Gundel macht sich dünn(er)

Tagebücher

Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Gundel » Sonntag 17. März 2013, 13:01

Hallo liebe DAK-Gemeinde,

heute verrate ich euch mal etwas mehr über mich:

Geboren bin ich 1963, habe einen erwachsenen Sohn und arbeite - nicht lachen - als Köchin. Bild
Das bedeutet jetzt aber nicht, dass ich auch den ganzen Tag am Essen bin. Meistens muss ich nicht einmal mehr probieren und abschmecken, denn die Rezepte bleiben fast immer gleich. Zudem ist auch der Appetit nicht mehr so üppig, wenn man tagsüber im Essensdunst steht. (Ja, wrklich, man kann sich auch satt riechen!) Am Bewegungsmangel kann es auch nicht liegen, denn Koch ist wirklich ein Knochenjob: Man läuft nicht nur Kilometer, man darf auch schleppen und hat's meistens eilig, die Mahlzeiten auf den Tisch oder ans Buffet zu bringen. Da bleibt selten Zeit für eine Pause... Und der Haushalt, den ich "nebenher" noch zu erledigen habe, macht sich auch nicht von allein.

Meine Gewichtsprobleme sind aber schon viel älter, bereits aus einer Zeit, als ich noch nicht einmal wusste, welchen Beruf ich wählen würde. Mit 12 hatte ich schon deutlich sichtbare Fettpolster, war also ausgeprägt "pummelig". Dabei habe ich am gleichen Tisch gesessen und die gleichen Sachen gegessen wie meine jüngere Schwester, die immer untergewichtig war.
- Fair ist das jedenfalls nicht! Bild

Inzwischen (also seit ich Matze's Buch gelesen habe) habe ich so eine Ahnung, woher das kommen könnte. Einerseits ist die Veranlagung dazu wohl ererbt, erschwerend kamen aber in meinem Fall ganz klar die SBSe dazu, die meinen Körper dazu veranlasst haben, jede Kalorie gleich in Fett umzuwandeln und in Depots zu lagern. (Ja, ich hatte als Kind schon hässliche Ängste und immer wieder Krisen, später auch noch öfter... die Gründe kenne ich, führe sie aber hier nicht weiter aus, denn das würde den Rahmen dieses Threads sprengen.) Kurz: Mein Körper hat sich ein dickes Fell angelegt, das ich innerlich trotzdem niemals hatte und bis heute nicht habe - nur optisch und nach außen, was unterm Strich die ganze Sache noch verschlimmert.
Bild

Natürlich kenne ich allerlei Diäten, von denen keine dauerhaft etwas geändert hat. (Es bringt schließlich überhaupt nichts, immer nur an den Symptomen rumzubasteln, anstatt endlich die Ursache auszumerzen!) Am Essen und mangelnder Bewegung konnte es kaum liegen. Um die Fettpolster an Hüften, Schenkeln und rund um die Knie loszuwerden, habe ich mich einmal auf einen BMI von 19 gehungert. Röcke konnte ich wegen der hartnäckigen Speck-Knie trotzdem nicht tragen und sah auch im Gesicht ziemlich alt und krank aus.
Bild

Eigentlich hatte ich mich schon fast damit abgefunden, dass ein gesünderes Aussehen bei mir zwangsäufig mit ein paar Kilos Übergewicht verbunden sein muss. Deshalb habe ich mir auch die 10 Kilo über meinem Wohlfühl-Gewicht erlaubt (noch nicht einmal angefuttert, denn die kamen ganz schnell von allein, wenn ich "normal" gegessen habe) und die Idee von einer guten Figur in meinem Alter dann auch so ziemlich aufgegeben.
Bild

Vor zwei Wochen hat mich meine Mutter dann in ihrer ganzen (begründeten) Begeisterung massiv bearbeitet, ich solle es doch mit DAK versuchen. Das Buch habe ich an einem einzigen Nachmittag "verschlungen", denn es war das allererste Mal, dass ich eine logisch nachvollziehbare Darstellung zum Thema Übergewicht gelesen habe. Kurz: Ich bin davon überzeugt, dass in DAK die Lösung liegt!
Bild

Und jetzt kommt's:
Die Ladetage habe ich erfolgreich hinter mich gebracht, auch wenn es mir sehr schwer gefallen ist, jede Menge fettiges Zeugs zu essen. Nach ein paar Bissen war ich immer schon richtig vollgefressen. Deshalb habe ich immer wieder nachgelegt, als das Völlegefühl verschwunden war.
Ich hatte fest mit einer Zunahme gerechnet, die Waage sagte aber, dass ich an den beiden Ladetagen 800g abgenommen hatte!
Heute ist der zweite Diät-Tag - und es sind weitere 1800g weg (in Worten: Eintausendachthundert), also habe ich jetzt 2,6 kg weniger als vor den Ladetagen!

Ich fasse es kaum, freue mich aber umso mehr! Bild

Ja, es ist mir klar, dass das jetzt nicht jeden Tag so aussieht und es auch einmal "Umformungstage" gibt (Maßband ist gewetzt) - aber es funktioniert und ich bleibe dran!
DO MORE OF WHAT MAKES YOU HAPPY !

Bild
Benutzeravatar
Gundel
Star
 
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 8. März 2013, 21:57
Wohnort: Bayern

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Mandelrose » Sonntag 17. März 2013, 13:07

:welcome: Liebe Gundel! Und eine erfolgreiche Schmelze! :zuwink:
Liebe Grüße Mandy

Mandy´s Werdegang

Dezember 2011 waren es noch 104,6 kg
Neustart wird erforderlich!
Bild
Benutzeravatar
Mandelrose
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2121
Registriert: Montag 16. Januar 2012, 18:26
Wohnort: Berlin Nähe

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Gundel » Sonntag 17. März 2013, 13:11

Danke, Mandy!
Deinen Thread habe ich bisher zu ungefähr einem Drittel durchgelesen... echt! Ist aber auch super spannend!
Dir ebenfalls weiterhin viel Erfolg! :flower:
DO MORE OF WHAT MAKES YOU HAPPY !

Bild
Benutzeravatar
Gundel
Star
 
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 8. März 2013, 21:57
Wohnort: Bayern

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Sternchen » Sonntag 17. März 2013, 13:14

:welcome: ...toller Start :tops:
Viel Erfolg weiterhin! :flower: :flower:
Benutzeravatar
Sternchen
Topper
 
Beiträge: 1566
Registriert: Sonntag 1. Juli 2012, 09:18
Wohnort: Hessen

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Kinka » Sonntag 17. März 2013, 13:17

Dein Start war ja schon super :tops:

Weiterhin eine gute Schmelze und auch von mir herzlich Willkommen :flower:
Lieben Gruß Kinka

Bild

Start Ladetage 20.01.13
Benutzeravatar
Kinka
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2086
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 12:04
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon 312kati » Sonntag 17. März 2013, 14:26

Super Start! Viel Erfolg und:
Bild

LG Kati
Ups, ich hab ja ne Taille!
Ladetage: 12.+ 13.01.2013
- - - - - - -
Monat 1: - 9,3 kg
Monat 2: - 2,5 kg
Monat 3: - 2,4 kg
Monat 4: - 1,6 kg
Benutzeravatar
312kati
Top-Star
 
Beiträge: 735
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 19:19

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Gundel » Sonntag 17. März 2013, 15:25

Vielen Dank, ihr Lieben!
Natürlich werde ich dranbleiben - bei so vielen guten Beispielen steigt die Motivation ungemein! Bild
DO MORE OF WHAT MAKES YOU HAPPY !

Bild
Benutzeravatar
Gundel
Star
 
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 8. März 2013, 21:57
Wohnort: Bayern

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Chilli » Sonntag 17. März 2013, 18:16

Glückwunsch zu der bisherigen Abnahme und weiter so.. :tops:
Schönste Grüße Chilli.. :zuwink:
Bild
Benutzeravatar
Chilli
Foren-Profi
 
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 12:55

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Gundel » Sonntag 17. März 2013, 19:22

Das kann ich nur so an dich zurück geben, Chilli!
Du legst ja auch ganz schön vor! Da will ich doch nicht weit hinten anstehen! Bild
DO MORE OF WHAT MAKES YOU HAPPY !

Bild
Benutzeravatar
Gundel
Star
 
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 8. März 2013, 21:57
Wohnort: Bayern

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon viviviplus » Sonntag 17. März 2013, 19:27

Hast ja einen super Start hingelegt , wer nimmt schon während der Ladetage ab :rofl: :rofl: :rofl:
Wünsche weiterhin viel Erfolg bei der Schmelze .
Als Köchin hast du mit der Zeit bestimmt ein paar gute Ideen für unserem Speiseplan in p2
Herzlich
vivivi :zuwink:
Bild
1.Ladetag 25.05.2012
1.+2. Monat: -16,4 kg
3. Monat: -1,5 kg (Urlaub,kein Gramm zugenommen !)
4. Monat: -5,6 kg
5. Monat: -4,0 kg
http://www.youtube.com/watch?v=M6BVfIn3 ... re=g-all-u
Benutzeravatar
viviviplus
Top-Star
 
Beiträge: 555
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 13:22

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Gundel » Sonntag 17. März 2013, 19:38

viviviplus hat geschrieben:Hast ja einen super Start hingelegt , wer nimmt schon während der Ladetage ab :rofl: :rofl: :rofl:

Danke, viviviplus,
da sagst du was..! Ich bin auch ganz baff. Wenn ich jetzt in der Diätphase zunehmen sollte, weiß ich aber wenigstens, was ich ändern muss. :tops: (Ich denke, das liegt an den Globuli und den nicht eingenommenen KH, aus denen meine Mahlzeiten vorher überwiegend bestanden haben...)
Als Köchin hast du mit der Zeit bestimmt ein paar gute Ideen für unserem Speiseplan in p2

Oh ja, die habe ich garantiert! Würde mir jedenfalls Laune machen, die Rezepte zu verbreiten. Zurzeit muss ich mir das ja noch etwas verkneifen, aber wehe wenn ich losgelassen..!Bild
DO MORE OF WHAT MAKES YOU HAPPY !

Bild
Benutzeravatar
Gundel
Star
 
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 8. März 2013, 21:57
Wohnort: Bayern

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Gundel » Montag 18. März 2013, 11:38

Guten Morgen ihr Lieben! :zuwink:

Da habe ich doch gestern so lecker gegessen:
Tomatensuppe mit Zucchini, grüner Paprika und Garnelen - überhäuft mit frischer Petersilie am Mittag und abends Kabeljaufilet auf Pak Choi und Tomatengemüse,
als Zwischenmahlzeit einen Erdbeershake aus 80g Erdbeeren, gesüßt mit Stevia, gut durchgemixt mit einem Schuss Sojamilch und aufgefüllt mit Mineralwasser
und gegen 20 Uhr dann noch eine Orange.
Pappsatt war ich gestern! Hatte schon befürchtet, ich könnte doch etwas viel gegessen haben...

Und heute ist doch glatt schon wieder ein Minus von 1100g zu verzeichnen! Bild

Das finde ich irgendwie unheimlich, wenn ich mir vorstelle, dass mir das gleiche Essen ohne hHCG zu einem fetten Plus verholfen hätte... Andererseits gehe ich davon aus, dass das bestimmt nicht in diesem Tempo weiter geht. Wenn ich lese, wie ihr hier teilweise um 100g kämpfen müsst, bekomme ich auch schon beinahe ein schlechtes Gewissen.
:pfeif:
Zuletzt geändert von Gundel am Montag 18. März 2013, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
DO MORE OF WHAT MAKES YOU HAPPY !

Bild
Benutzeravatar
Gundel
Star
 
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 8. März 2013, 21:57
Wohnort: Bayern

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Honigblume » Montag 18. März 2013, 11:52

:laola: :laola: :laola: :laola:
:partyhaha: :partyhaha: :partyhaha: :partyhaha:
:flower: :flower: :flower: :flower:
Wie du siehst, ich freu mich trotzdem riesig für dich :kuss:
Honigblume
 

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Kinka » Montag 18. März 2013, 12:05

Hey, dass ist doch klasse :laola: :laola:

Ich freu mich wirklich über jede Abnahme :kuss:
Lieben Gruß Kinka

Bild

Start Ladetage 20.01.13
Benutzeravatar
Kinka
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2086
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 12:04
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gundel macht sich dünn(er)

Beitragvon Gundel » Montag 18. März 2013, 12:25

Vielen lieben Dank, Hongblume und Kinka! Bild

Das ist das Tolle an dieser Gemeinschaft: Alle freuen sich mit einem und jeder wird motiviert oder bei Bedarf auch getröstet. Es ist immer wieder so schön, die ganzen aufmunternden Nachrichten zu lesen! Spannend ist es mitunter auch, denn ich fiebere mit (ja, ich habe vor meiner Anmeldung hier schon eine Weile heimlich mitgelesen) und freue mich dann natürlich auch über jeden Erfolg, der gemeldet wird.
Bild

Also drücke ich euch ganz fest die Daumen! Bild
DO MORE OF WHAT MAKES YOU HAPPY !

Bild
Benutzeravatar
Gundel
Star
 
Beiträge: 407
Registriert: Freitag 8. März 2013, 21:57
Wohnort: Bayern

Nächste

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste