Montag 30. Januar 2017, 15:26

Dann gutes Gelingen!
Bin gespannt deinen Weg zu verfolgen und ob es sich so umsetzen lässt!
Scheint auf jeden Fall ja schon mal gut anzuschlagen bei dir!
Bild
moviestar
Topper
 
Beiträge: 1463
Registriert: Montag 9. Januar 2017, 10:47

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Flausi » Montag 30. Januar 2017, 18:50

Ja diese doofe Endometriose kommt immer wieder :sad: Bei mir war es so schlimm, ich konnte mit TOM nimmer sitzen, kaum laufen oder stehen. Dazu bin ich ausgelaufen, Super Tampon hielt kaum ne Stunde. Meine Gyn sagte direkt, da ist nix mit erneuter OP, das wäre eine Dauerschlaufe. Die Cerazette wolten die mir auch aufdrücken, hab ich nicht vertragen. Bin daher echt froh über meine jetzigen Tabletten. Interessant mir der Ernährung, aber mit der Erklärung ist es mir logischer. Wobei ich in meinem Fall stark bezweifeln möchte dass es alleine mit der Ernährung erträglich würde. Dazu bin ich eh schon so eingeschränkt, wenn ich auf noch mehr verzichten müsste, würde ich glaub ich nicht mehr ertragbar für die Menschheit :rofl:
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4190
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 19:07
Wohnort: Wildnis.....

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Rocker-Tweety » Donnerstag 2. Februar 2017, 10:36

Hi :zuwink:

5kg sind schon weg, der absolute Hammer.
So schnell habe ich mit der blauen nie abgenommen.

Gestern hatte ich ein online Bewerbungscoaching über meinen letzten Bildungsträger. Hab da 3 Termin kostenlos zur Verfügung. Bin sehr positiv überrascht. Wies ausschaut ist in meiner Bewerbung der Lebenslauf das rote Tuch da fehlt der rote Faden :rofl: und das Foto ist auch nicht so berauschend. Es ist zwar ok, aber der Stil ist von den 90ern :rofl:
Ich fühle mich wenigstens jetzt mal nicht mehr so negativ, weil sich mal was bewegt. :partyhaha:

@ Flausi: Ging mir auch so und ich dachte das wäre normal und so wurde das bei mir erst festgestellt beim Kinderwunsch. Ich versuche halt alles das es irgendwie klappt mit den 2 Strichen auf dem Test. Wird schon und wenn nicht bleiben wir mit Hund, auch ok.
Liebe Grüße Yvonne

Bild

Bild
Benutzeravatar
Rocker-Tweety
Moderator
 
Beiträge: 4211
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2012, 16:09
Wohnort: Borbetomagus

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon Zentis » Donnerstag 2. Februar 2017, 12:18

Hallo Tweety,

Ich drück dir ganz fest für die Abnahme aber noch Dollar für euren Kinderbuch :kuss:

Liebe Grüße Schlumpflippe
Bild

Neustart am 11.07.2017
1. Monat - 7,2 kg
2 Wochen Pause wg. Krankheit
Benutzeravatar
Zentis
Topper
 
Beiträge: 1555
Registriert: Montag 1. September 2014, 21:48

Re: Rocker-Tweety rockt das Fett diesmal in grün

Beitragvon moviestar » Freitag 3. Februar 2017, 10:45

Warte ab Tweety, wenn du gar nicht damit rechnest, dann zack!
Und für jedes Kilo was weg ist ist es auch nicht von Nachteil!
Weiter so! Läuft doch klasse bei dir! :partyhaha:
Bild
moviestar
Topper
 
Beiträge: 1463
Registriert: Montag 9. Januar 2017, 10:47

VorherigeNächste

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Radele und 17 Gäste