wat mut dat mut - ran an den Speck

Tagebücher

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Sonntag 11. März 2018, 12:27

das Gewicht steht schon wieder.
Aber ich hatte in den letzten Tagen Energie ohne Ende. Ich war mal wieder ausgiebig schwimmen. Leider hab ich nur 35 Bahnen geschafft. Das waren mal 60 :kotau:
Im Studio sind zwei Wände neu tapeziert. Aber wenn man das eine Loch stopft, tut sich gleich das nächste auf. Jetzt müssen die restlichen Wände wenigstens gestrichen werden. Für Tapeten habe ich keinen Nerv mehr.
Heute ist mein Ausruhtag, aber nicht wirklich. Im Studio muss der ganze Kleinkram geputzt werden, für die Kunden in der nächsten Woche. Essen hatte ich schon gestern vorbereitet.
Hühnchen Frikadellen mit Salat. Freu mich aber nicht wirklich drauf. Oh man.
Der Blutdruck ist erst seit kurzer Zeit nieder. Sonst ist er schwindelerregend hoch und ich nehme reichlich Medis um ihn im Zaum zu halten. Scheinbar bin ich im Moment über dosiert.
Der Kardiologe hat aber erst im halben Jahr für mich Zeit. Bis dahin kann ich schon tot umgekippt sein. :Oooooch: War ein Witz.
Jeden Tag sage ich mir, die längste Zeit hat es gedauert. Durchhalten - durchhalten - durchhalten.
noch einen schönen Tag
Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Donnerstag 15. März 2018, 15:54

Hallo Hanne :zuwink: ich las dir mal ein paar :flower: :flower: fürs Studio da. Was machst du im Studio? Weil Kunden?
Ja das geschwanke kenne ich auch.
Ich habe heute auch Tomaten ausgesät und gestern das erste mal deine lecker Majo gemacht. Ich wünsche dir ne gute schmelze und die Leute kommen schon auf dich zu und werden es merken. :sunny: :kuss:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Donnerstag 15. März 2018, 17:49

88 - 86 - 85 -88 - 85 -86 das ist keine Lotto Vorhersage sondern mein Gewicht in den letzten Tagen. Was hat mein Körper nur? Kann er sich nicht endlich entscheiden?
Mal rauf mal runter. Frust - Der stramme, runde Bauch geht nicht weg. Ach ist das schön, wenn ich im Bett auf dem Rücken liege. Dann ist alles so schön glatt und flach.
Wenn ich von meinem Studio rede meine ich ein Nagelstudio. Das besteht schon einige Jährchen und es macht mir nach wie vor Spaß.
Der Topf mit den Tomatensamen steht auf der Fensterbank. Mal sehen ob ich es dieses Jahr schaffe Früchte zu ernten. Eine spezielle Sorte extra für Freiland.
Im Moment esse ich eher zu wenig, weil ich von dem Gemüse angewiedert bin und ganz darauf verzichte. Noch nicht mal der erste Spargel hat geschmeckt.
Heute hab ich mir Baby Spinat und Himbeeren mitgebracht. Das gibt es Morgen. Natürlich nicht zusammen.
eure Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Freitag 16. März 2018, 11:51

Ach Hanne , mach dich nicht scheckig. Das ist denke ich mir ein Setpoint bei dir. Durchhalten ist angesagt. Schnaps dir mal ein Maßband, vielleicht hat sich da schon was getan. Ich weiß es ist doof , wenn man sich anstrengt und es tut sich nur so ne Telefonnr. auf. Keiner sieht es und wenns ganz dick kommt, bleibt auch das Massband auf der Stelle stehen. Ich denke mir dann hat der Körper noch mir dem Knacken der Fett Zellen zu tun die hartnäckig sind. Aber es wird ja belohnt. Ich hab das auch schon um die 2 Wochen so gehabt.... Das wird und du wirst belohnt :kuss:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Montag 19. März 2018, 13:16

das Maßband will mir auch keinen Gefallen tun. Genau so wenig wie die Diva. Da wo ich jetzt stehe, das war in etwa für sehr lange Zeit das Gewicht bevor ich mit dem Rauchen aufgehört habe. Leider bin ich nicht sehr geduldig. Aber, dass ich jetzt schon 65 Tage P1 durchgehalten habe ist ein Wunder. An so etwas habe ich selbst nicht wirklich geglaubt.
Ja, ich weiß - ich bin der ewige Zweifler ohne Selbstvertrauen.
Leider muss ich jetzt ernsthaft über einen Ausstieg nachdenken. Das Herz spinnt so ein bisschen rum. Das kann ich nun so gar nicht gebrauchen. Ich bin auch kein junger Hüpfer mehr. :pfeif:
Nur dann muss ich mich auch mit dem jetzigen Gewicht und dem immer noch dicken Bauch zufrieden geben. Wenn ich mir sage, dass ich an keinem Schönheitswettbewerb oder Putenrennen mehr teilnehmen muss, macht die Sache auch nicht einfacher.
Ich versuche es noch ein paar Tage, und dann... mal sehen.
Eure Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Donnerstag 22. März 2018, 08:38

mir geht's gar nicht gut. Mein eigener Schwachsinn macht mich fertig.
Angefangen hatte alles vorgestern, wie ich beim Einkauf beschloss ein Stück Suppenfleisch mitzunehmen. Was soll bei einem Stück schierem Rindfleisch, ausser einer tollen Brühe schon passieren.
Aber dann war mir diese Brühe eben zu sehr Brühe und keine Suppe und ein Kohlrabi versank in den Fluten. Aber alles immer noch na, ja.
In den Tiefen der Gefriere tauchte eine Handvoll Mischgemüse auf und verschwand kurzerhand im Topf. Mein Gott was für ein leckeres Süppchen.
Bei dem Stöbern in der Gefriere machten mich außerdem ein paar Hähnchenoberkeulen dermaßen an. Es war kaum zu beschreiben. Schön gewürzt und auf ein Backblech und natürlich ohne diese wundervolle knusprige Haut und auf einem Kückenkrepp abgetupft, genossen.
Heute morgen wurde ich schon um 5 Uhr nach mehreren Hustenanfällen und von einem Wahnsinns Sodbrennen wach. Auf die Waage und was für ein Schock - 3kg mehr. Wirklich drei Kilo.
In dem Mischgemüse waren leider ein paar Möhren und Erbsen dabei und das Hähnchen war viel zu saftig um fettarm zu sein.
Nach so langer Zeit hab ich mich verleiten lassen. Jetzt heißt es Krone richten und weiter machen. Diese Schmach kann ich nicht auf mir sitzen lassen. Buchstäblich.
Eure Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Donnerstag 22. März 2018, 21:48

Ja genau und weiter geht's. Vielleicht mit ab u d an ein paar Fett Kalorien mehr und generell bei zwischen 700 und 800 Kalorien? Wenn es dir damit besser geht und du dabei abnimmst dann passt das doch. Ich sag dir mal ganz ehrlich in der Reha haben die sich bemüht für mich zu kochen. Nur ich hatte echt oft aich Erbsen und Karotte von denen auf dem Teller . Ich wusste daa sie wussten , daa ich ca 700 Kalorien zu mir nehme incl frphstücksquark mit Mischobst und ab und an hab ich auch nen hägnchenschenkel mit haut dabei gehabt und mir noch nen 2 gegönnt und ich habe trotzdem weiter abgenommen. Ich habe die er Karotte und Erbsen nur selten angerührt und mich am Salat vergriffen aber der war auch angemacht. Zuhause versuch ich schon im Plan zu bleiben, aber ich schaffe es nicht immer zu hundert Prozent. Aber hier gibt es dieses Gemüse nur wenn ich Suppe Gemüse in der Suppe habe. Ich will dir nur sagen .wenn man es wie Peter zb macht der mit mehr Kalorie besser abnimmt und es dir dabei besser geht dann mach es doch so.leiden bringt nix außer Frust und was dann passiert muss ich ja nicht erwähnen. Also vielleicht kann ich dir ja bisschen helfen damit :kuss:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Sonntag 25. März 2018, 11:56

scheinbar ist der Samstag immer mein Fresstag :mjam: Schon seit Wochen.
Deswegen brauche ich mich am Sonntag weder wundern noch wiegen.
Da ist auf jeden Fall mehr auf der Waage. Mein dermaßen vorgeschädigter Stoffwechsel ist sehr zickig und ziert sich dermaßen...und meine Brühe Trinkerei ist nicht gut. Egal welche Sorte ich ausprobiert habe, bei allen nehme ich zu. Leider habe ich auch die Tendenz zum übertreiben. Aber, nur eine Tasse ist mir zu wenig.
Unter der Woche habe ich durch verschiedene Aktivitäten gar keine Zeit sehr viel ans Essen zu denken. Super.
Karfreitag werde ich auf jeden Fall einen selbst gemachten Matjes Salat essen. Er wird Ostern zum Fest werden lassen. Keine Ahnung wieviel Kalorien das hat. Egal !!!
Einen schönen sonnigen Tag
Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Montag 26. März 2018, 10:44

Oh ja las ihn dir schmecken. Ich weiß wenn ich ihn gegessen hab, hab ich am nächsten Tag wassereinlagerungen. Was hat das mit den Brühe trinken denn auf sich bei dir? Daa kann da auch am Salz liegen. Ich kaufe dieses Woche das erste mal seit langem fertige Grüne Sosse und hab es nach dem bestellen schon bereut. Normal mach ich die in abgespeckter Version selbst. Hab aber keine Lust drauf gehabt und mal sehen was die Diva davon hält.
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Montag 26. März 2018, 11:11

das mit der Brühe ist seltsam...
Abends bekomme ich oft diesen seltsamen Heißhunger auf salzig.
Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass dieser Japp nach Salz anzeigt das im Körper irgend eine Entzündung ist. Aber das Blutbild gibt nichts her.
Also heißt es einfach verkneifen. Aber manchmal ist es eben nicht einfach.
Heute Morgen ist mir untergekommen, dass C30 Globuli nicht gut und zu hoch dosiert sind. Wisst ihr was davon zu halten ist? Und dass man diese Dosierung maximal einmal die Woche nehmen darf. Vielleicht hilft mir euer Schwarmwissen. :partyhaha:
eure Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Halbmond » Montag 26. März 2018, 13:03

Hallo Hermine,

stimmt - manchmal ist es nicht einfach. Fühl Dich einfach mal gedrückt :kuss: .

Ich habe aus dem Reformhaus eine Gemüsebrühe, die hat kein Salz und auch sonst nix, was wir nicht dürfen. Hast Du so etwas in der Art schon probiert? Mit dem Zeug würze ich auch meinen Salat etc.....

Ansonsten habe ich in Erinnerung, dass die Ernährungserfahrenen hier im Forum irgendwann mal empfohlen haben, in "solchen Zeiten", die C30 Globuli mit D12 Globuli zu ergänzen. Vielleicht ist das ja auch etwas für Dich, einfach mal mit den Globuli zu spielen. Dass die C30 insgesamt nicht gut sein sollen, kann ich von mir nicht sagen. Meine Werte sind sehr gut und ich nehme die ja auch schon ewig :kuss: .

Ich wünsche Dir viel Erfolg im Kampf gegen die Brühegelüste und sende Dir alles Liebe,

Ilse
Mein Weg


Bild

Start DAK 10.01.2015: 105,0 kg - 10.7.15: 80,7
Start DAK 21.01.2017: 106,0 kg - 20.6.17: 87,6
NEUSTART 20.01.2018: 103 kg
1. M:-6,4 kg
2. M:-0,3 kg
3. M:-1,5 kg
4. M:-0,4 kg
5.-8. M: Stabi: -0,3 kg
9. M:-
Benutzeravatar
Halbmond
Topper
 
Beiträge: 1920
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 17:08
Wohnort: westlich von München

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Montag 26. März 2018, 13:28

Muss mich kurzfristig berichtigen. Ich hab meine Grüne Soße angemeldet. Mir ist eingefallen das ich seit letzten Frühling ja einen Standmixer habe und da werde ich sie selbst machen. Hab die Kräuter sonst immer fein geschnitten.
So ich knuddel dich auch mal.
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon frechdachs66 » Montag 26. März 2018, 16:22

Huhu hanne :zuwink:
Ich glaube die essucht hat jeder....ich mache das dann auch mal....ärgere mich zwar am nächsten tag...aber dann geht die abnahme auch wieder besser.
Mit den c30 globolie kann ich auch nix besonderes sagen. Fühle mich wohl...bis auf meinem daumen :rofl: aber habe so auch kein hunger. Weiß nicht ob du geschrieben hast wieviel du nimmst....ich nehme morgends und abends jeh 3 Stück. ..reicht bei mir völlig aus.
Gemüse Brühe mach ich selber. Einmal eine schnelle variante....da nimmst einfach einen Bund suppengrün..waschen und kleinraspeln und anschließend pürrieren....allerdings kommt 150 g Salz rein zum konservieren....dann in gläser abfüllen und in Kühlschrank stellen...hält sich 1 jahr...bei mir nicht...da ich es für alles hernehme.
Dann die aufwendige variante....wenn du ein dörrgerät hast...dann nehme ich Zwiebel knobi Lorbeer karotten Petersilie ach alles was willst....trocknen lassen und zum Schluss zu Pulver verarbeiten mit 100g salz....das schmeckt so mega lecker....auch das habe ich immer da.
So dir einen schönen montag :kuss:
Bild
Benutzeravatar
frechdachs66
Top-Star
 
Beiträge: 698
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 16:04
Wohnort: pfalz

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon Hermine » Dienstag 27. März 2018, 19:27

danke für die Tips. Das mit dem dörren muss ich mir merken. Suppengrundstock hab ich immer einen Vorrat im Kühlschrank. Seit dem es den Thermi bei mir gibt.
Das ist auch nicht der Heißhunger auf Gemüse (das hängt mir langsam zum Hals raus) es ist die Gier nach Salz, egal in welcher Form.
Manchmal denke ich heißes Salzwasser würde mich glücklich machen. Das ist doch nicht normal. Aber....ich bin auch nicht normal :rofl:
Bei den Globuli nehme ich 2 x 5 Stück. Im Anfang, bei Beginn der Diät waren es mehr.
Eure Hanne
Bild
Benutzeravatar
Hermine
Star
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 14. Juni 2004, 22:16
Wohnort: Braunsbach

Re: wat mut dat mut - ran an den Speck

Beitragvon süßebine 1 » Freitag 30. März 2018, 11:44

Ich weiß nicht , aber ich hab im Hinterkopf , das ich mal gelesen hab , wenn so ein starker Salz Hunger da ist, das dann irgendein Mineral im Körper fehlt. Ich hatte ersichtlich gut 3 Wochen . Ich hätte salzstangen essen können hab ich aber nicht.ist aber wieder weg gegangen . Google doch mal beim Zentrum für Gesundheit.
Ich wünsche dir schöne Ostern und las es dir gut gehen :kuss:
Bild
süßebine 1
Bin hier zu Hause
 
Beiträge: 2170
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 11:36

VorherigeNächste

Zurück zu hcg * Erfahrungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste