Serenas Tagebuch

Tagebücher

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon moviestar » Mittwoch 5. April 2017, 20:46

Ach menno Serena... das tut mir leid...
Vielleicht ist das auch unterschwellig der Stress der die Abnahme etwas blockiert...?!
Immerhin passt die Richtung wieder!
Bleib dran! Und wer weiß was sich Jobmäßig noch so tut! Gib nicht auf! :thumright:
Bild

14.01.2017-22.07.2017 minus 35 KG mit HCG und low carb (von 113,8KG auf 78,6KG)
02.01.2018-14.03.2018 minus 9,4 KG mit HCG und low carb (von 87,4KG auf 78KG)
moviestar
Topper
 
Beiträge: 1626
Registriert: Montag 9. Januar 2017, 11:47

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon süßebine 1 » Donnerstag 6. April 2017, 00:43

Ahaaa hier steckst du also jetzt :rofl: :welcome: back und natürlich kein ich dich auch noch. Ich hab mich schon gewundert wo du überall schreibst nur nicht in deinem "alten' Stübchen, da hab ich seit du wieder da bist immer mal reingeschaut aber hat sich nichts getan. Und jetzt bin ich durch Zufall auf dein neues Kämmerchen gekommen. Schön hast du es hier ich stell dir mal ein paar :flower: :flower: rein. Ich glaube ich habe sogar als letztes in dein altes Stübchen geschrieben. Ich lese mich die tage mal hier durch. Ich wünsche dir einen erfolgreichen Start :kuss:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3286
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Serena » Donnerstag 6. April 2017, 08:45

Tag 11
es geht bergauf! bzw. bergab :kotau:
Ich bin immerhin die 500g wieder losgeworden und stehe nun wieder bei 95,3. Ich hoffe der Zeiger bleibt hier nicht schon wieder hängen :trommel:

Ja ich bin derzeit sehr angespannt. Ich hab mir das alles sehr viel leichter vorgestellt. Vielleicht war ich zu naiv. Egal. Ich möchte meinen Cortisolspiegel nicht sehen bei dem Stress. Kein Wunder, dass da nicht viel geht. :Oooooch:
Hab glaub ich alle Betriebe der Umgebung aufgespürt, die die Kauffrau im Gesundheitswesen ausbilden und angeschrieben... Wir werden sehen.. :pfeif:
Hoffe nur, dass es nicht schon viel zu spät ist. Bei einigen war die Bewerbungsfrist schon vorbei. Die suchen ja zum Teil schon im November für das nächste Jahr.

Soviel für heute. Ich wünsch euch einen schönen Tag :kuss:
Bild
Benutzeravatar
Serena
Top-Star
 
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 18:34
Wohnort: Saarland

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Tyra » Donnerstag 6. April 2017, 08:52

Ich drücke Dir ganz feste die Daumen für eine Stelle. :flower: :flower:
Mein Weg zum Wunschgewicht
Bild
HCG Start: 02.01.2016
1. Monat: - 8 Kg | 3. Monat: - 4,3 Kg | 5. Monat: -3 Kg | 7. Monat: - 2.7 Kg | 9. Monat : - 2.7
2. Monat: - 4,2 Kg | 4. Monat : -4,3 Kg | 6. Monat: - 3,1 Kg | 8. Monat : - 3.5 Kg
Benutzeravatar
Tyra
Ehemalige
 
Beiträge: 3414
Registriert: Dienstag 12. Januar 2016, 16:53

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Serena » Freitag 7. April 2017, 08:14

Juhu! :zuwink:
Tag 12 hat gut begonnen: 200g Abnahme :laola:
Ich hoffe, dass ich am we in der 94er-Bereich komme.

Heute morgen bin ich Netz darauf gestoßen, dass es etwas gibt, das Meister-Bafög heißt. Es ist zumindest nicht altersgebunden. Hab nun grade eine Mail geschrieben, an den Menschen, der vermutlich dann auch meinen Antrag bearbeiten müsste und meine Situation erklärt.
Bin wirklich gespannt, was der antwortet.
Vielleicht ist das Thema Ergotherapie doch noch nicht ganz vom Tisch. :kotau:
Drückt mir die Daumen

Ich danke euch allen für eure lieben Worte und eure seelisch-moralische Unterstützung :kuss: :kuss: :kuss:

Serena :flower:
Bild
Benutzeravatar
Serena
Top-Star
 
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 18:34
Wohnort: Saarland

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon süßebine 1 » Freitag 7. April 2017, 09:42

Serena, da drück ich dir die Daumen, ich wollte das auch vor ein paar Jahren anstreben, aber Ergo, Logo u d Physio musst du zumindest damals selbst bezahlen. Eine ehemalige Kollegin hatte das gemacht und hat dafür richtig Geld in die Hand nehmen müssen. Ja ich bin auch gerade am Umorientierung und weiß noch Nicht wo es hingeht gehen soll. Aber du hast auch Schulter? Was hast du da ? Kopf hoch liebe Serena mir schaffen das schon :sunny:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3286
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Serena » Freitag 7. April 2017, 12:08

was genau mit meiner Schulter ist, ist nicht geklärt. Hab Ende des Monats ein MRT, dann weiß ich mehr...
Ich weiß nur, dass sie unter Belastung total verkrampft und schmerzt, dann will der Arm nicht mehr über die Schulterhöhe hinaus.

Tja Meister-Bafög fällt flach, da ich "keine " Erstausbildung hab und diese Ausbildung auch nicht auf eine andere Ausbildung aufbaut.
Jeder findet einen Haken warum er mir absagen kann. :motz:
Bafög scheitert daran, dass die Ausbildung erst im Oktober losgeht, nicht etwa im August. Das hätte noch gepasst!
:cry:
Bin echt mit meinem Latein am Ende.
Ich glaube nicht, dass mein Gatte einen Kredit über knapp 30 000€ bekommt und ihn dann erst in 3 Jahren anfängt abzuzahlen...
Bild
Benutzeravatar
Serena
Top-Star
 
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 18:34
Wohnort: Saarland

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Serena » Samstag 8. April 2017, 07:02

Tag 13 und ich hab ein Minus von 300g, stehe heute also bei 94,8. :flower:
Setpoint geknackt, es geht besser (glaub ich zumindest mal)

Gestern hatte ich eine witzige Idee: Gemüse (egal welches Brokkoli oder auch Blumenkohl) weichkochen, stampfen und ein paar Eier reinhauen. Das Ganze gut mischen und häufchenweise in der Pfanne anbraten. Et voilà: Gemüsebratlinge.
Weiß ja nicht, ob das schon ein alter Hut ist, aber es war lecker! :mjam:
Hätte ich vielleicht etwas mehr würzen sollen.

Ich überlege nun ersthaft, einen Kredit aufzunehmen um den Lebensunterhalt zu stemmen. Wisst ihr, ich hab jetzt schon 18 Jahre jeweils 8 Stunden Täglich (was ja immerhin 1/3 des Tages ist!) oder in der Selbstständigkeit war es noch länger, immer meine Lebenszeit mit Dingen vergeudet, die mir so wenig gegeben haben, dass ich sie irgendwann zu hassen gelernt habe. Ich habe immer nur das gemacht, was vernünftig war, obwohl ich es nicht wollte! :sad:
Ich will es nun endlich wissen und in meiner Arbeit aufgehen und wenn ich das die nächsten 10 Jahre abbezahlen muss! :trommel:

Mal schauen, was unsere Hausbank meint... :pfeif:
Ich wünsch euch einen schönen Samstag :kuss:
Bild
Benutzeravatar
Serena
Top-Star
 
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 18:34
Wohnort: Saarland

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Mamadick » Samstag 8. April 2017, 07:50

Liebe Serena...wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Will sagen, dein Kopf ist schon bereit für diesen Schritt, tu ihn und erfreue dich an dieser neuen Arbeit, die dich voll und ganz zufriedenstellt. :kuss:

Deine Bratlinge klingen lecker, das kannte ich noch nicht. Ich hab noch einen Blumenkohl hier zu liegen, probier ich heut abend mal aus. :partyhaha:
Liebe Grüße Anja


Bild
Benutzeravatar
Mamadick
Topper
 
Beiträge: 1946
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 16:59
Wohnort: Sachsen

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Baschi » Sonntag 9. April 2017, 10:04

Serena, ich wünsche dir einfach gutes Gelingen und wenn es halt was von der Bank benötigt, dann mach das, denn wie du sagst möchtest du nach so vielen Jahren auch das machen was dir selbst gefällt und du gerne machen möchtest. :thumright:
Bild
Baschi
Star
 
Beiträge: 451
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2017, 10:06
Wohnort: Schweiz

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Halbmond » Sonntag 9. April 2017, 11:00

:zuwink: Hallo liebe Serena, erstmal Glückwunsch zu der 4, die Du nun vor mir eingefangen hast :partyhaha: :partyhaha: :partyhaha: . Die meine hole ich mir aber auch nächste Woche. Hoffe ich :schwitz: . Mit meiner Schulter kämpfe ich auch schon seit 30 Jahren rum. Immer mal wieder bekomme ich Cortisonspritzen rein, die helfen dann kurze Zeit und die Schmerzen kommen bei mir in Schüben. Wenn es mir gutgeht, schmerzt die Schulter nur, wenn ich den Arm blöd bewege. Wenn es mir schlechter geht, tut sie dauerhaft weh, auch in der Nacht. Ich gehe in die Physiotherapie und mache spezielle Übungen, auch im Zirkeltraining bekommt meine Schulter eine Extra-Behandlung :rofl: . Mein Orthopäde legt mir schon seit 3 Monaten eine Stoßwellentherapie ans Herz, weil ich Kalk in der Schulter habe. Ich habe vor 25 Jahren schon mal eine gemacht, vielleicht ist es auch schon 30 Jahre her. Da war das Ganze noch in Entwicklung, es hat höllische Schmerzen verursacht, ein Schweinegeld gekostet und gebracht hats nix. :Oooooch: Deshalb war ich nicht sonderlich angetan von seiner Idee. Nun hat er mich aber einige Monate "bearbeitet" und ich habe zugestimmt. Die erste (von voraussichtlich 6) Behandlungen hatte ich letzten Mittwoch, ich werde berichten, wie es weitergeht. Gib Du auch mal Bescheid, was das MRT ergeben hat.
Für Deine Entscheidung hinsichtlich Deiner beruflichen Zukunft drücke ich Dir die Daumen. Und ja, sprich einfach mal mit Deiner Hausbank und hol Dir alle Infos ein, die Du brauchst :kuss: . Toi toi toi dafür!
Liebe Grüße, Ilse :kuss:
Mein Weg


Bild

Start DAK 10.01.2015: 105,0 kg - 10.7.15: 80,7
Start DAK 21.01.2017: 106,0 kg - 20.6.17: 87,6
NEUSTART 20.01.2018: 103 kg
1.-6. Monat: - 8,5 kg = 96,6 kg
7.-11. Monat: - 4 kg = 90,5 kg
12.M: - 2,5 kg = 88 kg
Benutzeravatar
Halbmond
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2037
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 17:08
Wohnort: westlich von München

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Serena » Sonntag 9. April 2017, 11:19

Guten Morgen ihr Lieben,
ach Ilse, das klingt ja gar nicht gut. Was arbeitest du denn? Da ist das sicher auch so eine Sache.. :kuss:
Man sagt ja, Schmerzen in der Schulter haben mit einer emotionalen Belastung zu tun.. :trommel:

Heute ist Tag 14 und Diva zeigt mir 200g weniger :thx:

Gestern hatte ich die Reste der Bratlinge mir saurer Sahne und fettarmem Mozzarella bestreut und ab in die Microwelle :mjam: , am Abend nen Salat mit saurer Sahne und Senf als Dressing. Es geht voran.... :kotau:
Heute wird gegrillt. Zum Fleisch gibts dann Paprikasalat mit fettarmem Fetakäse.

Hab mir nochmal Gedanken gemacht ... da es überall heißt: Ergo geht nicht Erzieher aber schon.... würd ich vielleicht alternativ doch in Erwägung ziehen, was anderes zu lernen. Ich hab als meine Kiddies in dem Alter waren oft im KiGa gesessen und hab den Kleinen vorgelesen. Basteln tu ich ja auch gerne und Singen und vorlesen....warum also nicht.
Erfahrungsgemäß ist es so... wenn man für etwas ganz arg kämpfen muss, um es zu erzwingen, ist es vielleicht nicht richtig. Ich wurde ja schon häufig mit der Nase draufgestubst, dass Erzieher ne Option wäre...meist sind das versteckte Hinweise, wo mein Weg hinführen soll... :flower:
Was meint ihr dazu?
Bild
Benutzeravatar
Serena
Top-Star
 
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 18:34
Wohnort: Saarland

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon süßebine 1 » Sonntag 9. April 2017, 17:06

Das ist ja super wie es bei dir läuft. :partyhaha: ich habe die Erfahrung g machen dürfen das ich mir meinen Beruf so wie ich ihn mir gewünscht hatte auch bekam. Zumindest für die zeit wo ich in hatte. Ich versuche gerade von dem was ich nicht mehr will Gedanken Abstand zu nehmen u d dass ist nicht so einfach. Aber da das Universum kein Nein kennt muss man das visualisieren was man möchte. Da bin ich gerade auch wieder dabei und es ist nicht einfach aber ich vertraue darauf. Das das was für mich gerade richtig uns wichtig ist bekomme ich. Denn alles was wir erleben hat ja einen Sinn und ist für irgendwas gut. So das War mein Wort zum Sonntag :kuss: und ich wünsche die eine schöne n :sunny: Tag
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 3286
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Tyra » Montag 10. April 2017, 08:59

Hallo Serena :sunny:
Ich habe mehrere Ausbildungen gemacht. Immer etwas wovon ich dachte es würde mir riesigen Spaß machen. Nur muss man auch davon leben können, als Selbständige. 2 der Ausbildungen wurden durch den Druck zur Belastung. Die letzte Ausbildung brachte dann endlich die Erfüllung, den Spaß und den Erfolg. Es tut so gut seinen eigenen Traum zu erfüllen und zu leben. Ich wünsche Dir das auch Du die Chance bekommst! :flower: :flower: :flower:
Mein Weg zum Wunschgewicht
Bild
HCG Start: 02.01.2016
1. Monat: - 8 Kg | 3. Monat: - 4,3 Kg | 5. Monat: -3 Kg | 7. Monat: - 2.7 Kg | 9. Monat : - 2.7
2. Monat: - 4,2 Kg | 4. Monat : -4,3 Kg | 6. Monat: - 3,1 Kg | 8. Monat : - 3.5 Kg
Benutzeravatar
Tyra
Ehemalige
 
Beiträge: 3414
Registriert: Dienstag 12. Januar 2016, 16:53

Re: Serenas Tagebuch

Beitragvon Zentis » Montag 10. April 2017, 20:49

Hallo Serena,

Ehrlich gesagt weiß ich nicht wie die Unterschiede von Bundesland zu Bundesland sind, aber bei uns in Niedersachsen wäre eventuell der KFW-STUDIENKREDIT etwas für dich. Auf der Seite KFW.de findest du alle erforderlichen Informationen.

Bezüglich einer Ausbildung zur Erzieherin ist das bei uns gar nicht so einfach. Erstmal wären da zwei Jahre schulische Ausbildung zur Sozialassistentin und anschließend nochmal zwei Jahre schulische Ausbildung zur Erzieherin. Die Schulplätze sind absolut rar.

Aber ich wünsche dir ganz viel Erfolg und du findest bestimmt etwas passendes für dich :thumright:

Liebe Grüße Schlumpfi
Bild

Leben 2.0. Start 01.02.19
Benutzeravatar
Zentis
Topper
 
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 1. September 2014, 22:48

VorherigeNächste

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 14 Gäste