Gundel macht sich dünn(er)

Tagebücher

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Flausi » Freitag 15. November 2019, 07:45

Kurier Dich mal aus, ne verschleppte Erkältung ist nicht zu unterschätzen....

Aber trotzdem Glückwunsch zum Hammerrutsch :laola:
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4805
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 20:07
Wohnort: Wildnis.....

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Gundel » Freitag 15. November 2019, 11:59

Vielen Dank für die Genesungswünsche, ihr Lieben! Bild

Das mit dem Auskurieren ist vorläufig noch nicht drin. Ich bekomme Besuch von relativ weit außerhalb, was sich leider nicht verschieben lässt, und habe schon mit den Vorbereitungen allerhand zu tun.
Bild und Bild zum Beispiel.
Heute organisiere ich das Gästezimmer neu, weil das seit Jahren mehr oder weniger als Abstellraum missbraucht wird. Das ist dann mein Sport: Sachen in den Keller schleppen, Möbel umstellen, Boden putzen...
Klar, wenn es mir zu viel wird, mache ich Pause. Nur muss das dringend erledigt werden. Und mein Freund ist keine Hilfe, weil der natürlich alles ganz anders organisieren würde - nämlich unpraktisch und irgendwie konfus.
Das ist mir dann wirklich zu anstrengend, wenn ich erst noch lange Konferenzen abhalten muss, wie man es wohl am besten macht... :trommel:

Und wo ich gerade so im Groove bin, wasche ich natürlich die Vorhänge auch gleich und putze bei dieser Gelegenheit noch schnell die Fenster. (Langsam erinnern die mich eh an Milchglas... so von außen.)
Um ehrlich zu sein, habe ich seit meiner Nieren-OP den Haushalt etwas vernachlässigt. Das war mir einfach immer sofort zu viel. Vor ein paar Kilos war ich auch immer recht schnell außer Atem.
Jetzt habe ich ganz ordentlich Energie, selbst mit Erkältung.
Nicht auszudenken, wie elektrisiert ich durch die Gegend hüpfen werde, wenn die auskuriert ist! Bild

Ganz nebenbei haben sich seit gestern weitere 400 Gramm verabschiedet, aber ich habe auch Wasser getrunken, bis ich fast überlaufen wäre.
So kann es gerne weitergehen!
DO MORE OF WHAT MAKES YOU HAPPY !

Bild
Benutzeravatar
Gundel
Star
 
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 8. März 2013, 21:57
Wohnort: Bayern

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Flausi » Freitag 15. November 2019, 19:53

Du kommst mir grad vor, wie ich ... :rofl: Bin da auch so, keine Zeit zum krank sein, und dann erst recht malochen.... :pfeif: Aber das mit dem Räumen schaff ich immer noch nicht, was mich heite schon wieder in die Bredouille gebracht hat.... :trommel:
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4805
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 20:07
Wohnort: Wildnis.....

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon süßebine 1 » Samstag 16. November 2019, 10:44

Tanja, dann räumen wir beide heute auf. :rofl: dann wird das auch nicht so langweilig :rofl:

Glückwunsch :laola: liebe Gundel, mach weiter so . Aber mach halbtags, damit du deinen Besuch auch genießen kannst. Wollen ja nicht das du dann aufs Bett aufpassen musst. Da hat Tanja recht. :kuss:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3287
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon süßebine 1 » Samstag 16. November 2019, 10:44

Tanja, dann räumen wir beide heute auf. :rofl: dann wird das auch nicht so langweilig :rofl:

Glückwunsch :laola: liebe Gundel, mach weiter so . Aber mach halbtags, damit du deinen Besuch auch genießen kannst. Wollen ja nicht das du dann aufs Bett aufpassen musst. Da hat Tanja recht. :kuss:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3287
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon süßebine 1 » Dienstag 19. November 2019, 22:38

Gundel, ich las dir mal ein paar Grüße hier und hoffe du bist wieder gesund. :flower: :flower:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3287
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Flausi » Mittwoch 20. November 2019, 10:00

Ich schliesse mich Biene an :flower:
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4805
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 20:07
Wohnort: Wildnis.....

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Gundel » Donnerstag 21. November 2019, 14:57

Danke für die Grüße und guten Wünsche! :flower:

Der Besuch war da, ist wieder weg und heute habe ich volles Programm, bevor morgen der nächste Besucher auf der Matte steht.
Ist schon blöd, wenn die meisten Freunde von weit außerhalb anreisen müssen, um einen mal zu sehen. Da kann ich auch nicht sagen, dass ich sie nicht riechen kann (weil meine Nase zu ist!).

Abgenommen habe ich in den letzten Tagen mal wieder Nullkommanix. Dabei habe ich trotz Besuch nix gesündigt. Könnte natürlich sein, dass ich einfach zwischen den einzelnen kleinen Verlusten große Pausen machen muss, weil ich mich sonst an eine gleichmäßig gute Abnahme gewöhne. Davon werde ich höchstens leichtsinnig und gönne mir auch mal was. :pfeif: - Trotzdem ist jetzt mal endlich ein Käsekuchen fällig. Den habe ich aus lauter Respekt vor Milchprodukten nämlich auch noch nicht gemacht. Die Gönnung wird morgen, so sich nichts getan haben sollte, mal wieder aus Hähnchenoberschenkeln bestehen. Ob die wirken, steht noch nicht fest...

Bäääh...! Ist echt anstrengend. Ich will an Weihnachten nicht mehr dakeln! Es sind nur noch 2,8 Kilo, die ich abschaffen will! Das müsste doch machbar sein!
Wenn sich bis Montag nix getan hat, also immer noch der gleiche Pegelstand herrscht, gehe ich tatsächlich in die Stabi, damit ich an Weihnachten auch "normal" essen kann. Sieht ja blöd aus, wenn die Meute Gänsebraten mit allerlei Beilagen verhaftet, was ich alles für sie gekocht habe, während ich auf einem trockenen Putenschnitzel mit Tomate ohne Dressing kaue. Das will ich mir dann doch nicht antun! :trommel:
Ganz normales Low Carb wäre schon eine feine Sache. Auch für Süßkram, der nun einmal zu den Feiertagen gehört. :angle:

Nein, unterm Jahr ist mir das allgemein recht schnuppe, aber Weihnachten ist nun einmal Weihnachten! Nachdem ich davon ausgehe, dass ich während der ganzen Festivitäten womöglich doch ein Kilo extra drauf bekommen könnte, lohnt sich dann das Abdakeln im Januar sicher auch wieder.
DO MORE OF WHAT MAKES YOU HAPPY !

Bild
Benutzeravatar
Gundel
Star
 
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 8. März 2013, 21:57
Wohnort: Bayern

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Flausi » Donnerstag 21. November 2019, 15:54

Ach Gundel, wie mühsam. Meine Mama mäckert ja schon, wenn sie mal 3 Tage stagniert. Hab ihr dann von Dir erzählt, da meinte sie: na, so nummt man auch keine 7,5 Kilo in 3 Wochen ab.... :Oooooch: Ne, natürlich nicht, nimmt man aber auch nicht in der Zeit ab. Und dass ich, mit meinem tiefenAusgabgsgewicht in 3 Wochen 5 Kilo abgenommen habe, ist ja schon viel...

Und ich kann Dich verstehen, dass Du in die Stabi willst. Will ich auch, und werde es trotzdem tun. Genau, wie geplant. Entweder haut das eine Kolo bis dahin ab, ansonsten wird das im Januar abtrainiert :gun:
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4805
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 20:07
Wohnort: Wildnis.....

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon süßebine 1 » Freitag 22. November 2019, 18:16

Ja so sehe ich das auch. Und soll ich dir etwas verraten? Bei uns gibt es am Sonntag auch wieder Hähnchenschenkel. Tom steht danach krähend vor der Tür :mjam: :partyhaha:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3287
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Flausi » Freitag 22. November 2019, 20:41

Wenn Tom kräht, würde ich den mal in die Pfanne hauen.... :hide: :rofl:
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4805
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 20:07
Wohnort: Wildnis.....

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Gundel » Freitag 22. November 2019, 21:05

Flausi hat geschrieben:Hab ihr dann von Dir erzählt, da meinte sie: na, so nummt man auch keine 7,5 Kilo in 3 Wochen ab.... :Oooooch:

Nö. Nicht ganz. Waren nur 6,4. Und auch nur zwei Stillstände. :rofl:
Hab auf meiner Tabelle geschaut. Schreibe ja mit.

Jetzt sind es ziemlich genau zweieinhalb Monate. Da finde ich meinen bisherigen Erfolg dann doch nicht so übel. Das passt schon.
Mit FDH könnte ich daran in einem Jahr noch kämpfen - und wahrscheinlich auch gleich noch mit Aggressionen und permanenter Unzufriedenheit. :pfeif:

Jedenfalls ist der Plan, dass ich in der Stabi schön der Reihe nach die "gehobene Klasse" der Low Carb Rezepte teste.
Weihnachtskekse für meine Mama zum Beispiel. Die ist ja dem Backwahn verfallen und der Versuchs-Versuchung erlegen. :Oooooch:
Sie weiß es ganz genau, dass KH die Wurzel allen Übels sind, erfindet dann aber Ausreden, warum sie es nicht lassen kann. Na ja. Was will ich eine ältere Dame belehren, die fast ihr Leben lang immer wieder auf Diät war..?

Schau ich mal, wie gut ich die Stabi überlebe... :pfeif:
DO MORE OF WHAT MAKES YOU HAPPY !

Bild
Benutzeravatar
Gundel
Star
 
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 8. März 2013, 21:57
Wohnort: Bayern

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Flausi » Samstag 23. November 2019, 05:11

Grr, Beitrag weg....

Unsere Mamas könnte man zusammen tun. Meine meint dann, es ist kalt, da brauche ich Kohlenhydrate. Oder, Ich hab was im Garten gemacht, da liegt ein Teller Spaghetti drin ( und futtert 2). Dazu dann noch ein Bier, und weil es so schön ist noch Sekt hinterher.... Oder wenn sie im Frühjahr wieder dem Bauern auf dem Feld hilft, geht das ja sowieso nur mit Kohlenhydraten. Am nächsten Tag ist das dann auch noch okay, am dritten ist es eh egal, und danach kommt es sowieso nicht mehr darauf an.... und flutsch, sind die Kilos wieder drauf. Dann kommt wieder der Satz, ich kann doch nicht auf alles verzichten. Nein, brauchst du auch nicht, aber einmal, und dann hat wieder in der Spur.... aber wie du sagst, erzähl das mal jemandem, der sein Leben lang die verschiedensten Diäten ausprobiert hat, und dann doch nicht so gegessen hat wie es sein sollte....

Was macht deine Erkältung, wieder besser?
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4805
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 20:07
Wohnort: Wildnis.....

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon süßebine 1 » Samstag 23. November 2019, 11:59

Das kannst du glaube ich auch nem alten Gaul erzählen, der dreht sich dann um und macht genau so weiter wie immer.. :rofl: Wenn ich überlege wie oft meine Mutter schon Diätet hat, ich war noch in der Grundschule und hatte schon die erste Begegnung durch sie mit ww dann mit keine Ahnung was, gefolgt von Stückchen und Süssem oder .... egal man belohnt sich ja für die nächste Diät. Aber was da glaube ich vor 30 40 Jahren nicht bekannt war, war das in allem Zucker drin ist incl Geschmacksverstärker. Damals machte ja nur Gezt Fett....und Zucker schlechte Zähne :Oooooch: Da meine Mutter jetzt krankheitsbedingt abgenommen hat , braucht die keine Diät mehr, aber ne Gesunde Ernährung würde ihr auch gut tun und das weiß sie auch. Manches wurde von ihr verändert und der Rest , ich habe keine Ahnung .
Unsere Mütter bekommen das nur aus ihrem Kopf, wenn sie was ändern WOLLEN!! Egal bei was , es ist einfach so.

Gundel genau das ist der richtige Weg. :thumright: Wenn du deine KG Abnahme über den Zeitraum siehst, weißt du das es eine gute Abnahme war. So habe ich es letztes Jahr auch gemacht, das hat mich selbst bei Monaten wo es nur 500g waren (durch Stillstände) oder mal Nullrunde Monat sehr motiviert . Bei fast 20 kg Abnahme und ich war gechillt dabei . Das hätte ich sonst nicht geschafft.
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3287
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Flausi » Sonntag 24. November 2019, 05:08

Ich weiss ja, früher warne kohlenhydrathaltige Lebensmittel billige sattmacher. Aner in unserer Zeit brauchen wir meist weder Kohlenhydrate, noch billige Sattmacher. Aber eben, das ist so in den Köpfen drin.... was mich WW noch immer stört, es wird auf Fett geschaut, und eben nicht auf KH. So haben Kartoffeln 0 Punkte, aber wir wissen ja alle, damit nimmt keiner ab. Also bezahlen dieballe brav ihr Geld und kommen selten ans Ziel, aber das sollen sie ja auch nicht. Sonst bezahlen sie ja nimmer... :Oooooch: Mag jetzt ne Unterstellung sein, aber das ist das Bild, was ich von dnene habe.... :frage:

Gundel, ich sehe das auch so. Das Endergebnis zählt, und machtboft den Durchschnitt gut. Klar sind Stillstände und Plus nervig, aber am Ende dürfen wir stolz sein :thumright:
Liebe Grüsse aus dem Käseland
Tanja

Bild
Benutzeravatar
Flausi
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 4805
Registriert: Montag 2. Januar 2012, 20:07
Wohnort: Wildnis.....

VorherigeNächste

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste